Specials:

Ölbeben

Hardcover, 304 Seiten, Autor(en): Buchter, Heike

Energiedominanz USA: Mit Vollgas gegen den Rest der Welt Während wir hier über den Klimawandel diskutieren, führt Trump die größte Volkswirtschaft der Welt in ein neues Ölzeitalter und schafft...
Weitere Produktdetails

nur
online
Lieferung: Innerhalb von 4 Arbeitstagen
24
.
95
*
inkl. MwSt. Versandkostenfrei!

Versandkosten und Lieferzeiten

Artikelnummer: 100297641

Jetzt teilen:

Energiedominanz USA: Mit Vollgas gegen den Rest der Welt

Während wir hier über den Klimawandel diskutieren, führt Trump die größte Volkswirtschaft der Welt in ein neues Ölzeitalter und schafft schmutzige Tatsachen. Von Alaska bis zum Golf von Mexiko werden ganze Landstriche zu Industriebrachen - mit globalen Folgen.
Den Kampf um den Öl-Thron hat Amerika für sich entschieden und geht ohne Rücksicht auf alte Bündnisse seinen Weg. Die in New York lebende Wirtschafts- und Finanzmarktexpertin Heike Buchter hat sich an den Schauplätzen der Ölindustrie ein Bild gemacht.

- Was bedeutet die US-Energiedominanz für Deutschland und Europa?
- Was bedeutet die Amerikas Vormachtstellung für unsere Umwelt, aber auch für unsere Sicherheit?

Buchter zeigt, wie die Hintermänner an der Wall Street den Boom anheizen und wie das Öl der Fracker die Welt neu ordnet.
  • Hardcover: 288 Seiten
  • Erscheinungsdatum: 2019.09
  • Erscheinungsdatum: 15.09.2019
  • Hardcover: 304 Seiten
  • ISBN: 9783593510910
  • Sprache: Deutsch
  • Verlag: Campus Verlag
  • Text Review:

    "Buchter bringt Hintergründe, die in Deutschland nur am Rande wahrgenommen werden, kenntnisreich auf den Punkt. Die Spannungen zwischen den USA einerseits sowie Russland und Iran andererseits erscheinen dadurch zum Beispiel in einem neuen Licht." Felix Ekardt, Süddeutsche Zeitung, 23.09.2019 "Gerade im deutschsprachigen Raum gibt es bislang wenig Vergleichbares und Verständlicheres zum Aufstieg der USA als Ölnation. Buchters Buch lässt sich wie ein Roman in einem Rutsch durchlesen. Szenische Elemente und Protagonisten machen den abstrakten Schieferölboom greifbar. Technische Details teilt Buchter in gut lesbare Texthappen auf und diese beschränken sich auf das, was für das Verständnis nötig ist." Jacob Blume, Handelsblatt, 04.10.2019


    Personenporträt:

    Heike Buchter berichtet seit 2001 von der Wall Street. Heute ist sie Wirtschaftskorrespondentin für Die Zeit in New York. Sie war die Erste, die ihrer Redaktion 2008 die Finanzkrise vorhersagte. 2014 war sie mit ihrem Buch »Blackrock. Eine Weltmacht greift nach unserem Geld« wiederum die Erste, die den amerikanischen Vermögensverwalter konsequent ins Licht der Öffentlichkeit gerückt hat.


    Titel Zusatz:

    Wie die USA unsere Existenz gefährden


    Autor(en):

    Buchter, Heike


    Kurzbeschreibung:

    Mit Vollgas gegen den Rest der Welt


    Erscheinungsdatum:

    15.09.2019


    Abmessungen:

    (H) 0,32 (B) 0.18 (T) 0.03


    Gewicht in Gramm:

    504 gr


    Seitenzahl:

    304


    Herausgeber:

    Campus Verlag


    Sprache:

    Deutsch


    Ausschnitt:

    GRÜN IST DIE HOFFNUNG Wer sich 2019 in Deutschland umschaut, kann leicht zu dem Schluss kommen, Deutschland sei ein grünes Wunderland. Auf allen Kanälen läuft die Klimawende. Von Stern bis Brigitte gibt es Tipps, "wie wir jetzt leben sollen". Und sogar die Bild liefert hilfreich "Klima-Fakten zu Stoffbeutel, Bio, Ökostrom". Ein YouTuber mit blau gefärbten Haaren und dem Namen Rezo mischt überraschend den Europawahlkampf auf, in einem Video geißelt er die CDU als "zukunftzerstörend, umweltzerstörend und damit lebensverachtend". Die "Zerstörung der CDU" des 26-Jährigen wurde mehr als 11 Millionen Mal gesehen. Bei der Europawahl erhielten die Grünen die zweitmeisten Stimmen in Deutschland - mehr als die SPD. Bei einer innerdeutschen Umfrage kurz darauf lag die Partei, die einst als zu radikal für den Bundestag galt, noch vor der CDU. Grünen-Vorsitzender Robert Habeck wird multimedial die Kanzlerfrage gestellt. Fast noch unglaublicher: Bei den Landtagswahlen in Bayern im Herbst 2018 waren die Grünen zweitstärkste Kraft. Dort gewann das Volksbegehren "Rettet die Bienen" zur Artenvielfalt über eine Million Unterschriften. Schließlich summte sogar CSU-Ministerpräsident Markus Söder mit, der zuvor - mehr ein Freund der Bauern - gegen den Gesetzesvorschlag gewesen war. Nach der herben Niederlage ihrer Partei bei der Europawahl schwört die Kanzlerin in einer Fraktionssitzung, es dürfe "kein Pillepalle" mehr geben, sondern Beschlüsse, die zu "disruptiven" Veränderungen führten.Die deutschen Unternehmen haben das Thema schon längst für sich entdeckt. Vom Sportartikler Adidas, der laut Webseite eine "Nachhaltigkeits-Roadmap für 2020" voller "ehrgeiziger Ziele" für die Umweltbilanz des Unternehmens angefertigt hat, bis zum Onlineversandhändler Zalando, der zur Müllvermeidung bald Schuhe und Kleidung in Mehrwegverpackungen an den Kunden schicken will. Nivea-Hersteller Beiersdorf hat die - was sonst - "We care"-Nachhaltigkeitsstrategie verbunden mit der eingängigen Alliteration "Products, Planet, People" als Motto. Als Flugreisenanbieter sieht sich die Lufthansa vor besonders hohe Herausforderungen in Sachen CO2 gestellt, aber das Unternehmen wird laut Webseite "wertorientiert mit zentraler Verantwortung für Klima und Umwelt" gesteuert. Haribo will künftig offenbar nicht nur die Kinder froh machen und sucht eine/n "Assistent/in Corporate Social Responsibility, die sich nicht zuletzt um "Umwelt- und Klimaschutzstrategien" kümmern soll. Banken bieten grüne Anleihen, mit denen sich nachhaltige Projekte finanzieren lassen, und auch sonst finden von der kompostierbaren Windel bis zur Ökobestattung deutsche Verbraucher für so gut wie alle Bedürfnisse grüne Alternativen. Doch es gibt noch ein anderes Deutschland. Dieses Land hängt nach wie vor zu 80 Prozent von fossilen Brennstoffen ab. Ohne sie kein Strom aus der Steckdose, kein Sprit an der Zapfsäule und im Winter keine wohlige Wärme. Zwar ist der Anteil der erneuerbaren Energien bei der Stromerzeugung im Jahr 2018 auf 40 Prozent gestiegen, doch Kohle und Kernkraft liefern nach wie vor rund 50 Prozent. Die besonders umweltschädliche Braunkohle, die nach Ansicht von Klimaforschern überhaupt nicht mehr verbrannt werden sollte, hat dabei einen Anteil von 24 Prozent. In einem Viertel der privaten Haushalte wird noch immer mit Öl geheizt. Beim Verkehr klaffen Anspruch und Wirklichkeit noch dramatischer auseinander. Es werden immer mehr Güter - Onlineshopping sei Dank - transportiert und immer mehr davon per Lkw. Wer regelmäßig auf der Autobahn im Stau steht, kann das bestätigen. Der Anteil der Elektroautos dümpelt bei einem Prozent und da sind Hybridfahrzeuge noch mit eingerechnet. Das Auto mit Verbrennungsmotor ist nach wie vor das wichtigste Exportprodukt Deutschlands. Es ist überhaupt das wichtigste Produkt. In der Branche arbeiten in Deutschland direkt oder indirekt über zwei Millionen Menschen, das entspricht etwa vier Prozent der Erwerbst


    Inhaltsverzeichnis:

    Grün ist die Hoffnung 11 Paris: Der Anfang vom Ende 13 Katastrophe 6.0? 15 1 Mit Vollgas ins neue Ölzeitalter 17 Die Schieferrevolution 19 Das heißeste Ölfeld der Welt 22 Alles begann mit dem Rosenwunder 25 Einmal Boomtown und zurück 28 The Texan Way: Boom and Bust 34 2 Fracking, bis die Erde bebt 37 S. H. Griffin Estate #4 37 Mit Torpedos in den Untergrund 40 Der Schieferkönig 44 Wall Streets neue Geldmaschine 53 Texaner gegen Saudis 59 Welcome to Superfracking 65 3 Öl - Schmierstoff der Moderne 70 Die erste erfolgreiche Erdölbohrung - in Deutschland! 70 Rockefeller: Der Vater der Kartelle 74 Der falsche Colonel und Onkel Billy 78 "Diese giftige Frau" 83 Deutschlands verzweifelte Suche nach dem wichtigsten Rohstoff der Welt 85 Der Napoleon des Öls 88 Very British Petroleum 90 Treibstoff für Hitlers Krieg 93 Peak Oil: Die Angst vor dem Ende 95 4 Trumps brandheiße Freundschaften 101 Eine Krawatte für den Ölkönig 101 Drill, Baby, Drill 107 Alles für die Kohle 115 Aufstand der Milliardäre 119 "The Kochtopus" 1285 Röhren, die die Welt beherrschen 134 Hungerstreik gegen die Pipeline 134 Alles für das Öl 136 Weg der Tränen 142 Kanadas schmutziges Geheimnis 145 Der Sockel, auf dem die Götter sitzen 148 Vier Badewannen für eine Tankfüllung 154 Mit den Waffen eines Businessman 158 6 Kalter (Energie)Krieger 160 Krach um Nordstream 2 160 Angriff bei Orangensaft und Toast 166 Trump, der Ölflüsterer 172 Kein Ausweg für den Iran 178 7 Unter Hochdruck - Risse im Ölkartell 183 Das Haus Saud 183 Anfang vom Ende der OPEC 194 Der Dollar ist alternativlos - bis der Renminbi kommt 196 Lieber NOPEC statt OPEC 202 Liebesgrüße aus Moskau 204 Die Auferstehung von Corpus Christi 205 Jobs, Jobs, Jobs 213 8 Deutschland - Industrieland ohne Kohle? 217 Schicht im Schacht 217 Gegen den Wind 221 Am Anfang war das Unglück 223 Im Reformstau 228 Autobauerdämmerung 229 9 Chinas Öko-Ehrgeiz 232 Auf der technologischen Überholspur 232 Chinas Teerseite 235 10 Flammende Vorboten 238 Amerikas Klimaflüchtlinge 238 Risiko? Welches Risiko? 247 11 Werben um die Wall Street 255 Die einstigen Börsenlieblinge müssen Klinken putzen 255 Stranded Assets: Die Hoffnung der Klimaschützer 259 Money makes the world go green? 264 ETF: Die erfolgreichste Innovation seit dem Geldautomaten 271 Und was jetzt? 273 2019 273 2050 274 Anmerkungen 278 Quellen und weitere Literatur 297


    Für dieses Produkt sind noch keine Bewertungen vorhanden.

    Wie funktioniert die Abgabe von Kaufbewertungen?

    Nach Bestellung und Erhalt der Ware erhalten Sie von eKomi eine E-Mail mit einem Link zur Kaufbewertungsseite. Daher ist es nötig, dass wir zur Abgabe von Kaufbewertungen mit Ihrer Einwilligung im Nachgang zu Ihrem Kauf vereinzelte Daten Ihrer Bestellung an den unabhängigen Bewertungsdienstleister eKomi weitergeben. Nur Kunden, die Produkte erworben und mit diesen Erfahrungen gesammelt haben, können Kaufbewertungen abgeben. Auf diese Weise sichern wir die Qualität der eingehenden Bewertungen. Ihre Einwilligung in den Erhalt der E-Mails und die Weitergabe der Bestelldaten können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzbestimmungen.