Weine aus der Toskana

Die Toskana ist das wohl berühmteste Weinanbaugebiet Italiens. Die Region bietet eine faszinierende Landschaft, die mit ihrer malerischen Schönheit jeden Besucher in seinen Bann zieht. Die klimatischen Voraussetzungen für den Anbau hochwertigster Weine könnten kaum besser sein und so prägen die Weinberge die Schönheit dieser Region maßgeblich mit.

Die beiden Hauptgebiete für den Weinanbau in der Toskana sind die Küstenregion nahe des Tyrrhenischen Meeres und das Hügelland zwischen Florenz und Siena. Aus dieser Region kommt der weltbekannte Chianti, der in einem genau definierten Gebiet erzeugt wird. Der für seine kraftvollen Aromen bekannte Brunello di Montalcino hat seine Heimat etwas weiter südlich, genauso wie der Vino Nobile de Montepulciano.

Ein besonders bekannter Weißwein der Region sollte jedoch nicht unerwähnt bleiben, der Vernaccia di San Gimignano, der rund um die gleichnamige Stadt erzeugt wird.

Rebfläche
Ca. 60.000 ha Anteil DOC/DOP 68%

Wichtige Rebsorten
Sangiovese, Sangiovese Grosso, Canaiolo Nero, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Trebbiano Toscano, Vernaccia, Malvasia

Klima
Warmes Mittelmeerklima an der Küste, etwas kontinentaler geprägt im Hügelland des Apennin.

Böden
Leichte, sandige Böden in der Küstenregion, Kreideböden und kalkhaltige Lehmböden im Hügelland