Weine aus Basilikata

Das Weinanbaugebiet Basilikata im Süden Italiens ist eines der kleinsten Anbaugebiete des Landes. Die Landschaft ist sehr gebirgig, zerklüftet und wird von vielen Wasserläufen geprägt. Der Weinanbau ist unter diesen Voraussetzungen keine einfache Aufgabe und die Rebflächen sind so zerklüftet wie Landschaft. Sehr viele kleine und kleinste Parzellen prägen das Bild.

Die hier erzeugten Weine haben ihren ganz eigenen Charakter. Da extreme Hitze, die in vielen anderen Gebieten Italiens die Traubenreife beeinflusst, hier nicht vorkommt, können die Trauben langsamer und länger reifen. Die Trauben und die erzeugten Weine profitieren von diesem einzigartigen Klima und sind mit intensiven Aromen ausgestattet.

Insbesondere die Rebsorte Aglianico gedeiht hier prächtig und kann ihr großes Potential zeigen. Die Weine sind tiefdunkel und kräftig, mit herrlichen Aromen und elegantem Körper versehen.

Rebfläche
Ca. 5.000 ha Anteil DOC/DOP 28%

Wichtige Rebsorten
Aglianico, Malvasia Nera, Sangiovese, Ciliegiolo Trebbiano, Fiano, Asprinio, Moscato Bianco

Klima
Hochgebirgsklima mit kühlen, gemäßigten Temperaturen.

Böden
Sedimentgestein vulkanischen Ursprungs. Mit Kalk, Sand und Lehm durchsetzt.