Wein zu Pizza und Pasta

Bei den italienischen Klassikern kommt es sehr darauf an, welcher Belag auf der Pizza den Geschmack dominiert bzw. welche Komponente den Geschmack der Pastasauce prägt. Eine Pizza mit Meeresfrüchten, Sardellen und Parmesan erfordert eher einen säurearmen Wein, wie einen Pinot Grigio (Grauburgunder) oder einen Trollinger. Zu einer Pizza mit Salami, Schinken und Paprika wählt man besser einen Chianti, Barbera oder Lemberger.