Betten

Das Bett ist der Mittelpunkt in so gut wie jedem Schlafzimmer. Im Idealfall verbringst du jeden Tag mindestens acht Stunden darin, sodass es wichtig ist, ein Bett zu finden, das zu dir passt. Unsere große Auswahl an Betten hält auch für dich garantiert das richtige bereit – vom einfachen Bettgestell bis zum gemütlichen Boxspringbett ist alles dabei.

Betten kaufen leicht gemacht: So findest du das richtige

Wie finde ich das richtige Bett?

Die Suche nach einem neuen Bett für das Kinder- oder Schlafzimmer kann eine aufwendige Aufgabe sein. Die große Auswahl an Betten macht die Entscheidung nicht gerade einfach. Um dennoch das passende Bett zu finden, sollten vor allem drei Aspekte berücksichtigt werden:

  • Welches Bett gefällt mir optisch am besten und passt zum Stil des Zimmers?

  • Welche Größe soll das Bett haben?

  • Welche Anforderungen habe ich an mein Bett, damit ich erholsam schlafen kann?

Wer sich diese Fragen nacheinander beantwortet, ist dem richtigen Bett bereits einige Schritte näher.

Welche Bettarten gibt es?

War früher das klassische Bettgestell vorherrschend in den Schlafzimmern, gibt es inzwischen eine Vielzahl an Arten. Eine erste Vorauswahl aus dem Angebot der Betten kann daher anhand des gewünschten Bett-Typs getroffen werden.

Bettgestell

Das einfache Bettgestell besteht aus einem Rahmen, der auf vier Füßen montiert ist. In der Mitte des Rahmens wird der Lattenrost platziert, darauf die Matratze. Bettgestelle sind einfach zusammenzubauen und werden aus verschiedenen Materialien wie Holz oder Metall gefertigt. Durch die großen Gestaltungsmöglichkeiten sind sie für viele verschiedene Schlafzimmer geeignet. Auch Hochbetten zählen zu den klassischen Bettgestellen.

Polsterbett

Polsterbetten sind ähnlich aufgebaut wie einfache Bettgestelle – mit zwei wesentlichen Unterschieden. Erstens ist der Bettrahmen rundherum mit Textil verkleidet, was dem Bett einen völlig anderen Look verleiht. Zweitens ist ein gepolstertes Kopfteil montiert, das zum Anlehnen beim Lesen oder einem Frühstück im Bett einlädt.

Funktionsbett

Bei Funktionsbetten wird das Bett zur Allzweckwaffe: Bettkästen und Schubladen schaffen zusätzlichen Stauraum oder beherbergen im Bettkasten direkt ein ausziehbares Gästebett mit Matratze und Lattenrost. Daher sind Funktionsbetten besonders für unordentliche Kinderzimmer oder kleine Räume eine gute Wahl.

Boxspringbett

Boxspringbetten weichen vom klassischen Aufbau mit Bettrahmen und Lattenrost ab. Stattdessen werden hier gleich drei Schichten aufeinandergestapelt: Ganz unten befindet sich die Box mit Federkern, darüber eine Matratze und ganz oben ein Topper. So entsteht im Boxspringbett das Gefühl maximalen Liegekomforts und eine ideale Unterstützung des ganzen Körpers.

Futonbett

Das Futonbett ist eine besonders niedrige Variante des Bettgestells. Ursprünglich aus dem asiatischen Raum stammend, hat diese Art des Betts auch im Westen inzwischen seine Fans gefunden. Futonbetten sind meistens minimalistisch und schnörkellos designt und passen somit gut in moderne Schlafzimmer. Für ältere Menschen oder solche mit Rückproblemen ist das Aufstehen und Hinlegen in diesem Bett jedoch oftmals mühsam.

Himmelbett

Besonders edel und etwas extravagant wirkt ein Himmelbett, bei dem das Bettgestell um hohe Pfosten ergänzt wird, die Bettvorhängen und Baldachin Halt geben. Das Himmelbett kann dabei sowohl Prinzessinnenträume im Kinderzimmer erfüllen als auch im Schlafzimmer der Erwachsenen für Romantik sorgen.

Schrankbett

Für besonders kleine Schlafzimmer, Einzimmerwohnungen oder Gästezimmer kann ein ausklappbares Schrankbett als Alternative zu Schlafsofas praktisch sein. Tagsüber wird das Bett einfach eingeklappt und nimmt keinen wertvollen Platz weg. Abends lässt sich das Bett dann mit wenigen Handgriffen ausklappen. Schrankbetten sind jedoch meistens nur in schmalen Varianten erhältlich, als Doppelbett werden sie kaum angeboten.

Welche Bettgröße ist für wen geeignet?

Grundsätzlich lassen sich Betten in Einzelbetten und Doppelbetten sowie in Betten für Babys, Kinder und Jugendliche einteilen. Das Hauptunterscheidungsmerkmal ist hierbei die Bettgröße beziehungsweise die Größe der Liegefläche. Für einen hohen Schlafkomfort sollten am Kopf- und am Fußende jeweils mindestens 10 cm Platz sein. Wenn die Standardgrößen nicht ausreichen, gibt es zahlreiche Hersteller, die andere Maße wie Überlänge oder -breite anbieten.

Bettgröße Ideal geeignet als
40 × 90 cm Babybett
60 × 120 cm, 70 × 140 cm Kinderbett
90 × 200 cm, 80 × 200 cm Jugendbett
100 × 200 cm, 120 × 200 cm, 140 × 200 cm Einzelbett
160 × 200 cm, 180 × 200 cm, 200 × 200 cm Doppelbett

Auf die Größe kommt es an:

Beim Bettenkauf darf die Größe der Liegefläche nicht mit der tatsächlichen Größe des Betts verwechselt werden – sonst kommt es beim Aufbau schnell zu bösen Überraschungen. Bei den Gesamtmaßen sind immer auch Details wie ausladende Kopf- oder Fußteile, breite Rahmen oder Aufsätze zu berücksichtigen, damit das Bett auch tatsächlich am gewünschten Platz aufgebaut werden kann.

Welche Materialien gibt es?

Die Wahl des richtigen Materials für das Bett hängt von verschiedenen Faktoren ab. Am beliebtesten sind Holz, Metall und Polster, wie sie bei Polsterbetten oder Boxspringbetten verwendet werden.

  • Bei Betten aus Holz sollte am besten auf Massivholz wie Buche, Kiefer oder Eiche gesetzt werden. Massivholzbetten sind robust, langlebig und haben einen positiven Einfluss auf das Raumklima. Durch eine passende Lackierung kann das Holz problemlos an jeden Schlafzimmerstil angepasst werden. Unlackiertes Holz braucht regelmäßige Pflege, damit es lange schön bleibt. Außerdem ist Holz empfindlich, was Kratzer und Schrammen betrifft.

  • Betten aus Metall sind meistens aus schwerem Gusseisen oder pulverbeschichteten Metallen. Metallbetten sind pflegeleicht und haben den Vorteil, dass sie oftmals filigraner wirken als massive Holzbetten. Dafür fügt sich der Metalllook nicht in jedes Schlafzimmer problemlos ein – am besten eignet sich hier der Landhausstil oder ein Schlafzimmer im Industrial-Stil.

  • Polsterbetten können extrem gemütlich wirken und durch die große Auswahl an Stoffen und Farben gibt es zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Ein dezenter Look ist genauso möglich wie bunte Highlights. Hausstauballergiker sollten jedoch besser auf ein Polsterbett verzichten. Die Pflege des Polsterbetts hängt vom Material ab: Echtleder und Samt sind eher empfindlich, während Microfaser oder gewebte Strukturstoffe unempfindlich und robust sind.

Welche Rolle spielen Lattenrost und Matratze?

Ob Funktionsbett, Polsterbett oder Futonbetten: Das Bett allein entscheidet nicht über den guten Schlaf. Für ein angenehmes Klima und eine ideale Entlastung des Körpers in der Nacht sind vor allem ein geeigneter Lattenrost und eine passende Matratze unverzichtbar. Viele Betten werden ohne Lattenrost und Matratze geliefert oder die Teile können einfach ausgetauscht werden, sodass das Bett an die individuellen Anforderungen angepasst werden kann. Unsere Ratgeber zum Thema Lattenroste und Matratzen helfen bei der Suche nach den richtigen Produkten.