Die Grundausstattung für den Gärtner

Diese Geräte brauchen Sie wirklich

Endlich ein eigener Garten! Damit es darin bald blüht und gedeiht, muss gegraben, gepflanzt und geschnitten werden. Für Garten-Neulinge stellt sich jetzt die Frage: Welche Gartengeräte braucht man für den Anfang wirklich?

Rasen und Beete pflegen

Ein satter, grüner Rasen ist das Aushängeschild Ihres Gartens. Ein Rasenmäher mit scharfen Messern ist die Grundlage dafür und darf bei der Grundausstattung natürlich nicht fehlen. Ob Spindelmäher, Elektromäher mit Kabel oder Benzin-Rasenmäher hängt von der Größe Ihres Gartens ab.

Zum Anlegen der Beete und zum Pflanzen von Stauden und Sträuchern brauchen Sie Geräte für die Bodenbearbeitung. Dazu zählen Grabgabel, Spaten und Rechen. Der Rechen glättet gelockerte Beete, während die Hacke das Werkzeug Nummer eins bei der Unkrautbekämpfung ist. Mit dem Spaten oder der Grabgabel heben Sie Pflanzlöcher aus.

Für den Schnitt von Gehölzen und Rosen tut eine solide Gartenschere gute Dienste. Falls Sie größere Sträucher und Bäume auf Ihrem Grundstück haben, brauchen Sie zusätzlich eine scharfe Astschere für dickere Äste.

Sollte Ihr Garten bereits von einer Laub-Hecke umrahmt sein, ist auch die Anschaffung einer Heckenschere Pflicht: Ohne regelmäßigen Schnitt dünnen Hecken aus und werden im Lauf der Zeit unansehnlich. Je nach Länge des Grundstücks brauchen Sie entweder nur eine Handschere oder eine elektrische Heckenschere, die schneller und präziser arbeitet als die Handschere.

Damit Ihre liebevoll gepflegten Pflanzen und der Rasen im Sommer nicht verdursten, müssen Sie sie regelmäßig gießen und bewässern. Ein Gartenschlauch mit Brause, Gießstab, Rasensprenger und Zubehör erspart Ihnen das Schleppen schwerer Gießkannen.

Mit diesem Grundstock ausgerüstet können Sie alle anfallenden Arbeiten im Garten problemlos verrichten!

Hier finden Sie weitere nützliche Gartenwerkzeuge.