Bitte beachten Sie:
Leider ist dieser Artikel aufgrund der hohen Nachfrage online bereits ausverkauft.

glutenfrei & vegetarisch. Bd.1

Taschenbuch

Der Kochwerte-Qualitätsanspruch Was könnte wichtiger sein, als der tagtägliche Aufbau Ihres Körpers? Sie brauchen eine angemessene Menge an Nähr- und Vitalstoffen, um gesund zu bleiben. Ohne...
Wichtige Produktinformationen

online
ausverkauft
22.90* inkl. MwSt.

Artikelnummer: 100117934

Der Kochwerte-Qualitätsanspruch
Was könnte wichtiger sein, als der tagtägliche Aufbau Ihres Körpers? Sie brauchen eine angemessene Menge an Nähr- und Vitalstoffen, um gesund zu bleiben. Ohne die passenden Bausteine kann Ihr Stoffwechsel nicht funktionieren. Es ist also das oberste Ziel einer guten Ernährung, diese zur Verfügung zu stellen Sie brauchen gute Zutaten. Und nur gute Zutaten bieten puren Geschmack. An welchen Richtlinien kann man sich im Alltag orientieren? Aus diesen Fragen hat der Verlag den Kochwerte-Qualitätsanspruch und folgende Einkaufsrichtlinien entwickelt: Maximal frische Lebensmittel
Lebensmittel sind, wie der Name verrät, Stoffe, die der Körper zum Leben braucht. Sie dienen diesem Zweck umso besser, je frischer sie sind. Das erreichen Sie, indem Sie Obst, Gemüse und Kräuter saisonal und regional kaufen. Frische und reife Lebensmittel strotzen vor Geschmack und Vitalstoffen. Kurze Transportwege sorgen dafür, dass die Pflanzen nicht unreif vor ihrer Zeit geerntet werden müssen. Sie finden diese Zutaten auf dem Wochenmarkt, direkt beim Erzeuger, im Biomarkt oder Sie können sie sich sogar in Form von Bio-Kisten wöchentlich anliefern lassen. Verarbeiten Sie alle Zutaten
möglichst frisch!
Kaufen Sie am besten biologische Qualität, um eine Belastung mit Pestiziden zu vermeiden und zu verhindern, dass Sie auf geschönte Produkte hereinfallen, die mit bedenklichen Stoffen gefärbt oder überzogen wurden. Dadurch unterstützen Sie gleichzeitig Betriebe, die verantwortungsbewusst und nachhaltig wirtschaften. Lebensmittel, die nicht in Deutschland oder Europa angebaut werden können, sollten unbedingt in biologischer Qualität erworben werden, um Ausbeutung an Land oder Menschen zu verhindern.
Neben frischen Lebensmitteln spielen auch Nüsse in der glutenfreien und vegetarischen Ernährung eine große Rolle. Obwohl sich Nüsse länger lagern lassen und nicht zwingend erntefrisch gekauft werden müssen, altern auch sie. Irgendwann werden sie trotz richtiger Lagerung ranzig. Kaufen Sie deshalb kleinere Mengen, bis Sie Ihren Verbrauch auf längere Zeit einschätzen können. Nüsse sind als Snack und als Zugabe zu Müslis und Nachtischen eine wertvolle Ergänzung einer vegetarischen Ernährung. Durch die Verwendung von Nüssen kann man zuckerhaltige Naschereien reduzieren. Minimal verarbeitete Zutaten
Unser Körper kann Lebensmittel am besten aufnehmen, wenn sie möglichst naturbelassen sind. Vollwertige Produkte liefern Nährstoffe in ihrem natürlichen Verbund, auf den unser Stoffwechsel ausgerichtet ist. Das gilt insbesondere für Zutaten, die nicht frisch auf den Tisch kommen. Wo Verarbeitung unerlässlich ist, muss diese schonend vonstatten gehen.
Produkte der Nahrungsmittelindustrie, die zu Gunsten maschineller Verarbeitung, Haltbarkeit und Konsistenz durch Zusatzstoffe verändert wurden, können den Stoffwechsel hingegen durcheinander bringen und zu Mangelerscheinungen führen. Wer sich gesund ernähren möchte, sollte von den meisten verarbeiteten Produkten Abstand nehmen und sie stattdessen selbst frisch zubereiten. Je schonender Sie dies tun, desto mehr Nähr- und Vitalstoffe stehen Ihnen zur Verfügung.
Falls Sie verarbeitete Nahrungsmittel verwenden wollen, sollten Ihnen die Zutaten einzeln als Lebensmittel bekannt sein. So können Sie zu Gunsten Ihres Wohlbefindens entscheiden, ob Sie das gewählte Produkt wirklich verzehren wollen. Hochwertige Fette und Öle
Hochwertige Fette und Öle enthalten wertvolle Inhaltsstoffe, die im Laufe der Zeit abgebaut werden und sollten deshalb nicht unbegrenzt gelagert und konsumiert werden! Nur raffinierte und erhitzte Öle sind sehr lange haltbar aber sie sind leider schädlich für Ihre Gesundheit.
Gute Öle, die Ihren Körper mit den wichtigen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren versorgen können, müssen hingegen schonend verarbeitet worden sein. Kaufen Sie deshalb naturbelassene Pflanzenöle aus kalter Pressung und biologischem Anbau. Wir empfe
Maße

210 mm


Titel Zusatz

Kochen und Backen


Autor(en)

Wäschenbach, Birgit; Kerner, Renate


Kurzbeschreibung

Glutenfrei kochen und backen - ohne Back-Fertigmischungen, dafür jedoch mit einfachen und übersichtlichen Einkaufshilfen. Bei Zöliakie bringt nur der vollständige Verzicht auf glutenhaltige Lebensmittel die Symptome zum Verschwinden. Viele fürchten, dadurch nur noch teuer oder eintönig essen zu können. Aber müssen Sie wirklich auf den Genuss und den Spaß am Essen verzichten? Unsere Antwort lautet: Eindeutig Nein! Glutenfrei kochen ist überraschend einfach und es geht verblüffend schnell - auch ohne Back-Fertigmischungen. Unsere 4-Zutaten-Formel zeigt: Dafür braucht man nur einen Grundvorrat und höchstens vier frische Zutaten - und man muss wissen, wie es geht! Alles dazu finden Sie zusammen mit einfachen und übersichtlichen Einkufshilfen in diesem Buch. Dieser Band 1 enthält Rezepte für 24 schnelle Brote und Brötchen, 8 einfache Frühstücksvariationen, 12 herzhafte Pfannen-und Ofengerichte, 21 frische Blatt- und Gemüsesalate, 6 süße Aufstriche und 17 herzhafte Aufstriche, Dips und Chutneys. Alles schnell und einfach zubereitet. Mit unseren Gerichten werden Sie die Freude am Kochen und den Genuß am Essen ganz neu erleben.


Erscheinungsdatum

20.01.2012


Auflage

2., bearb. Aufl.


Gewicht in Gramm

440 gr


Seitenzahl

144


Herausgeber

Verlag Neue Dimensionen


Sprache

Deutsch


Inhaltsverzeichnis

Brote und Brötchen 23 Brot Grundrezept 25 Vierkornbrot 27 Brot mit Buchweizenkörnern 29 Buchweizenbrot herzhaft 31 Brot mit Zwiebeln 33 Amarantbrot 35 Süße Sonntagsbrötchen 37 Brot mit Sonnenblumenkernen 39 Süßes Brot mit Rosinen 41 Reisbrot 43 Mandelbrot 45 Kräftiges Walnussbrot 47 Kürbiskernbrot 49 Kartoffelbrot Siegerländer Art mit Eierkäs Westerwälder Art 51 Partybrötchen 53 Stangenbrot mit oder ohne Oliven 55 Fladenbrot mit und ohne Käse überbacken 57 Überbackenes Brot mit Tomaten und Mozzarella 58 Burger-Brötchen Grundrezept 61 Burger mit Reisbratling und Chilisoße 62 Überbackene Brötchen mit Sprossen 63 Überbackene Brötchen mit Champignons 64 Überbackene Brötchen mit Paprika-Käse-Kruste 65 Überbackene Brötchen mit Petersilienkruste Frühstücksvariationen 68 Joghurt mit Agavendicksaft und Ananas 69 Powerdrink 70 Vollkorn-Fertigmüsli 71 Flockenmüsli 73 Frühstücksbrei Grundrezept 73 Frühstücksbrei mit Obst 74 Eierpfannkuchen mit Cranberries 75 Pancakes Pfannen- und Ofengerichte 79 Kartoffelpuffer mit Apfelmus 81 Zucchinipuffer mit Kräutercreme 82 Gemüsepuffer 85 Hirsebratlinge mit Möhrengemüse 87 Kartoffelbratlinge mit Tomatensalat 89 Buchweizenbratlinge 90 Reisbratlinge mit Chilisoße 93 Panierter Camembert mit Pflücksalat 95 Panierte Selleriescheiben mit Spiegelei 96 Panierte Selleriescheiben mit Ananas und Käse überbacken 97 Kohlrabischeiben mit Petersilien-Käse-Kruste 99 Gebackener Fetakäse mit Kräuterpanade Blatt- und Gemüsesalate 80 Möhrensalat 83 Pflücksalat mit Mangodressing 86 Tomatensalat 88 Kartoffelsalat mit Kräutern 91 Gurkensalat klassisch 103 Pflücksalat mit Radieschen 105 Rucolasalat mit Balsamicocreme 106 Feldsalat mit Kartoffeldressing 107 Feldsalat mit Orangendressing 108 Chinakohl mit Fruchtdressing 109 Weißkohlsalat mit Joghurtdressing 110 Rohkostplatte mit Wurzelgemüse 111 Sauerkrautsalat 112 Blumenkohlsalat 113 Brokkolisalat 114 Selleriesalat mit Obst 115 Käsesalat pikant 116 Selleriesalat gekocht 117 Rote-Bete-Salat gekocht 118 Gemischter Bohnensalat mit Senfdressing 119 Gemischter Paprikasalat Süße Aufstriche 32 Mandelmus 34 Erdbeermus ungekocht 36 Orangen-Ingwer-Aufstrich 38 Blutorangen-Zimt-Aufstrich 40 Ananas-Kokos-Aufstrich ungekocht 42 Pflaumenmus ungekocht Aufstriche, Dips und Chutneys 44 Petersilienpesto 46 Apfel-Zwiebel-Brotbelag 59 Eier-Kräuter-Dip 92 Ananas-Mango-Chutney 123 Butter mit Kräutern der Provence 123 Tomatenbutter 124 Olivensalat als Brotbelag 125 Aufstrich Griechische Art 127 Kichererbsenaufstrich 127 Tahin (Sesampaste) 128 Rote-Linsen-Aufstrich 129 Apfelchutney 130 Tomaten-Paprika-Zucchini-Chutney 131 Kürbischutney 132 Mayonnaise 133 Tomatenketchup


Reihe

Kochwerte - Gutes essen, besser leben


Ausschnitt

Was ist beim Backen mit glutenfreien Vollkornmehlen zu beachten? Früher wurde Brot aus frisch gemahlenem Korn, Wasser, Hefe und/oder Sauerteig und Salz gebacken. So kann man es im Grunde auch heute und mit glutenfreien Mehlen halten doch benötigt man für diese Brote zusätzlich Johannisbrotkern- oder Guarkernmehl, damit sich die verwendeten glutenfreien Mehle beim Backen verbinden. Wir verwenden für viele Brote auch Honig oder Reissirup und Apfelessig, welche als natürlicher Sauerteig die Geheigenschaften der Hefe unterstützen. Hefe spielt natürlich auch in der glutenfreien Backstube eine große Rolle. Sie sollte nicht nur frei von Gluten, sondern auch frei von Gentechnik sein. Wir haben mit der glutenfreien Trockenhefe der Firma Werz die besten Resultate erzielt. Da Brotbacken keine zeitraubende Angelegenheit werden und einfach zu handhaben sein soll, haben wir die Vorbereitung zum Backen so vereinfacht, dass Sie nach einigen Wiederholungen das Brotbacken ohne Rezept erledigen können. Bei den Rezepten ist nur wichtig, dass Sie die Grundbedingungen immer beachten: die Temperatur der verwendeten Flüssigkeit, die Rührdauer und das "Gehen" des Brotteiges. Dadurch gelingen die Brote sicher und Sie werden sehen: Mit dem passenden Vorrat ist glutenfreies Brot backen überraschend einfach! Die Praxis des Brotbackens Wir haben alle Brote mehrmals mit glutenfreien Mehlen der Firma Werz gebacken. Wir empfehlen Ihnen, sich mindestens zwei Brotbackformen anzuschaffen, die ausschließlich für das Backen glutenfreier Brote verwendet werden. Das Herauslösen der Brote aus den Formen kann schwierig sein und bloßes Einfetten der Formen reicht oft nicht aus. Silikonbackformen leisten hier gute Dienste. Alternativ kann man Metallformen mit Backpapier ausschlagen. Wir haben die einzelnen Schritte des Brotbackens im "Brot Grundrezept" (Seite 23) genau beschrieben. Bitte lesen Sie sich dieses Rezept zur Orientierung einmal durch und halten Sie sich an die Vorgaben. Die Backtemperatur ist beim Brotbacken natürlich besonders wichtig; wir gehen in den Rezepten von einem Backofen mit Ober- und Unterhitze und gutem Backverhalten aus. Passen Sie gegebenenfalls die Backtemperatur an Ihren Herd an. Kontamination vermeiden Falls sie für eine Familie kochen und backen, in der auch glutenhaltige Lebensmittel verzehrt werden, sollten Sie glutenfreie und glutenhaltige Zutaten trennen, um eine Kontamination, also eine Verunreinigung oder Verschmutzung, für alle zu vermeiden, die glutenfrei leben möchten. Lassen Sie in diesem Fall nicht nur bei der Zubereitung Ihrer Gerichte, sondern auch bei der Lagerung größte Sorgfalt walten. Am besten ist eine einmalige, aber umfassende Bestandsaufnahme in Küche und Lagerräumen. Der Backofen sollte jedes Mal gründlich gereinigt werden. Wenn Sie Ober- und Unterhitze verwenden, wird kein Gluten durch die Umluftfunktion im Ofen verwirbelt. Bei den Backformen schaffen Sie am besten separate Formen für das glutenfreie und glutenhaltige Backen an und kennzeichnen diese dementsprechend. Alles, was Sie zum Aufbewahren und Schneiden der Brote verwenden, muss auch sauber gehalten werden, wobei es auch hier in vielen Fällen sinnvoller sein mag, gleich ein zweites "glutenfreies" Utensil anzuschaffen. Eine Kennzeichnung der Geräte, mit denen glutenfreie Lebensmittel in Berührung kommen, hilft bei der Umsetzung. In diese Kategorie fallen Brotkörbe, aber auch Toaster und Brotschneidemaschinen alles, was Krümel verbreitet. Absolut notwendig ist eine Trennung bei Getreidemühlen. Sie können eine Vermischung von glutenhaltigen Mehlen mit glutenfreien Sorten ansonsten nicht vermeiden. Auch die Lagerorte glutenfreier Zutaten sollten Sie von denen glutenhaltiger Lebensmittel trennen. Benutzen Sie zum Beispiel zwei separate Schränke. Das mag extrem erscheinen. Vielleicht wird man Sie deswegen für übertrieben penibel halten. Aber dieses Verhalten ist richtig: Sie leben glutenfrei, weil es ein wichtige


Für dieses Produkt sind noch keine Bewertungen vorhanden.

Wie funktioniert die Abgabe von Kaufbewertungen?

Nach Bestellung und Erhalt der Ware erhalten Sie von eKomi eine E-Mail mit einem Link zur Kaufbewertungsseite. Daher ist es nötig, dass wir zur Abgabe von Kaufbewertungen mit Ihrer Einwilligung im Nachgang zu Ihrem Kauf vereinzelte Daten Ihrer Bestellung an den unabhängigen Bewertungsdienstleister eKomi weitergeben. Nur Kunden, die Produkte erworben und mit diesen Erfahrungen gesammelt haben, können Kaufbewertungen abgeben. Auf diese Weise sichern wir die Qualität der eingehenden Bewertungen. Ihre Einwilligung in den Erhalt der E-Mails und die Weitergabe der Bestelldaten können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzbestimmungen.