Bitte beachten Sie:
Leider ist dieser Artikel aufgrund der hohen Nachfrage online bereits ausverkauft.

Im Nebenfach: verliebt

Hardcover; Autor: Harrington, Rebecca

Aller Anfang ist schwer. Das merkt auch Penelope O Shaunessy in ihrem ersten Studienjahr in Harvard. Jeder dort scheint immerzu beschäftigt vor allem mit sich selbst. Doch dann taucht plötzlich...
Wichtige Produktinformationen

online
ausverkauft
14.99* inkl. MwSt.

Artikelnummer: 100107115

Aller Anfang ist schwer. Das merkt auch Penelope O Shaunessy in ihrem ersten Studienjahr in Harvard. Jeder dort scheint immerzu beschäftigt vor allem mit sich selbst. Doch dann taucht plötzlich Gustav auf, der hübscheste Mann, dem Penelope je begegnet ist. So viel weiß sie sicher
Als Penelope zu ihrem Studium nach Harvard aufbricht, hat sie jede Menge gute Ratschläge von ihrer Mutter im Gepäck: Sie soll bloß nicht zu freundlich sein, auf Partys unter keinen Umständen Tetris spielen, und vor allem soll sie keine speziellen Anekdoten aus ihrer Kindheit erzählen. Jemand wie Penelope kann diese Ratschläge gut gebrauchen. Trotzdem helfen sie ihr im Collegealltag nicht weiter. Erst recht nicht, als sie Gustav kennenlernt den ebenso charmanten wie weltgewandten Jetsetter. Aber ob er wirklich der Richtige für Penelope ist?
Titel Zusatz

Roman


Autor(en)

Harrington, Rebecca


Erscheinungsdatum

26.08.2013


Abmessungen

(H) 0,21 (B) 0.14 (T) 0.02


Gewicht in Gramm

396 gr


Seitenzahl

320


Herausgeber

Bloomsbury


Sprache

Deutsch


Ausschnitt

1. Wichtige Briefe Im Juli vor Beginn des Semesters gab Penelope Davis O Shaunessy, angehender Freshman in Harvard, durchschnittlich groß und mit glattem Haar, in einem Fragebogen an, was für Mitbewohnerinnen sie sich wünschte. Sie hatte das Gefühl, sich selbst als nicht zu chaotisch, aber auch nicht zu penibel dargestellt zu haben. Mit ein bisschen Glück würde diese Beschreibung auch auf ihre Mitbewohnerinnen zutreffen. Im August schickte das Harvard Admissions Office Penelope eine kurze Nachricht mit den Namen und Kontaktdaten ihrer zukünftigen Mitbewohnerinnen. Eine, Emma Green, kam aus New York City, die andere, Lan Wu, aus Palo Alto in Kalifornien. Penelope zögerte, sie wusste nicht recht, ob sie die zwei anschreiben sollte. Glücklicherweise kamen ihr beide zuvor, ehe sie sich entscheiden konnte. Die erste Nachricht war von Emma, der New Yorkerin: Hi Penelope und Lan, ich dachte, ich fang mal an mit der Vorstellungsrunde und erzähle euch ein bisschen was über mich. Ich heiße Emma, und ich komme aus New York. Nicht zu fassen, vier ganze Jahre lang keine New Yorker Pizza und chemischen Reinigungen mehr! Ich war vorher auf der Spence, und ich glaube, ich werde mich auf Geschichte konzentrieren und vielleicht schon mal Richtung Jura schielen. Ich engagiere mich auch außerhalb des Unterrichts sehr, vor allem will ich gerne ins Studentenparlament, oder viel10 leicht auch in die Politologie. Go, Schumer! Natürlich habe ich auch gerne Spaß, wenn ich mal Zeit dafür finde. Übrigens habe ich gehört, dass wir im schlimmsten Gebäude des ganzen Campus wohnen. Meine Mutter ist jedenfalls am Meckern. Emma Penelope überlegte noch, ob man tatsächlich irgendwo chemische Reinigungen vermissen konnte, als die Mail von Lan aus Palo Alto, Kalifornien kam. Liebe Leute, ja, ich rauche. Beste Grüße, Lan Abgesehen von dieser Korrespondenz war Penelopes Sommer wie jeder andere Sommer auch. Sie jobbte in einer Eisdiele. Sie ging an den Strand. Manchmal tat sie, als wäre sie Julia Child, und sprach mit verstellter Stimme, wenn sie Rinderbrühe kochte. Penelope war in vielerlei Hinsicht normal und typisch. Also freute sie sich auf die Uni, war aufgeregt und hatte ein bisschen Angst. Als es schließlich so weit war, packte Penelope all ihren Besitz ins Auto und quetschte sich neben ihre Mutter. Penelopes Mutter war für eine Weile erstaunlich still, aber als sie auf dem Highway waren, füllten ihre Augen sich plötzlich mit Tränen. Dann sagte sie: "Oh mein Gott, ich kann es noch gar nicht fassen. Ehrlich. Du warst doch vor zwei Sekunden noch auf der Highschool, oder?" "Ja, war ich." "Nicht zu fassen. Traurig für mich, aber ganz schön aufregend für dich. Du lernst bestimmt tolle Leute kennen." "Wahrscheinlich lauter berühmte Wissenschaftler", sagte Penelope. "Wahrscheinlich", sagte ihre Mutter. Sie schwiegen eine Zeitlang. "Und was willst du tun, wenn du erst mal dort bist?", fragte Penelopes Mutter. Sie sagte das ganz munter, was Penelope nervös machte. "Was meinst du?", fragte Penelope. "Ich meine, hast du eine Strategie, wie du in Harvard Freunde findest? Wie du einen guten Eindruck machst? Wie willst du dich vorstellen?" "Ich weiß nicht", sagte Penelope. "Ich dachte, mit einer ausgewogenen Mischung aus Freundlichkeit und Esprit." "Ähm, okay", sagte Penelopes Mutter. "Ich meine, freundlich ist schon in Ordnung, sei aber nicht zu freundlich. Manchmal hält man besser die Klappe. Vor allem am Anfang." "Wahrscheinlich", sagte Penelope zögernd. "Es ist nie gut, zu euphorisch zu sein, das schreckt manche Leute ab. Sei einfach freundlich. Freundlich und zurückhaltend." "Okay", sagte Penelope. Versöhnung der Gegensätze, dachte sie. Coleridge. "Gehen wir das doch mal durch. Was sagst du zu Leuten, wenn du sie kennenlernst?" "Hallo." "Penelope, ich meine das ernst. Manchmal sagst du Sachen, die die Leute abschrecken, da musst du wirklich aufpassen


Für dieses Produkt sind noch keine Bewertungen vorhanden.

Wie funktioniert die Abgabe von Kaufbewertungen?

Nach Bestellung und Erhalt der Ware erhalten Sie von eKomi eine E-Mail mit einem Link zur Kaufbewertungsseite. Daher ist es nötig, dass wir zur Abgabe von Kaufbewertungen mit Ihrer Einwilligung im Nachgang zu Ihrem Kauf vereinzelte Daten Ihrer Bestellung an den unabhängigen Bewertungsdienstleister eKomi weitergeben. Nur Kunden, die Produkte erworben und mit diesen Erfahrungen gesammelt haben, können Kaufbewertungen abgeben. Auf diese Weise sichern wir die Qualität der eingehenden Bewertungen. Ihre Einwilligung in den Erhalt der E-Mails und die Weitergabe der Bestelldaten können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzbestimmungen.