11 Millionen Euro – Wir danken allen Lidl-Kunden

11 Millionen Euro, diese unglaubliche Summe haben Lidl-Kunden am Pfandautomat gespendet.

Seit 2009 hat Lidl Deutschland an den Pfandautomaten mit der Spendentaste die Möglichkeit eingerichtet, damit Kunden ihr Pfand den Tafeln spenden können.


Die gute Tat am Automat ist eine anhaltende Erfolgsstory. Dank den Lidl-Kunden kam bis Juli 2016 über die Pfandspende die beeindruckende Summe von 11 Millionen Euro zusammen. Bisher konnten schon knapp 1.400 Projekte in ganz Deutschland gefördert werden.
Sicher auch bei Ihnen vor Ort.


Sicher auch bei Ihnen vor Ort.

Über Kleinstbeträge steigt die Gesamtspendensumme für die Projekte der Tafeln stetig an und hilft dadurch den größtenteils ehrenamtlichen Mitarbeitern viele Menschen in Deutschland zu versorgen. An über 6.000 Automaten in den rund 3.200 Filialen von Lidl Deutschland sind die bekannten Spendenknöpfe angebracht. Die Kunden können mittels Knopfdruck entscheiden, ob sie einen Teilbetrag oder auch den gesamten Pfandbetrag an den Bundesverband Deutsche Tafel e.V. spenden möchten.

"Wir bei Lidl sind stolz und dankbar angesichts der großen Spendenbereitschaft unserer Kunden", so Marin Dokozić, Geschäftsleitungsvorsitzender von Lidl Deutschland. „Elf Millionen Euro sind eine unglaubliche Summe, die dazu beigetragen hat und auch in Zukunft dazu beitragen wird, dass die Tafeln in Deutschland die nötige Unterstützung erhalten und ihre Arbeit so gut fortsetzen können."

Auch der Vorsitzende des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V., Jochen Brühl, ist begeistert: „Jeden Tag entscheiden sich zahlreiche Kunden am Lidl-Pfandautomaten dafür, ihr Flaschenpfand der Tafel zu spenden. Aus diesen ganz individuellen Entscheidungen, die Welt ein wenig besser zu machen, ist im Laufe der Jahre etwas ganz Großes geworden. Lassen Sie uns gemeinsam diese einzigartige Erfolgsgeschichte weiterschreiben!"

1.400 Projekte und noch kein Ende in Sicht

Der Pfandspendenknopf steht für unbürokratische Hilfe, die ankommt: Etwa 1.400 Projekte konnten die Tafeln damit über die Jahre hinweg verwirklichen. Vielfältig wie die Bedürfnisse der Menschen sind auch die umgesetzten Projekte:

So konnte etwa in Baden-Württemberg die Küche eines Wohnprojekts für Senioren, kranke und behinderte Menschen eingerichtet werden. Durch die Anschaffung hat die Tafel die Grundlage für deren gesunde Ernährung geschaffen.

Im „KIMBAexpress" in Berlin baute die Tafel einen ausrangierten Eisenbahnwaggon zur Lehrküche um und bringt darin Kindern und Jugendlichen bei, wie sie selbst günstig und gesund kochen können.

Wichtig für die gesunde Ernährung ist auch die Einhaltung der Kühlkette. Im Saarland sorgt ein neues Kühlfahrzeug nun zum Beispiel dafür, dass zahlreiche Lebensmittelspenden nicht mehr abgelehnt werden müssen, sondern zu den Bedürftigen transportiert werden können.

Ein etwas anderes Projekt startete die Sterneberger Tafel in Mecklenburg-Vorpommern. Sie hat mit Hilfe der Spenden eine Trommelgruppe aufgebaut, die mittlerweile auch öffentliche Auftritte auf regionalen Festen absolvierte.

Projekte und Spendensummen nach Bundesländern

Stadtstaat/Bundesland Projekte* Spendensumme* (gerundet)
Berlin/Brandenburg 108 865.000 Euro
Baden-Württemberg 189 1.335.000 Euro
Bayern 149 890.000 Euro
Hamburg/Schleswig-Holstein 119 680.000 Euro
Hessen 100 730.000 Euro
Mecklenburg-Vorpommern 48 325.000 Euro
Niedersachsen/Bremen 165 1.300.000 Euro
Nordrhein-Westfalen 200 1.200.000 Euro
Rheinland-Pfalz/Saarland 66 410.000 Euro
Sachsen 85 515.000 Euro
Sachsen-Anhalt 92 545.000 Euro
Thüringen 75 395.000 Euro

* Bisher bewilligte Projekte und Spendensummen.