Obst & Gemüse

Unsere Frische ist unser Aushängeschild

Ungetrübter Genuss von Obst und Gemüse.

Vor allem für Obst und Gemüse gilt: Alles soll frisch und gesund auf den Tisch kommen! Ungetrübten Genuss ermöglichen wir, indem wir für einen besonders schnellen Warenumschlag bis in unsere Filialen sorgen.

Auch bei der Reduzierung von Pflanzenschutzmitteln setzen wir Maßstäbe: Grundsätzlich gilt, dass wir möglichst rückstandsfreie Ware anbieten wollen. Um diesen Anspruch konkret umzusetzen, haben wir für Obst- und Gemüse einen eigenen Standard festgelegt, der weit strengere Anforderungen definiert als die gesetzlichen Vorgaben.
Unser Ziel ist es, dass der Rückstandswert von bei Lidl angebotenem Obst und Gemüses um mehr als zwei Drittel unterhalb der gesetzlich erlaubten Höchstmenge liegt. Das bedeutet für unsere Kunden: Bei Lidl kaufen Sie besonders frisches Obst und Gemüse, das außerdem so rückstandsfrei wie nur möglich ist.

Die Voraussetzung dafür ist eine enge, langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Lieferanten und Erzeugern. Denn nur, wer die Lieferkette genau kennt, kann an den wichtigen Stellen für konkrete Verbesserungen und Weiterentwicklungen sorgen. Weil sie alle nach dem weltweit anerkannten GLOBAL G.A.P. Standard zertifiziert sind, haben unsere Lieferanten und Erzeuger beste Voraussetzungen, um gemeinsam mit uns ein spezifisches Qualitätsmanagement für Obst und Gemüse umzusetzen.

Qualitätsmanagement für Obst und Gemüse –
Sicher auf drei Säulen

1) Rückstandsmonitoring

Möglichst wenig Belastung unserer Obstsorten und Gemüseprodukte: Dafür untersuchen gut ein Dutzend externe, unabhängige auf Rückstandsanalytik spezialisierte Labore unsere Waren auf Pflanzenschutzmittelrückstände. Jede Probe wird genau unter die Lupe genommen, indem sie auf über 500 Wirkstoffe untersucht wird. Die Ergebnisse werden von Lebensmittelchemikern und Lebensmittelrechtlern genauestens ausgewertet und überprüft.

Damit Sie sich mit unserer Frischeware absolut sicher fühlen können, geht Lidl noch weiter: Produkte, die bekanntermaßen ein erhöhtes Risiko für Pflanzenschutzmittelrückstände haben, wie beispielsweise Weintrauben, werden intensiver getestet als eher unkritische Produkte. Und noch ein weiteres Beispiel zeigt unsere spezielle Vorgehensweise: An Tagen, an denen es in den Anbaugebieten viel geregnet hat, wird noch intensiver geprüft, weil die Feuchtigkeit mehr Schädlingsbefall nach sich zieht, was bei den Erzeugern zu verändertem Pflanzenschutzmitteleinsatz führen könnte.

Jeder Tag ist neu, jeder Tag bringt ein anderes Wetter, jeder Tag erzielt eine andere Ernte. Und deshalb gilt auch beim Lidl-Rückstandsmonitoring für Obst und Gemüse, dass es jeden Tag neu und individuell ausgerichtet werden muss.

2) Lieferantenmonitoring & Rückverfolgbarkeit

Aus unzähligen Untersuchungen, Analysen und Gutachten, die wir über viele Jahre durchgeführt haben, haben wir sehr viele Daten gesammelt: Unsere Rückstandsdatenbank gibt uns heute ein exaktes Bild über unsere Lieferanten und Erzeuger. So können wir genau darauf achten, dass die Qualität der Ware von Anfang an stimmt. Um stets am richtigen Ort die richtigen Maßnahmen zur Qualitätssicherung ergreifen zu können, haben wir die Rückverfolgbarkeit auf die gesamte Lieferkette ausgeweitet: Vom Anbau über Verpackung und Transport bis zum Eintreffen der Ware bei Lidl – wir dokumentieren lückenlos, wie unser Obst und Gemüse in die Filialen kommt. Diesen hohen Einsatz leisten wir ganz im Sinne unserer Kunden. Wie genau wir vorgehen, zeigen unsere Obst- und Gemüsekisten, in denen die Ware geliefert wird: Hier wird ein Rückverfolgbarkeitsetikett angebracht, das den gesamten Weg der Ware in allen Stufen der Lieferkette bis in unsere Filialen lückenlos dokumentiert.

3) Rückinformation

Wir haben unsere Lieferanten gezielt ausgewählt und arbeiten mit den meisten von ihnen bereits seit vielen Jahren erfolgreich und vertrauensvoll zusammen. Viele von ihnen sind mit uns vom kleinen Betrieb zum mittelständischen Unternehmen gewachsen. Wir verstehen unsere Erzeuger und Lieferanten als Partner, die gemeinsam mit uns an der möglichst geringen Belastung von Obst und Gemüse arbeiten. Um diese wichtige Aufgabe immer besser lösen zu können, haben wir ein abgestuftes Informationssystem entwickelt. Darüber stellen wir sicher, dass unsere Untersuchungsergebnisse, Analysen und Gutachten auch bei den Erzeugern und Lieferanten vorliegen. Nur so können wir gewährleisten, dass vor Ort auch die richtigen Maßnahmen ergriffen werden. Wir verstehen es als unsere Verantwortung, gemeinsam besser zu werden.