Duschköpfe

Die schnelle Dusche am Morgen, um richtig wach zu werden, oder eine entspannte Dusche nach einem anstrengenden Tag gehören für viele einfach dazu. Damit Schmutz und Schweiß auch wirklich keine Chance haben und das Duschen zum komfortablen Erlebnis wird, ist der richtige Duschkopf entscheidend. Bei unserer Auswahl an Handbrausen, Duschbrausen, Kopfbrausen und Co. findest du garantiert das passende Modell.

Was ist ein Duschkopf und wie funktioniert er?

Als Duschkopf wird der Teil einer Dusche oder Duschwanne bezeichnet, der umgangssprachlich auch Brause genannt wird und am Ende des Schlauchs sitzt. Anders als ein Wasserhahn, aus dem das Wasser in einem Strahl austritt, verfügen Duschköpfe normalerweise über mehrere Düsen, die das Wasser auf eine größere Fläche verteilen und so ein komfortables Duschen erst möglich machen. Das Wasser wird durch den Schlauch in den Duschkopf geleitet und dort über die Sprayplatte nach außen verteilt. Intensität und Härte des austretenden Wassers können bei den meisten Duschköpfen über simple Drehmechanismen individuell eingestellt werden.

Duschkopf richtig reinigen und entkalken

Damit das Duschen auch wirklich Spaß macht und das Wasser mit dem gewünschten Druck austreten kann, muss der Duschkopf regelmäßig gereinigt werden. Vor allem Kalkablagerungen sorgen sonst dafür, dass die Düsen verstopfen und kein Wasser mehr austreten kann. Zum Entkalken bieten sich spezielle Putzmittel aus der Drogerie genauso an wie bewährte Hausmittel wie beispielsweise Essig.

Welche Arten von Duschköpfen gibt es?

Handbrause im Einsatz

Die im Handel erhältlichen Duschköpfe unterscheiden sich in ihrem Aufbau und ihren Eigenschaften teils deutlich. Grundsätzlich sind zunächst fest montierte Duschköpfe und sogenannte Handbrausen voneinander zu unterscheiden. Fest montierte Duschbrausen können unter der Decke oder an den Wänden der Dusche angebracht werden und sind in ihrer Position nicht veränderbar. Statt des üblichen Wasserschlauchs wird das Wasser hier meistens durch stabile, kleine Rohre geleitet, um die nötige Stabilität zu geben. Handbrausen sind die klassische Lösung, die in den meisten Badezimmern zu finden ist. Sie werden an den Wasserschlauch angeschlossen und in eine passende Halterung eingehängt, von wo aus sie flexibel einsetzbar sind. Innerhalb dieser beiden Kategorien lassen sich weitere Typen von Duschköpfen unterscheiden.

Kopfbrause

Die Kopfbrause ist die klassische Form des fest montierten Duschkopfes. Sie wird in der gewünschten Höhe unterhalb der Decke platziert, an der Wand montiert und überzeugt durch ihr modernes, schlichtes Design. Ähnliche Duschköpfe sind zum Beispiel auch oft in öffentlichen Duschen wie in Schwimmbädern oder Fitnessstudios zu finden.

Regendusche

Die Regendusche verfügt über einen besonders breiten Durchmesser zwischen 30 und 60 cm und imitiert somit einen sanften, warmen Regenschauer beim Duschen. Diese Art des Duschens ist besonders entspannend. Bei der Regendusche handelt es sich ebenfalls um einen fest montierten Duschkopf.

Wasserspar-Duschkopf

Wer beim Duschen besonderen Wert auf Nachhaltigkeit legt und gleichzeitig Geld sparen möchte, kann sich einen Sparduschkopf zulegen. Hier wird meistens dem Wasser zusätzliche Luft beigemischt, sodass der einzelne Tropfen voller und weicher wirkt. Alternativ arbeiten manche Duschköpfe auch mit extrakleinen Sprühdüsen, die nur wenig Wasser durchlassen.

LED-Duschköpfe als Highlight

Ein besonderer Hingucker mit hohem Entspannungsfaktor sind beleuchtete Duschköpfe. Die mit LEDs ausgestatteten Modelle können entweder einen anregenden Farbwechsel vollführen oder in einer gleichbleibenden Farbe leuchten.

Welche Eigenschaften sind beim Kauf entscheidend?

Jede Art der Duschbrause gibt es in verschiedenen Ausführungen. Damit der Duschkopf auch die gewünschten Anforderungen erfüllt, ist daher ein genauer Blick auf die Produkteigenschaften ratsam.

Merkmal Darauf ist zu achten
Größe Größe des Duschkopfes muss zur Größe von Dusche oder Badewanne passen.
Düsenanzahl und Strahlarten Verschiedene Strahlarten (Massagestrahl, feiner Nebel, Niesel) sollten sich möglichst einfach einstellen lassen.
Material Oberfläche pflegeleicht, hier kommt meistens Chrom infrage. Düsen entweder ebenfalls aus Metall (teurer, weniger Bakterien, mehr Kalk) oder aus Kunststoff (günstiger, mehr Bakterien, weniger Kalk, weniger langlebig).
Reinigung Duschköpfe mit Anti-Kalk-Ausstattung erleichtern die Pflege.
Brauseschlauch Wird ein passender Brauseschlauch benötigt, besteht die Auswahl zwischen Modellen aus Kunststoff und Metall. Auch die Länge sollte beachtet werden.

Bestehende Installation beachten

Wird der Duschkopf ausgetauscht, muss unbedingt die existierende Installation berücksichtigt werden. Ist ausreichend Wasserdruck da, um beispielsweise einen großen Duschkopf zu betreiben? Ist der neue Duschkopf für den Durchlauferhitzer geeignet? Wie viel Wasser kann der Ablauf abführen, sodass es keine Überschwemmung gibt? Die Eignung kann im Normallfall der Produktbeschreibung entnommen werden.

Fragen & Antworten

Wo wie hoch wird der Duschkopf angebracht?

Ein fest montierter Duschkopf wie beispielsweise eine Regendusche sollte etwa 20 bis 30 cm oberhalb des Kopfes angebracht werden.

Wie viel Wasser wird beim Duschen verbraucht?

Herkömmliche Duschköpfe verbrauchen beim Duschen zwischen 12 und 15 l Wasser pro Minute. Mit einem Sparduschkopf kann der Verbrauch jedoch um bis zu 50 Prozent gesenkt werden.

Wie installiere ich einen neuen Duschkopf?

Die Anschlüsse von Duschköpfen sind europaweit genormt, sodass mit dem passenden Werkzeug der Austausch einer Handbrause schnell erledigt ist. Bei fest montierten Duschköpfen ist die Unterstützung eines Fachmanns von Vorteil.