Specials:

Der vergessene Sieg

Taschenbuch, 221 Seiten, Autor(en): Lehnstaedt, Stephan

Der Polnisch-Sowjetische Krieg ist die Urkatastrophe des osteuropäischen 20. Jahrhunderts. An seinem Ende stand eine labile Friedensordnung, deren Spannungen selbst durch den Zweiten Weltkrieg...
Weitere Produktdetails

nur
online
Lieferung: Innerhalb von 4 Arbeitstagen
14
.
95
*
inkl. MwSt. Versandkostenfrei!

Versandkosten und Lieferzeiten

Artikelnummer: 100297163

Jetzt teilen:

Der Polnisch-Sowjetische Krieg ist die Urkatastrophe des osteuropäischen 20. Jahrhunderts. An seinem Ende stand eine labile Friedensordnung, deren Spannungen selbst durch den Zweiten Weltkrieg nicht aufgelöst werden konnten. Bis heute streiten die osteuropäischen Staaten um nationale Minderheiten und historische Grenzen - und der gegenwärtige Konflikt in der Ukraine wirkt geradezu wie eine Neuauflage der Kämpfe von vor einhundert Jahren.
Nachdem polnische Truppen 1919 Kiew, Minsk, Wilna und große Teile des europäischen Russlands besetzt hatten, konnte die vom heimischen Bürgerkrieg geschwächte Rote Armee zurückschlagen, die Ukraine erobern und erst vor Warschau mit knapper Not aufgehalten werden. Es war Józef Pi?sudskis "Wunder an der Weichsel", das heute so gerne als Rettung Europas vor dem Bolschewismus interpretiert wird. Doch damals ging es nicht um einen Konflikt zwischen Zivilisation und Barbarei, sondern um handfeste imperiale Ambitionen weit über Polen und Russland hinaus: Hunderttausende toter Soldaten und Zivilisten waren in ganz Osteuropa zu beklagen, riesige Landstriche wurden verwüstet, und wieder einmal sah man in den Juden die Ursache allen Übels. Stephan Lehnstaedt liefert die erste deutsche Untersuchung dieses Krieges und seiner bis in die Gegenwart reichenden Folgen. Er erzählt keine russische Geschichte, sondern die Auseinandersetzung Polens und der Ukraine mit ihrem übermächtigen Nachbarn, die für das Verständnis des heutigen Osteuropas so wesentlich ist.
  • Erscheinungsdatum: 2019.08
  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Erscheinungsdatum: 02.09.2019
  • ISBN: 9783406740220
  • Sprache: Deutsch
  • Taschenbuch: 221 Seiten
  • Verlag: Beck
  • Text Review:

    "Es ist das große Verdienst dieses Buches, ein Licht auf die bis heute nachwirkenden Verheerungen des polnisch-sowjetischen Krieges von 1919 bis 1921 zu werfen." Hessische Allgemeine "Der Spezialist für den Holocaust [erklärt] zentrale Rahmenbedingungen für den Zweiten Weltkrieg." Welt online, Berthold Seewald


    Personenporträt:

    Stephan Lehnstadt ist Professor für Holocaust-Studien und Jüdische Studien am Touro College Berlin.


    Titel Zusatz:

    Der Polnisch-Sowjetische Krieg 1919/20 und die Entstehung des modernen Osteuropa


    Autor(en):

    Lehnstaedt, Stephan


    Erscheinungsdatum:

    02.09.2019


    Auflage:

    2. Aufl.


    Abmessungen:

    (H) 0,20 (B) 0.13 (T) 0.01


    Gewicht in Gramm:

    229 gr


    Seitenzahl:

    221


    Herausgeber:

    Beck


    Sprache:

    Deutsch


    Reihe:

    C.H. Beck Paperback


    Reihe Band Nr.:

    6356


    Inhaltsverzeichnis:

    Inhalt Prolog 1. Osteuropa am Ende des Ersten Weltkriegs 2. Das lange Jahr 1919 3. "Mi?dzymorze" - Zukunftsvorstellungen für ein Polen "zwischen den Meeren" 4. Die Ukraine: Aufgerieben zwischen Polen und Russland 5. Expedition nach Kiew 6. Die Rote Armee marschiert nach Warschau 7. Zwischen allen Fronten: Juden und andere Zivilisten 8. Die Schlacht um Warschau 9. Helden und Versager: Der Pi?sudski-Mythos und die Schuldzuweisungen in der Sowjetunion 10. Die Flucht der Roten Armee und die letzten Kämpfe um ein polnisches Imperium 11. Der Friedensvertrag von Riga 12. Bewunderer und Revisionisten - Das Erbe des Krieges 13. Der Polnisch-Sowjetische Krieg heute Dank - Anmerkungen - Archivalien - Literaturverzeichnis - Bildnachweis - Register - Karten


    Für dieses Produkt sind noch keine Bewertungen vorhanden.

    Wie funktioniert die Abgabe von Kaufbewertungen?

    Nach Bestellung und Erhalt der Ware erhalten Sie von eKomi eine E-Mail mit einem Link zur Kaufbewertungsseite. Daher ist es nötig, dass wir zur Abgabe von Kaufbewertungen mit Ihrer Einwilligung im Nachgang zu Ihrem Kauf vereinzelte Daten Ihrer Bestellung an den unabhängigen Bewertungsdienstleister eKomi weitergeben. Nur Kunden, die Produkte erworben und mit diesen Erfahrungen gesammelt haben, können Kaufbewertungen abgeben. Auf diese Weise sichern wir die Qualität der eingehenden Bewertungen. Ihre Einwilligung in den Erhalt der E-Mails und die Weitergabe der Bestelldaten können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzbestimmungen.