Darum brummt der Kühlschrank: Ursachen und Lösungen

Ein laut brummender Kühlschrank ist nicht nur störend beim Kochen und Essen oder wenn er nachts die Haushaltsmitglieder um den Schlaf bringt. Oftmals gehen die nervigen Geräusche aus der Küche auch mit einem Leistungsverlust einher, der schnellstmöglich behoben werden sollte. Woher das laute Brummen des Kühlschranks stammt, welche Probleme einfach gelöst werden können und wann ein Fachmann benötigt wird, erklärt dieser Ratgeber.

Darum brummt der Kühlschrank: Ursachen und Lösungen

Ein laut brummender Kühlschrank ist nicht nur störend beim Kochen und Essen oder wenn er nachts die Haushaltsmitglieder um den Schlaf bringt. Oftmals gehen die nervigen Geräusche aus der Küche auch mit einem Leistungsverlust einher, der schnellstmöglich behoben werden sollte. Woher das laute Brummen des Kühlschranks stammt, welche Probleme einfach gelöst werden können und wann ein Fachmann benötigt wird, erklärt dieser Ratgeber.

Mein Kühlschrank macht Geräusche – ist das normal?

Der Betrieb eines Kühlschranks ist niemals völlig geräuschlos. Ab und zu springt der Kompressor an und trägt seinen Teil zu einem funktionierenden Kühlgerät bei. Auch der Lüfter, der beispielsweise bei Geräten mit No-Frost-Funktion integriert ist, verursacht beim Betrieb etwas Lärm. Diese Geräusche sind also völlig normal. Sollte der Kondensator jedoch öfter als gewöhnlich anspringen oder der Kühlschrank ein permanentes Brummen von sich geben, kann eine Fehlfunktion vorliegen.

Kühlschrank brummt: Daran kann es liegen

Das Brummen des Kühlschranks kann zahlreiche Ursachen haben. Einige sind schnell und einfach gefunden und behoben, bei anderen gestaltet sich die Problembehebung etwas komplizierter. Bei der Suche nach dem Fehler sollte immer zuerst von der einfachsten Lösung ausgegangen und sich dann nach und nach zu den schwerwiegenderen Problemen vorgearbeitet werden.

Herstellergarantie nutzen

Sollte der Kühlschrank einen technischen Defekt aufweisen, greift in vielen Fällen die Herstellergarantie. Dann sollten Reparaturen nicht eigenhändig vorgenommen, sondern dem jeweiligen Kundenservice überlassen werden. Andernfalls kann der Garantieanspruch erlöschen.

Position des Kühlschranks

Kühlschrank brummt, weil er schief steht.Ein schief stehender Kühlschrank kann zu lautem Brummen führen.

Die richtige Position des Kühlschranks hat einen großen Einfluss auf dessen Leistung und den Geräuschpegel – und das gleich in zweierlei Hinsicht. Einerseits kann es sein, dass der Kühlschrank einfach schief steht und die dadurch entstehenden Vibrationen zu einem lauten Brummen führen. Die Position sollte mit einer Wasserwaage überprüft und gegebenenfalls durch die verstellbaren Füße korrigiert werden. Andererseits kann es Probleme geben, wenn der Kühlschrank zu nah an der Wand steht. Auch in diesen Fällen kann es zu Vibrationen kommen. Außerdem schadet zu wenig Abstand zur Wand dem Kühlgerät, da die entstehende Wärme nicht richtig entweichen kann. Zwischen Kühlschrank und Wand sollte mindestens 10 cm Abstand sein.

Lose Teile

Auch im Innenraum selbst lassen sich manchmal die Ursachen fürs Brummen finden. Lose Teile wie Einlegeböden, Gemüsefach oder Vorratsboxen können durch die normale Vibration des Geräts beim Anspringen des Kompressors in Bewegung geraten und nervige Geräusche verursachen. Hier kann es hilfreich sein, die Fächer mit mehr Lebensmitteln zu füllen: Je schwerer der Inhalt, desto geringer die Vibrationen und damit das Brummen. Alternativ können auch kleine Unterleger aus Gummi dabei helfen, die Bewegung der Teile zu stoppen.

Vereisung

Kühlschrank abtauenDas Abtauen des Kühlschranks kann dabei helfen, Geräusche zu beseitigen

Entsteht das Brummen dadurch, dass der Kompressor extrem häufig anspringt, hat das Problem meistens etwas mit der Temperatur im Inneren des Kühlschranks zu tun. Eine dicke Eisschicht im Gefrierfach führt zum Beispiel dazu, dass das Herunterkühlen der Lebensmittel schwieriger wird und der Kompressor mehr leisten muss, um die gewünschte Temperatur zu halten. Hier kann das Abtauen des Kühlschranks dabei helfen, die störenden Geräusche zu beseitigen. Als praktischer Nebeneffekt verbraucht ein eisfreier Kühlschrank auch weniger Energie und ist somit günstiger im Betrieb.

Undichte Kühlschranktür

Zu Temperaturschwankungen im Inneren kann es auch durch eine undichte Kühlschranktür kommen. Oftmals ist hier eine alte Dichtung das Problem. Ist das Dichtungsgummi porös oder löst es sich von der Tür ab, sollte es ersetzt werden. Die Dichtung kann dabei selbst oder von einem Fachmann ausgetauscht werden. Gerade bei älteren Kühlschränken übersteigen die Kosten für eine solche Reparatur oftmals den Restwert des Geräts, sodass der Neukauf eines energieeffizienteren Modells lohnenswerter ist.

Defekte Elektronik oder Probleme mit der Kühlflüssigkeit

Neben diesen Problemen, die auch von Laien recht einfach gelöst werden können, gibt es auch schwerwiegendere Ursachen, die für das Brummen des Kühlschranks verantwortlich sein können. Um diese zu ermitteln und zu beheben, sollte unbedingt ein Fachmann herangezogen werden. Zu den Teilen, die möglichweise defekt sein könnten, gehören unter anderem:

  • Thermostat
  • Kompressor
  • Kondensator
  • Kühlflüssigkeitskreislauf/Leitungen
  • Ventilator/Lüfter
  • Temperaturfühler

Fehlerquellen und Lösungen in der Übersicht

Fehlerquelle Lösung
Position des Kühlschranks Kühlschrank waagerecht ausrichten und ausreichend Abstand zur Wand bewahren
Lose Teile Teile beschweren, befestigen oder austauschen
Vereisung Kühlschrank abtauen
Undichte Kühlschranktür Dichtung austauschen
Kompressor Fachmann hinzuziehen
Kondensator Fachmann hinzuziehen
Kühlkreislauf/Leitungen Fachmann hinzuziehen
Ventilator/Lüfter Fachmann hinzuziehen
Temperaturfühler Fachmann hinzuziehen