Motiviere dich!

Mit diesen Tipps meisterst du den Anfang und bleibst dauerhaft am Ball

Egal, ob es um eine gesunde Ernährung oder sportliche Aktivität geht – aller Anfang ist schwer. Auf den ersten Blick wirken große Ziele unerreichbar, weshalb wir den Start gerne vor uns herschieben. Doch bevor das schlechte Gewissen die Überhand gewinnt, zeigen wir dir, wie du durch Eigenmotivation deinen Zielen näher kommst.

 

Los geht’s:

 

  • Ziel: Überlege dir, was du erreichen möchtest. Schreibe es auf und hänge es dir an eine Stelle, die du täglich im Blick hast.
  • Definiere Zwischenziele: Viele kleine Aufgaben sind einfacher zu bewältigen als eine große. Und Zwischenziele lassen sich super auf einer To-Do-Liste abhaken.
  • Notiere Beweggründe: Notiere dir Gründe, aus denen du dieses Ziel gewählt hast, und denke über die Vorteile nach, die dir der Erfolg bringen wird.
  • Schmiede einen Plan: Versuche, einen realistischen Zeitplan zu erstellen, der sich über Tage, Wochen oder auch Monate erstreckt – und weder zu hart noch zu locker ist.
  • Gewöhne dich daran: In deinen Alltag integriert werden aus Trainingseinheiten oder Ernährungsplänen ganz schnell feste Gewohnheiten.
  • Finde einen Trainingspartner: Zu zweit macht es nicht nur mehr Spaß, sondern ihr könnt euch auch gegenseitig motivieren – und jemandem absagen zu müssen ist deutlich schwerer.
  • Mach’s dir leicht: Packst du die Sporttasche schon am Abend, kannst du am nächsten Tag direkt loslegen.
  • Nutze Zahlen: Die Kilometer deiner Laufstrecke, verlorene Kilos oder Zentimeter im Umfang zeigen dir deine Fortschritte in Zahlen.
  • Denke positiv: Auch im Dialog mit dir selbst solltest du immer motivierend bleiben und ein negatives „ich muss“ durch ein positives „ich mache“ ersetzen.
  • Feiere Erfolge: Belohne dich selbst nach jeder erfolgreich beendeten Aufgabe. Sei stolz auf dich und erzähle Freunden oder der Familie davon, um dir deine Erfolge bewusst zu machen.

Weiter so!

Eigenmotivation bringt dir mehr Spaß und bessere Ergebnisse. So erreichst du mehr! Und ist der Anfang einmal geschafft, heißt es nur noch: dranbleiben!