Fenstersauger

Akkubetriebene Fenstersauger helfen bei der unbeliebten Aufgabe des Fensterputzens. Schnell und einfach sorgen sie für streifenfreie Scheiben und sind auch für andere Einsatzgebiete gut geeignet. Leistungsstarke Fenstersauger gibt es für jedes Budget und jeden Haushalt einfach zu bestellen.

Wie funktioniert ein Fenstersauger?

Die meisten Fenstersauger sind Kombigeräte, die die Scheiben sowohl putzen als auch trocknen können. Mit der integrierten Sprühflasche werden zunächst Wasser und Reinigungsmittel auf die Scheibe aufgetragen und mit dem Microfaserwischbezug verteilt. In einem zweiten Schritt wird das Schmutzwasser dann durch Erzeugung eines Unterdrucks mit einer Absaugdüse abgesaugt – ähnlich wie mit einem Staubsauger. Fenstersauger sind meistens akkubetrieben. Dadurch muss keine Steckdose in der Nähe des Fensters sein, um den Sauger einsetzen zu können.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Fenstersauger?

Fenster wird mit einem Fenstersauger geputzt.Ein Fenstersauger sorgt in kürzester Zeit für saubere Scheiben ohne Streifen.

Der klare Vorteil der Fenstersauger: Das sonst zeitintensive und körperlich anstrengende Fensterputzen kann in kürzester Zeit und mit wenig Kraftaufwand erledigt werden. Gute Geräte hinterlassen keine Schmieren oder Streifen, sodass ein Nachpolieren nicht notwendig ist. Außerdem können Fenstersauger auch für viele andere glatten Flächen im Haushalt benutzt werden: Duschkabinen, Fliesen oder Spiegel lassen sich mit dem Sauger ebenfalls schnell und einfach reinigen. Allerdings ist ein spontanes Putzen von einem geladenen Akku abhängig. Ohne die Stromversorgung funktioniert der Fenstersauger nicht. Der einmalige Anschaffungspreis muss im Verhältnis zur Zeitersparnis betrachtet werden – wer nur selten Fenster putzt oder nur wenig Fläche zum Reinigen hat, für den lohnt sich die Investition vielleicht nicht.

Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile Nachteile
  • Schneller und mit weniger Kraftaufwand Fenster putzen
  • Streifenfreie Reinigung
  • Vielseitig einsetzbar
  • Anschaffungskosten
  • Akku muss geladen sein
  • Zusätzliche Stromkosten
  • Höhere Lautstärke

Was sollte beim Kauf beachtet werden?

Inzwischen ist die Auswahl an Fenstersaugern groß, sodass für jeden Bedarf das passende Gerät gefunden werden kann. Beim Kauf sollte auf verschiedene Aspekte geachtet werden:

  • Maße und Gewicht: Ist der Fenstersauger zu schwer und zu sperrig, wird das Putzen anstrengend und die gewünschte Arbeitserleichterung tritt nicht ein. Auch eine zu kleine Wisch- und Saugfläche sollte vermieden werden, damit das Fensterputzen nicht länger dauert als nötig. Andererseits sind zu breite Geräte für schmale Fenster oder Ecken ungeeignet.

  • Nutzungsdauer: Je länger der Fenstersauger mit einer Ladung benutzt werden kann, desto besser. Das Problem: Ein großer Akku bedeutet meistens zusätzliches Gewicht, was die Handhabung erschwert. 30 bis 60 Minuten sollte die Akkulaufzeit des voll aufgeladenen Fensterreinigers betragen, damit eine große Anzahl an Fenstern in einem Durchgang geputzt werden kann.

  • Ladezeit: Im Durchschnitt benötigen Fenstersauger zwischen 30 und 120 Minuten, bis sie voll aufgeladen sind. Dabei ist eine längere Ladezeit nicht unbedingt mit einem leistungsstärkeren Akku gleichzusetzen. Hochwertige, moderne Geräte lassen sich in einer halben Stunde aufladen und verfügen über langlebige Akkus.

  • Zubehör: Praktisches Zubehör erleichtert die Arbeit zusätzlich. Für hohe Fenster oder Glastüren ist ein Teleskopstab von Vorteil. Eine zweite Gummilippe ermöglicht die perfekte Reinigung verschiedener Oberflächen. Im Idealfall liegen auch Microfasertücher zum Wechseln bei. Auf jeden Fall sollte sicher sein, dass entsprechendes Zubehör auch separat nachgekauft werden kann. Das verlängert die Lebenszeit des Fensterreinigers.

Fazit

Wer viele Fenster hat oder sich mit der Hausarbeit generell schwertut, kann mit der Investition in einen Fenstersauger viel Zeit sparen. Gerade in Haushalten mit Allergikern sollten die Fenster regelmäßig von Pollen und Co. befreit werden, sodass sich der Kauf schnell rentiert. Bei der Auswahl des passenden Fenstersaugers sollte vor allem auf seine Funktionalität und eine einfache Handhabung geachtet werden, damit das Gerät lange Freude macht und seinen Zweck als Haushaltshelfer erfüllt.