Bitte beachten Sie:
Leider ist dieser Artikel aufgrund der hohen Nachfrage online bereits ausverkauft.

Georgien

Taschenbuch

- - - - - Alle Regionen Georgiens auf 360 Seiten - Umfangreiche Kapitel zu Geschichte, Kultur und Politik - Ausführliche Informationen zu Kunstschätzen und Naturschönheiten - 24 Stadtpläne und...
Wichtige Produktinformationen

online
ausverkauft
18.95* inkl. MwSt.

Artikelnummer: 100120348

- - - - - Alle Regionen Georgiens auf 360 Seiten - Umfangreiche Kapitel zu Geschichte, Kultur und Politik - Ausführliche Informationen zu Kunstschätzen und Naturschönheiten - 24 Stadtpläne und Übersichtskarten - 200 Farbfotos - Aktuelle Reisetipps von A bis Z - - - - -
Georgien, das kleine Land am Südrand des Kaukasus, bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, grandiose Landschaften zwischen Gebirge und Meer sowie eine legendär gastfreundliche Bevölkerung. In den letzten Jahren bemüht sich das Land um den Ausbau und die Verbesserung der touristischen Infrastruktur. Auch wenn noch nicht alles perfekt ist: Eine Reise zu den Kunst- und Kulturschätzen Georgiens verspricht unvergessliche Erlebnisse. Aber auch Naturfreunde und Wandertouristen werden in den zahlreichen Naturparks auf ihre Kosten kommen. Dieser aktuelle Reiseführer beschreibt alle Reiseziele und die zahlreichen Kunst- und Kulturschätze des Landes und trägt auch den mitunter schwierigen politischen Verhältnissen Rechnung. Detaillierte Informationen und eine Voransicht dieses Reiseführers finden Sie auf www.trescher-verlag.de
Titel Zusatz

Unterwegs zwischen Kaukasus und Schwarzem Meer


Autor(en)

Kvastiani, Thea; Spolanski, Vadim; Sternfeldt, Andreas


Kurzbeschreibung

Georgien, das kleine Land am Südrand des Kaukasus, bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, grandiose Landschaften zwischen Gebirge und Meer sowie eine legendär gastfreundliche Bevölkerung. In den letzten Jahren bemüht sich das Land um den Ausbau und die Verbesserung der touristischen Infrastruktur. Auch wenn noch nicht alles perfekt ist: Eine Reise zu den Kunst- und Kulturschätzen Georgiens verspricht unvergessliche Erlebnisse. Aber auch Naturfreunde und Wandertouristen werden in den zahlreichen Naturparks auf ihre Kosten kommen. Dieser aktuelle Reiseführer beschreibt alle Reiseziele und die zahlreichen Kunst- und Kulturschätze des Landes und trägt auch den mitunter schwierigen politischen Verhältnissen Rechnung.


Auflage

6., aktualis. u. erw. Aufl.


Abmessungen

(H) 0,19 (B) 0.12 (T) 0.02


Gewicht in Gramm

435 gr


Seitenzahl

348


Herausgeber

Trescher Verlag


Sprache

Deutsch


Reihe

Reiseführer


Altersangabe (FSK/USK)

Hobby/Freizeit


Inhaltsverzeichnis

Vorwort 11 Hinweise zur Benutzung 12 Das Wichtigste in Kürze 14 Land und Leute 18 Georgien im Überblick 20 Geographie 21 Der Kaukasus 22 Gewässer 22 Klima 24 Die Pflanzenwelt 25 Die Tierwelt 28 Die georgische Völkervielfalt 30 Die Herkunft der Georgier 30 Bevölkerung und Migration 31 Nationale und religiöse Minderheiten 36 Religion und Kirche 40 Vorchristliche Kulte 41 Das Christentum als Staatsreligion 41 Die Kirche im 20. Jahrhundert 44 Wirtschaft und Politik 45 Industrie 45 Wirtschaft heute 46 Politisches System 48 Architektur und Kunst 50 Kirchenarchitektur 50 Ikonenmalerei 56 Juwelierkunst 56 Malerei 57 Musik 59 Theater und Film 61 Literatur 64 Die georgische Sprache 68 Die georgische Schrift 69 Essen und Trinken 72 Die georgische Küche 72 Der georgische Wein 77 Geschichte 80 Die vorchristliche Zeit 80 Georgien und das Christentum 84 Das grüne Banner des Islam 87 Die Einigung Georgiens 89 Das neue Jahrtausend 90 Der Mongoleneinfall 98 Osmanen und Perser 105 Georgien und Russland 108 Georgien und Sowjetrussland 114 Der Weg in die Unabhängigkeit 120 Die Rosenrevolution 124 Der Konflikt um Abchasien und Südossetien 126 Tbilissi 128 Die georgische Hauptstadt 130 Stadtgeschichte 130 Die typischen Bauten der Altstadt 133 Das Obere Kala 134 Das Untere Kala 141 Festung Narikala 144 Botanischer Garten 145 Die Schwefelbäder 146 Isani 147 Mtazminda 150 Die Neustadt 155 Der Rustaweliprospekt 158 Der Rustawelibezirk 161 Außerhalb des Zentrums 162 Der Agmaschenebeliprospekt 164 Tbilissi-Information 166 Kachetien 174 Die Brotkammer Georgiens 176 Geschichte Kachetiens 176 Ninozminda 179 Manawi 180 Bodbe 180 Signagi 181 Die Kachetinische Weinstraße 183 Gurdshaani 184 Zinandali 185 Rund um Telawi 187 Ikalto 188 Schuamta 190 Alawerdi 192 Gremi 193 Nekresi 194 Der Naturpark von Lagodechi 195 Kloster Dawit Garedscha 196 Geschichte des Klosters 197 Besichtigung des Höhlenklosters 198 Das Kloster Udabno 199 Die Georgische Heerstraße 200 Eine Fahrt auf der Georgischen Heerstraße 202 Zwischen Tbilissi und Duscheti 205 Chewsuretien 205 Die Festung Ananuri 208 Passanauri 209 Mleti und Gudauri 211 Der Kreuzpass 213 Kasbegi/Stepantsminda 214 Zminda Sameba 217 Die Darjal-Schlucht 218 Inneres Kartli 220 Das Kernland Georgiens 222 Mzcheta 222 Sweti Zchoweli 225 Dshwari 227 Samtawro 228 Schiomgwime 229 Sedaseni 230 Die Bischofskathedrale von Samtawissi 231 Gori 233 Uplisziche 235 Ateni 236 Urbnissi 238 Das Kloster Kinzwissi 239 Die Kreuzkirche von Samzewrissi 241 Zromi 241 Surami 242 Der Kleine Kaukasus 244 Bordshomi 244 Die Bakuriani-Schlucht 248 Von Bordshomi nach Achalziche 251 Wardsia 252Bolnissi und Dmanissi 257 Westgeorgien und Schwarzmeerküste 258 Die Kolchische Tiefebene 260 Kutaissi 262 Geguti 269 Der Naturpark Sataplia 269 Die Akademie von Gelati 271 Motsameta 277 Zchaltubo 277 Nikorzminda 278 Eine Reise nach Swanetien 281 Unteres Swanetien 282 Lentechi 283 Oberes Swanetien 287 Adscharien 292 Die autonome Republik Adscharien 292 Batumi 296 Ausflüge von Batumi 298 Megrelien 301 Poti 301 Kloster Chobi 302 Sugdidi 303 Naturtourismus in Georgien 305 Sprachführer 312 Reisetipps von A bis Z 322 Anhang Georgien im Internet 339 Literatur 339 Danksagung 341 Ortsregister 342 Personen- und Sachregister 343 Bildnachweis 346 Kartenregister 347 Essays Rezepte 75 Das georgische Gastmahl 79 Der Nationalpark Bordshomi Kharagauli 249 Fresken und Ikonen Swanetiens 290 Der Mythos vom Goldenen Vlies 268 Das Schwarze Meer 295


Ausschnitt

VORWORT "Als Gott das Land an die Völker verteilte, verspäteten sich die Georgier. Zuerst zürnte der Herr, denn alles Land war bereits verteilt. Doch die Fröhlichkeit und der Charme der Abgesandten dieses Volkes versöhnten ihn, und er schenkte den Georgiern den Flecken Erde, den er eigentlich sich selbst vorbehalten hatte. Wenn man das Land kennenlernt, kann man sich vorstellen, daß es so, wie es die Legende berichtet, gewesen sein könnte. Georgien bietet auf engstem Raum eine Vielzahl landschaftlicher Reize. Und die Georgier selbst sind ein sprichwörtlich gastfreundliches Volk, dessen Temperament ansteckend ist. Die Geschichte Georgiens war wechselvoll. Erst mit dem Zerfall der Sowjetunion gewann das Land seine Unabhängigkeit wieder, die es vor vielen Jahrhunderten, erst an Perser und Türken, dann an den russischen Zaren, verloren hatte. In den sowjetischen Jahren war die Georgische Sowjetrepublik eine der blühendsten und reichsten Regionen der UdSSR und ein Zentrum des Tourismus. Die Unabhängigkeit aber begann mit Bürgerkrieg und militärischen Konflikten, die Konfliktherde schwelen bis heute fort, weshalb von Reisen nach Abchasien und Ossetien dringend abgeraten wird und wir auf eine ausführliche Beschreibung dieser Landesteile verzichtet haben (siehe auch die Sicherheitsempfehlungen in den Reisetips von A bis Z auf S. 370). Mit der Rosenrevolution im Herbst 2003 endete in Georgien die Ära Schewardnadse. Seitdem beginnt sich die durch den wirtschaftlichen und sozialen Niedergang des Landes katastrophale Situation zu entspannen. Die neue Regierung unternimmt vieles, um den einstigen Ruf Georgiens als Paradies für Erholungssuchende und Kulturinteressierte wiederherzustellen. Die private Initiative hat gerade in der Tourismusindustrie neuen Auftrieb erhalten.Dieser Reiseführer ist der erste im deutschsprachigen Raum, nachdem Georgien seine Unabhängigkeit wiedererlangte. Mit einer Vielzahl von Informationen und anhand persönlicher Eindrücke wollen wir mit diesem Buch Interesse für ein Land wecken, das zu Europa gehört, über das hierzulande aber wenig bekannt ist. Georgien liegt am äußersten Rand Europas und war doch das zweite Land, dessen Könige in der ersten Hälfte des vierten Jahrhunderts das Christentum als Staatsreligion annahmen. Den geschichtlichen Ereignissen und Zusammenhängen wird viel Raum gewidmet, weil sie der Schlüssel sind zum Verständnis des Landes, der Kultur und Kunst sowie seiner Menschen. Wir möchten dazu ermutigen, auch Unwägbarkeiten in Kauf zu nehmen, um für desto angenehmere Überraschungen gewappnet zu sein. Wir hoffen, daß es uns gelungen ist, möglichst vielen Menschen ein Land nahezubringen, das in all seiner Schönheit unverdient von Europa vergessen wurde ..."


Für dieses Produkt sind noch keine Bewertungen vorhanden.

Wie funktioniert die Abgabe von Kaufbewertungen?

Nach Bestellung und Erhalt der Ware erhalten Sie von eKomi eine E-Mail mit einem Link zur Kaufbewertungsseite. Daher ist es nötig, dass wir zur Abgabe von Kaufbewertungen mit Ihrer Einwilligung im Nachgang zu Ihrem Kauf vereinzelte Daten Ihrer Bestellung an den unabhängigen Bewertungsdienstleister eKomi weitergeben. Nur Kunden, die Produkte erworben und mit diesen Erfahrungen gesammelt haben, können Kaufbewertungen abgeben. Auf diese Weise sichern wir die Qualität der eingehenden Bewertungen. Ihre Einwilligung in den Erhalt der E-Mails und die Weitergabe der Bestelldaten können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzbestimmungen.