Elektrische Gurtwickler selbst nachrüsten

Um einen Rollladen öffnen oder schließen zu können, ist ein handgetriebener Gurtwickler nötig. Die elektrische Version macht das mithilfe eines kleinen Elektromotors und einer Steuerungsautomatik. Dieser Komfort kann leicht nachgerüstet werden, indem man mechanische Wickler gegen elektrische austauscht. Mit ein paar Tipps ist der Tausch einfach durchzuführen.

Elektrische Gurtwickler selbst nachrüsten

Um einen Rollladen öffnen oder schließen zu können, ist ein handgetriebener Gurtwickler nötig. Die elektrische Version macht das mithilfe eines kleinen Elektromotors und einer Steuerungsautomatik. Dieser Komfort kann leicht nachgerüstet werden, indem man mechanische Wickler gegen elektrische austauscht. Mit ein paar Tipps ist der Tausch einfach durchzuführen.

Den passenden Wickler auswählen

Gurtwickler mit digitalem Controller Rollladen-Gurtwickler mit digitalem Controler Das Nachrüsten von Rollläden mit manuellem Gurtwickler ist bei jedem Modell möglich. Unerheblich ist auch, ob der Wickler auf oder in der Wand montiert ist. Bei der Wahl des passenden Gurtwicklers ist lediglich Folgendes zu beachten:

  • Breite, Dicke und Länge des Gurtes
  • Zugkraft
  • Breite und Tiefe des neuen Gurtwicklers
Bei in der Wand verbauten Gurtwicklern ist wichtig, dass der zum Nachrüsten ausgewählte elektrische Gurtwickler die gleichen Maße hat wie der manuelle. So kann das neue Gerät passgenau in das bereits vorhandene Loch montiert werden. Handelt es sich bei dem manuellen Wickler um einen Schwenkwickler, der außerhalb der Wand befestigt ist, kann für den elektrischen Wickler eine neue Aussparung geschaffen werden.

 

Info

Rollläden können auf verschiedene Arten elektrisch gesteuert werden. Klassisch sind Taster, die sich am Wickler selbst befinden. Für viele Modelle gibt es eine Fernbedienung, mit der sogar die Steuerung mehrerer Rollläden möglich ist. Diese funktioniert meist über Funk. Neue elektrische Gurtwickler können auch über das WLAN gesteuert und in das Smart-Home-System integriert werden.

Die Länge berechnen

Viele Hersteller geben bei ihren Gurtwicklern an, wie lang der Gurt maximal sein darf, um in völlig aufgerolltem Zustand nicht von der Rolle zu rutschen. Während Breite und Dicke des Gurtes einfach auszumessen sind, gibt es für die Länge eine Formel: Höhe des Fensters (m) x 2 + Hälfte der Fensterhöhe (m).

Die Zugkraft berechnen

Die Formel für die Zugkraft lautet: Breite des Rollladens (m) x Höhe des Rollladens (m) x Gewicht des Rollladens (kg). Das Gewicht hängt vom Material des Rollladens ab:

  • Aluminium: ca. 5,5 kg/m²
  • Kunststoff: ca. 5 kg/m²
  • Holz: ca. 11 kg/m²

Für einen 2 Meter hohen und 1 Meter breiten Rollladen aus Aluminium ergibt sich beispielsweise eine Zugkraft von etwa 11 kg. Sicherheitshalber sollten noch 10 % aufgeschlagen werden. Denn: Beim Auf- und Abwickeln des Gurtes entsteht viel Reibung, die zusätzlichen Druck ausübt.

Anleitung: Elektrische Gurtwickler nachrüsten

Elektrische Gurtwickler kann man selbst nachrüsten. Wichtig ist, dass das neue Gerät während des Einbaus vom Strom getrennt ist. Für das Nachrüsten eines in der Wand verbauten Gurtwicklers wird lediglich ein Schraubenzieher benötigt. Ist für den elektrischen Wickler eine neue Aussparung in der Wand nötig, werden zusätzlich Hammer und Meißel oder ein Winkelschleifer gebraucht.

Schritt 1: Rollladen schließen

Schließe den Rollladen bis auf dem Spanner fast kein Gurt mehr liegt. Dadurch spannt er weniger und die Arbeit wird einfacher.

Schritt 2: Alten Gurtspanner entfernen

Löse die Schrauben des Gurtwicklers, um ihn aus der Wand herauszunehmen. Biege beim Herausnehmen die Sperre etwas nach oben, um ein unkontrolliertes Entspannen der Feder zu verhindern. Löse anschließend den Gurt heraus.

Schritt 3: Gurt am neuen Gurtwickler befestigen

Lege den Gurt in den neuen elektrischen Gurtspanner und befestige ihn darin. Manche Modelle müssen hierfür aufgeschraubt werden.

Schritt 4: Stromkabel zur Steckdose führen

Um sicherzugehen, dass das Stromkabel bis zur Steckdose reicht, führst du es vor dem Verschrauben des Gurtwicklers dorthin. Stecke es jedoch noch nicht ein.

Schritt 5: Neuen Gurtwickler verbauen

Führe den neuen elektrischen Wickler in das vorhandene Loch in der Wand und schraube ihn fest.

Schritt 6: Anschluss und Programmierung

Das Stromkabel kann nun eingesteckt und der elektrische Gurtspanner getestet werden. Viele elektrische Gurtwickler werden individuell programmiert: Beispielsweise kann sich der Rollladen am Fenster mithilfe einer integrierten Zeitschaltuhr zu bestimmten Zeiten automatisch öffnen oder schließen.

Fragen & Antworten

  • Kann ich auch einen elektrischen Rohrmotor nachrüsten?

    Ein Rollladenmotor treibt die Welle im Rollladenkasten an. Er funktioniert entweder mechanisch oder elektrisch. Das Nachrüsten der elektrischen Variante ist meist kein Problem, gestaltet sich jedoch aufwendiger als das Nachrüsten eines elektrischen Gurtwicklers. Denn dafür ist das Herausnehmen des Rollladens aus dem Kasten notwendig. Zusätzlich ist ein Jalousieschalter zu installieren.
  • Wie installiere ich einen Sonnensensor?

    Sonnensensoren werden außen, meist direkt am Fenster, mit einem Klebestreifen oder Ähnlichem angebracht. Sie registrieren die Stärke der Sonneneinstrahlung und geben dem Gurtwickler das Kommando, den Rollladen zu öffnen oder zu schließen. Ab welcher Sonnenintensität das Gerät reagieren soll, kann man selbst programmieren.
  • Elektrische Gurtwickler: Nachrüsten auch an Jalousie möglich?

    Elektrische Gurtwickler sind speziell für Rollladengurte konzipiert. Jalousien werden meist direkt elektrisch montiert, aber auch ein Nachrüsten ist möglich.