Welche Vorteile haben On-Ear-Kopfhörer?

On-Ear-Kopfhörer gehören zu den Bügelkopfhörern. Der Unterschied zu Over-Ear-Headphones liegt in den Polstern: Bei On-Ear-Headphones liegen sie auf den Ohren auf, bedecken beziehungsweise umschließen sie jedoch nicht ganz. Diese Art der Kopfhörer vereinen die Vorteile von Over-Ear-Headphones sowie In-Ear-Kopfhörern in sich und kann als Mittelweg zwischen den beiden Extremen angesehen werden. Sie sind kompakter und damit leichter als Over-Ear-Headphones bei ähnlichem Klang.

Welche Modelle gibt es?

Sowohl kabelgebundene als auch kabellose On-Ear-Kopfhörer sind erhältlich. Die Modelle mit Kabel werden per Klinkenstecker mit dem Ausgabegerät verbunden, bei den kabellosen Kopfhörern übernimmt die Bluetoothtechnologie diese Aufgabe. Beide Verbindungsarten weisen Vor- und Nachteile auf.

Typ Vorteile Nachteile
Kabelgebunden
  • besserer Sound

  • unabhängig von Batterien oder Akkus

  • weniger Bewegungsfreiheit
  • Kabelbruch möglich
  • „Kabelsalat“-Gefahr
Kabellos
  • große Bewegungsfreiheitrobuster

  • schlechtere Klangqualität
  • regelmäßiges Aufladen nötig

Welche Zusatzfunktionen gibt es?

On-Ear-Kopfhörer können weitaus mehr als bloß Musik wiedergeben. Zahlreiche Zusatzfunktionen machen die Headphones zu kleinen Multitalenten:

  • Mit einem integrierten Mikrofon wird der Kopfhörer zum Headset für Gamer oder zur Freisprecheinrichtung zum Telefonieren.

  • Viele Kopfhörer verfügen über Bedienelemente, die entweder am Kabel oder direkt am Kopfhörer verbaut sind. So lassen sich Anrufe annehmen und Musikplayer steuern, ohne das Smartphone zur Hand nehmen zu müssen.

  • Mit einer Noise-Cancelling-Funktion werden Umgebungsgeräusche von der Außenwelt effektiv abgeschirmt, sodass der Musikgenuss nicht gestört wird. Im Straßenverkehr haben diese Kopfhörer allerdings nichts verloren, da die Unfallgefahr durch die fehlende Wahrnehmung akustischer (Warn-)Signale steigt.

  • Für einen leichten Transport lassen sich manche Kopfhörermodelle praktisch zusammenklappen.

Welche Kriterien sind beim Kauf entscheidend?

Beim Kauf eines neuen On-Ear-Kopfhörers sind einige Aspekte zu beachten, damit das Sounderlebnis und das Tragefühl genauso sind, wie es den eigenen Vorstellungen entspricht. Auch als Laie lassen sich die wichtigsten Faktoren mithilfe der Herstellerangaben schnell und einfach überprüfen.

Laufzeit

Wer sich für einen kabellosen On-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth entscheidet, sollte beim Kauf definitiv auf die Laufzeit achten, damit die Musik nicht plötzlich mittendrin abbricht. Gute Modelle können hier bereits mit einer Laufzeit von 15 Stunden überzeugen, aber auch Varianten mit 30 Stunden Laufzeit sind erhältlich. Das Aufladen der Kopfhörer dauert im Schnitt circa zwei Stunden.

Tragekomfort

Mann und Frau mit Kopfhörernassende, atmungsaktive Polster sind wichtig für den Tragekomfort der Kopfhörer.

Den wesentlichen Anteil zum Tragekomfort steuern die Ohrpolster bei. Sie sollten angenehm auf den Ohren sitzen, bequem sein und im Idealfall eine Belüftung der Ohren zulassen. Als Material sind hier Leder oder Kunstleder gut geeignet, da sie sich leicht von Schweiß und Co reinigen lassen. Schaumstoff als Polstermaterial ist zwar leichter, Reinigung, Qualität und Hautgefühl sind jedoch nicht ideal. Der Bügel sollte an die Passform des eigenen Kopfes angepasst werden können, sodass die Ohrpolster auch tatsächlich auf den Ohren aufliegen und nicht zu tief oder zu hoch am Kopf sitzen. Zudem darf der Bügel keinesfalls am Oberkopf drücken. Ein geringes Gewicht trägt ebenfalls seinen Teil zum Tragekomfort bei.

Gewicht

Bügelkopfhörer bringen naturgemäß mehr auf die Waage als einfache Ohrstöpsel. Leichte On-Ear-Modelle wiegen allerdings oftmals nicht mehr als 100 g und sind somit sowohl leicht zu transportieren als auch über längere Zeit angenehm zu tragen.

Klangqualität

Bei Bügelkopfhörern beeinflusst die Bauform den Klang: Kopfhörer mit nach außen offenem Gehäuse lassen die Membran besser schwingen und sorgen damit für einen besseren, volleren Klang. Dafür haben diese Geräte den Nachteil, dass die Schallabstrahlung nach außen stärker ist, sodass die Öffentlichkeit bei entsprechender Lautstärke direkt mithören kann. Wer eher Wert auf druckvolle Bässe legt und sich von Umgebungsgeräuschen abschirmen möchte, sollte halboffene oder geschlossene On-Ear-Headphones mit entsprechend dickeren Polstern wählen.

Die richtige Laustärke

Kopfhörer leiten den Schall direkt ins Ohr und können so schnell 100 dB und mehr erreichen. Eine Maximallautstärke von 85 dB sollte jedoch auch bei der besten Musik nicht überschritten werden – sonst droht die Gefahr eines Hörschadens.

Wofür sind On-Ear-Kopfhörer besonders geeignet?

On-Ear-Kopfhörer lassen sich in vielen Bereichen gut einsetzen. Entscheidend ist die Wahl des richtigen Modells.

Kopfhörermodell Bevorzugter Einsatzbereich
Geschlossen/halbgeschlossen Auf Reisen, beim Sport, für basslastige Musik
Offen Zu Hause
Mit Noise-Cancelling Im Büro, auf Reisen
Kabellos Beim Sport
Faltbar Unterwegs, auf Reisen