Vielseitig und schnell gekocht: Eier aus der Mikrowelle

Ein hartgekochtes Ei für den Salat, ein Rührei als Teil des Sonntagsfrühstücks oder feiner Eierstich als traditionelle Suppeneinlage: Eier gehören in zahlreichen Varianten fest zu vielen Speisen einfach dazu. Leider ist die Zubereitung oftmals mit viel Aufwand, Zeit und späterem Abwasch verbunden. Da erscheint die schnelle Zubereitung von Eiern in der Mikrowelle verlockend. Und tatsächlich lassen sich verschiedene Arten von Eiern in dem praktischen Gerät zubereiten – sofern ein paar Dinge beachtet werden.

Vielseitig und schnell gekocht: Eier aus der Mikrowelle

Ein hartgekochtes Ei für den Salat, ein Rührei als Teil des Sonntagsfrühstücks oder feiner Eierstich als traditionelle Suppeneinlage: Eier gehören in zahlreichen Varianten fest zu vielen Speisen einfach dazu. Leider ist die Zubereitung oftmals mit viel Aufwand, Zeit und späterem Abwasch verbunden. Da erscheint die schnelle Zubereitung von Eiern in der Mikrowelle verlockend. Und tatsächlich lassen sich verschiedene Arten von Eiern in dem praktischen Gerät zubereiten – sofern ein paar Dinge beachtet werden.

Eier in der Mikrowelle kochen – geht das?

Die Mikrowelle stellt eine beliebte Alternative zum Kochen auf dem Herd oder im Backofen dar – vor allem, wenn es schnell gehen soll oder nur kleine Portionen zubereitet werden müssen. Auch einzelne Eier und kleinere Portionen Eierspeisen lassen sich mit dem Küchengerät problemlos kochen. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten: Wer einfach so Eier als Ganzes in die Mikrowelle legt, muss damit rechnen, dass sie explodieren. Das flüssige Eiweiß und Eigelb dehnen sich bei zu großer Hitzeentwicklung aus und sprengen die Eierschale. Daher ist es wichtig, die korrekten und sicheren Zubereitungen der verschiedenen Eivarianten zu kennen.

Zubereitungsvarianten: Ei in der Mikrowelle

Grundsätzlich lassen sich alle klassischen Eivarianten auch in der Mikrowelle zubereiten. Entscheidend sind neben den handwerklichen Feinheiten vor allem das passende Geschirr, die richtige Leistung und das korrekte Timing. Die genauen Garzeiten hängen bei jeder Art der Zubereitung von der Größe der Eier, der Zusammensetzung der Eierschale und der Leistung der Mikrowelle ab.

Gekochtes Ei

Gekochtes Ei aus der Mikrowelle

Die Eier kommen in eine mikrowellengeeignete Schale. Sie sollten nebeneinander liegen und nicht gestapelt werden. Die Schale wird komplett mit Wasser befüllt, sodass die Eier vollständig bedeckt sind. Die Hinzugabe von Salz verhindert zusätzlich das Platzen der Eier. Für ein Ei reicht etwa ein halber Esslöffel Salz. Nun können die Eier auf hoher Stufe (mindestens 600 Watt) gekocht werden. Weiche Eier brauchen etwa 5 Minuten Garzeit, für harte Eier sollten ungefähr 12 Minuten einkalkuliert werden.

Spiegelei

Für das Spiegelei in der Mikrowelle sollte der Teller eingefettet werden.

Um ein Spiegelei in der Mikrowelle zuzubereiten wird zunächst ein flacher, mikrowellengeeigneter Teller mit Öl eingepinselt oder dünn mit Butter eingerieben. Auf dem eingefetteten Teller wird dann das Ei aufgeschlagen. Mit einem Zahnstocher oder einem spitzen Messer sollte das Eigelb mehrere Male eingestochen werden. Das verhindert ein eventuelles Platzen beim Erhitzen. Der Teller mit dem Ei kommt anschließend für etwa eine Minute bei mindestens 600 Watt in die Mikrowelle.

Rührei

Rührei aus der Mikrowelle in nur wenigen Minuten.

Für ein schnelles Rührei aus der Mikrowelle wird das Ei oder die Eier in einer Schüssel aufgeschlagen und gut verrührt. Wenn das Rührei noch mit anderen Zutaten wie Milch, Schinken, Gewürzen oder Kräutern verfeinert werden soll, werden auch diese direkt dazugegeben und untergemischt. Die Eiermischung kommt anschließend bei hoher Leistung für ungefähr eine Minute in die Mikrowelle. Je nach Menge ist dann entweder bereits das komplette Ei gestockt und verzehrfertig oder nur ein Teil der Masse. Im zweiten Fall wird die Mischung kurz durchgerührt und für weitere 15 bis 30 Sekunden erwärmt, bis die gewünschte Gesamtkonsistenz erreicht ist.

Pochiertes Ei

Pochierte Eier aus der Mikrowelle mit Wasserbad

Pochierte Eier sind ein toller Hingucker auf dem Frühstückstisch. Um ein pochiertes Ei in der Mikrowelle zuzubereiten, muss eine mikrowellengeeignete Schale mit Wasser gefüllt werden. Ein einzelnes Ei wird in das Wasser hinein aufgeschlagen, sodass es vorsichtig in das Gefäß gleitet. Anschließend wird der Behälter für 45 bis 60 Sekunden bei hoher Leistung in die Mikrowelle gegeben. Sollte das Eiweiß noch nicht fest sein, hilft eine Garzeitverlängerung um 15 Sekunden.

Eierstich

Eierstich aus der Mikrowelle ist schnell und einfach zubereitet.

Besonders schnell und einfach gelingt die Zubereitung von Eierstich in der Mikrowelle – ganz ohne Kochtopf und Wasserbad. Als Einlage in der Suppe oder als Ergänzung zum Salat ist diese Eierspeise sehr beliebt. Dafür müssen die gewünschten Mengen an Eier, Milch und Gewürze in einer eingefetteten Tasse oder Schale gut miteinander verquirlt werden. Die fertige Mischung kann schließlich bei mindestens 600 Watt für 5 Minuten in der Mikrowelle garen. Der Eierstich lässt sich im Anschluss ganz einfach aus dem Behälter stürzen und in kleine Stücke schneiden.

Zubereitungen im Überblick

Zubereitungsart Leistung Dauer/Garzeit
Gekochtes Ei, hart Hohe Stufe, min. 600 W 5 min
Gekochtes Ei, weich Hohe Stufe, min. 600 W 12 min
Spiegelei Hohe Stufe, min. 600 W 1 min
Rührei Hohe Stufe, min. 600 W 60 bis 90 s
Pochiertes Ei Hohe Stufe, min. 600 W 45 bis 60 s
Eierstich Hohe Stufe, min. 600 W 5 min