Specials:

Die Entscheidung liegt bei dir!

Hardcover, 263 Seiten, Autor(en): Sprenger, Reinhard K.

Anleitung für ein gelungenes Leben Nur zu schnell richten wir uns ein in der alltäglichen Unzufriedenheit und fühlen uns als ohnmächtiges Opfer der Sachzwänge. Aber ein gelungenes Leben ist...
Weitere Produktdetails

nur
online
Lieferung: Innerhalb von 4 Arbeitstagen
22
.
00
*
inkl. MwSt. Versandkostenfrei!

Versandkosten und Lieferzeiten

Artikelnummer: 100294730

Jetzt teilen:

Anleitung für ein gelungenes Leben

Nur zu schnell richten wir uns ein in der alltäglichen Unzufriedenheit und fühlen uns als ohnmächtiges Opfer der Sachzwänge. Aber ein gelungenes Leben ist keine Glückssache, es verlangt vielmehr selbstverantwortliches und entschiedenes Handeln. Wie man sein Glück beim Schopf packt, zeigt Reinhard K. Sprenger in diesem aufrüttelnden Buch, das jetzt um ein neues Kapitel zum Thema Burn-out erweitert wird. Es ist Zeit, die eigenen Wünsche und Bedürfnisse ernst zu nehmen und seine Zukunft in die Hände der Person zu legen, die einem am besten vertraut ist: sich selbst.
  • Erscheinungsdatum: 29.12.2015
  • Hardcover: 263 Seiten
  • ISBN: 9783593505374
  • Sprache: Deutsch
  • Verlag: Campus Verlag
  • Text Review:

    "Ein Buch, das man Freunden schenkt, denen man etwas Wichtiges weitergeben möchte.", youngstart, 23.03.2016


    Personenporträt:

    Dr. Reinhard K. Sprenger, promovierter Philosoph, gilt als profiliertester Managementberater und Führungsexperte Deutschlands. Zu seinen Kunden zählen nahezu alle großen DAX-Unternehmen. Er lebt in Zürich und Santa Fe, New Mexico. Sprenger ist bekannt als kritischer Denker, der nachdrücklich dazu auffordert, neues Denken und Handeln zu wagen.


    Titel Zusatz:

    Wege aus der alltäglichen Unzufriedenheit


    Autor(en):

    Sprenger, Reinhard K.


    Kurzbeschreibung:

    Anleitung für ein gelungenes Leben Nur zu schnell richten wir uns ein in der alltäglichen Unzufriedenheit und fühlen uns als ohnmächtiges Opfer der Sachzwänge. Aber ein gelungenes Leben ist keine Glückssache, es verlangt vielmehr selbstverantwortliches und entschiedenes Handeln. Wie man sein Glück beim Schopf packt, zeigt Reinhard K. Sprenger in diesem aufrüttelnden Buch, das jetzt um ein neues Kapitel zum Thema Burn-out erweitert wird. Es ist Zeit, die eigenen Wünsche und Bedürfnisse ernst zu nehmen und seine Zukunft in die Hände der Person zu legen, die einem am besten vertraut ist: sich selbst.


    Erscheinungsdatum:

    29.12.2015


    Auflage:

    15. Aufl.


    Abmessungen:

    (H) 0,22 (B) 0.14 (T) 0.02


    Gewicht in Gramm:

    468 gr


    Seitenzahl:

    263


    Herausgeber:

    Campus Verlag


    Sprache:

    Deutsch


    Ausschnitt:

    Vorwort zur überarbeiteten Neuauflage Tu, was du willst, sagte Gott, und zahle dafür. (aus dem Spanischen) Einige Jahre sind vergangen, seit ich die Erstfassung dieses Textes geschrieben habe. Jahre der Erfahrung mit einem Buch, das auf leisen Sohlen die Menschen erreichte - weniger als Liebling der Bestsellerlisten, mehr als Empfehlung Einzelner, die einem Freund oder einer Freundin etwas Wichtiges weitergeben wollten. Keines meiner Bücher hat so viele Menschen bewegt, nie hatte ich so viele E-Mails und Briefe bekommen. Ziel meines Schreibens ist es gewesen, Menschen jenseits der Unternehmensgrenzen mit den Ideen zu erreichen, an denen ich seit vielen Jahren gearbeitet hatte und die bis heute Kern meiner beraterischen Tätigkeit sind. Das ist mir gelungen, und darüber bin ich sehr glücklich. Nun die überarbeitete Neuauflage. Denn es gibt Menschen, und es sind nicht wenige, die die menschliche Freiheit nicht als Lust, sondern als Last empfinden. Sie können es gar nicht erwarten, jene Verantwortung wieder loszuwerden, die der Wegbegleiter der Freiheit ist. Und deshalb suchen sie Entlastungen. Und natürlich finden sie die - sowohl bei der politischen Philosophie als auch bei der Hirnforschung. Da beide Einsprüche gegen die Freiheit sehr populär sind, wollte ich sie nicht unkommentiert lassen. Die Entscheidung liegt bei dir! ist eine Lebensphilosophie des Wollens, im Gegensatz zu vielen anderen Angeboten, die durch ein Sollen charakterisiert sind. Ja, sie will gerade die Fesseln des "Du sollst!" sprengen. Sie will ein Leben ohne Angst ermöglichen. Sie will die Freiheit mehren. Sie will die Menschen nicht in die Zwangsjacke von Moralvorschriften stecken, sondern den aufrechten Gang der selbstbewussten Mündigkeit üben. Das ist ihr Wahlspruch: "Ich will die Welt nach meinem Willen prägen - soweit es in meiner Macht steht." Die höchste Kunst ist es dann, auch ein Sollen zu wollen. Aber dazu später mehr. Angesichts der deutschen Jammerkultur scheint mir das Buch aktueller denn je. Es antwortet vor allem aber auf die alltäglichen und zeitlosen Fragen. Manches erscheint beim Lesen offensichtlich. Aber sind nicht alle Fragen einfach, wenn man die Antworten weiß? Für viele dieser Antworten reklamiere ich keine Eigentumsrechte; sie sind zum Teil einige tausend Jahre alt. Ich habe sie nur aufgegriffen und auf Gegenwärtiges bezogen. So können Sie mit ihnen alles Mögliche tun: den Sinn des Lebens entdecken, den Liebeskummer bewältigen, das Erziehungsproblem lösen, den Beziehungskonflikt schlichten, das Wichtige vom Unwichtigen scheiden, Ihr Leben in neuem Licht sehen, kurz: Wege zum persönlichen Glück entdecken. Die möglichen Auswirkungen des Buches möchte ich daher in eine Warnung kleiden: Vorsicht, es könnte Sie verändern! Einleitung Von ungeahnten Möglichkeiten Vielleicht sitzen Sie gerade in Ihrem Wohnzimmersessel oder an Ihrem Schreibtisch, entspannen sich auf einer Gartenliege, reisen im Intercity, warten im Wartezimmer eines Arztes ... und haben dieses Buch aufgeschlagen. Meine Frage an Sie: Was möchten Sie jetzt eigentlich noch lieber tun, als dieses Buch zu lesen? Sofort fallen Ihnen sicher einige Dinge ein: auf den Bahamas am Strand liegen, mit dem/der Geliebten durch Venedig bummeln, in den Alpen wandern, mit Freunden feiern ... Suchen Sie sich aus, was Sie jetzt eigentlich lieber tun würden. Nun habe ich eine gute Nachricht für Sie: DAS KÖNNEN SIE JETZT TUN! Sie können, wo auch immer Sie sind, augenblicklich das tun, was Sie eigentlich tun möchten. Sie können jetzt den Flug in die Karibik buchen, zur Bergwanderung aufbrechen, die Freunde zusammenrufen ... "Das ist doch blanker Unsinn!", denken Sie wahrscheinlich, "als ob man immer das tun könnte, was man am liebsten tun möchte!" Und es fallen Ihnen sicher hundert Gründe ein, warum es nicht möglich ist, jetzt genau das zu tun, wonach Ihnen Herz und Sinn steht. "Ich kann doch hier nicht ei


    Inhaltsverzeichnis:

    Inhalt Vorwort zur überarbeiteten Neuauflage 9 Einleitung 11 Von ungeahnten Möglichkeiten 11 Worum es in diesem Buch geht - und worum nicht 14 Entscheiden können Die Macht der Wahlfreiheit 21 Ein Tag wie jeder andere 21 Ein wunderbares Geschenk 24 Hinter selbst gewählten Gittern 25 Preisvergleich 28 Die kalten Duschen des Lebens 31 Der Mythos der Sachzwänge 33 Wer sitzt am Steuer? 33 Opfer der Umstände? 37 Spielball des Arbeitsmarkts? 40 Opfer-Storys 46 Nachrichten aus dem Jammertal 46 Jargon der Ohn-Macht 50 Das Pontius-Pilatus-Syndrom 55 Keine Zeit! 58 Mach's anderen recht! 60 Welch ein Stress! 62 Die anderen sind schuld! 65 Der Wille zur Ohnmacht 68 Was tue ich dazu? 68 Unterlassungssünden 70 Das Elend der guten Vorsätze 72 Der Traum vom Retter 74 Wünschen, Warten, Wundern 76 Bescheiden statt Entscheiden 78 In der Pflicht 81 Grenzen der Freiheit 87 Der Zwang zur Freiheit 87 Unvermeidliches und Unwillkürliches 90 Entscheiden lassen Bestraft durch Belohnung 95 Zuckerbrot und Peitsche 95 Von Menschen und Hamstern 96 Verlust der Lust 98 Süße Drogen 102 Neid und Missgunst 105 Prämien für Sinnlosigkeit 108 Das Ende der Risikofreude 111 Ausgereizt 115 Burn-out 119 Das Paradox der Freiheit 125 Unklare Motive 127 Psychologische "Anteiber" 129 Einflüsterung 1: "Du kannst alles haben!" 130 Einflüsterung 2: "Es gibt richtige Entscheidungen!" 133 Was tun? 136 Ein Beispiel 140 Der Sirenengesang des Lobens 143 Verhängnisvolles Lob 143 Lob gegen Leistung 144 Manipuliert durch Lob 146 Anschlag auf die Freiheit 147 Beschämt durch Lob 149 Kalte Nesselfetzen 150 Lob verhindert Spaß am Tun 153 Wie denn besser? 155 Fragen gestellt - durch Fragen gestellt 158 Nur gefragt? 158 Das Warum-Spiel 159 Sagen statt fragen 161 Die Vorbild-Falle 164 Lebende Imitate 164 Zweite Sieger 166 Hannemann, geh du voran! 168 Der Tod des Glücks 170 Unvergleichliches vergleichen 170 Selbst-Vertrauen 174 Fremdbestimmt leben 176 Glück ist keine Glückssache 179 Entschieden leben Glück folgt der Entschiedenheit 183 Meister des Lebens 183 Ändern statt ärgern 188 Das Unglück abwählen 191 100 Prozent "Ja!" 196 Commitment leben 198 Das Geheimnis des Glücks 203 Vom Geben und Nehmen 203 Von Wegen und Zielen 207 Nutze den Augenblick! 209 Leben im Hier und Jetzt 215 Erfolg ist, was folgt 218 Das Beste geben 218 Der Münchhausen-Trick 220 Die Last der Ideale 222 Selbstbestimmt leben 230 "Ich": ein Sich-Ent-Schließen 230 Das Ende der Schuldzuweisung 231 Der trügerische Trost der "positiven Freiheit" 238 Ist Willensfreiheit eine Illusion? 243 Die Verwechslung von Freiheit und Zufall 246 Die Trennung von Hirn und Person 247 Willensfreiheit ist intuitiv und praktisch 248 Ausblick: Eine Kultur der Selbstverantwortung 252 Das egoistische Missverständnis 252 Macht hat, wer macht 259


    Für dieses Produkt sind noch keine Bewertungen vorhanden.

    Wie funktioniert die Abgabe von Kaufbewertungen?

    Nach Bestellung und Erhalt der Ware erhalten Sie von eKomi eine E-Mail mit einem Link zur Kaufbewertungsseite. Daher ist es nötig, dass wir zur Abgabe von Kaufbewertungen mit Ihrer Einwilligung im Nachgang zu Ihrem Kauf vereinzelte Daten Ihrer Bestellung an den unabhängigen Bewertungsdienstleister eKomi weitergeben. Nur Kunden, die Produkte erworben und mit diesen Erfahrungen gesammelt haben, können Kaufbewertungen abgeben. Auf diese Weise sichern wir die Qualität der eingehenden Bewertungen. Ihre Einwilligung in den Erhalt der E-Mails und die Weitergabe der Bestelldaten können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzbestimmungen.