Spieltürme

Spieltürme können "spielend" die motorischen Fähigkeiten Ihrer Kinder verbessern. Mit unterschiedlichsten Erweiterungen fördern sie die Bewegung der Kleinen und sorgen für langanhaltenden Spaß in Ihrem Garten. Im Lidl Onlineshop bestellen Sie bequem das neue Kinderspielgerät und können den Nachwuchs einfach, von zuhause aus, mitentscheiden lassen.

Spieltürme – Mehr als nur Spielzeug

Wer über die Anschaffung eines Kinderspielgerätes für den eigenen Garten nachdenkt, sollte ein paar Dinge vorbereiten und einzelne Fragen klären:
  • Wie viel Platz gibt es im Garten?
  • Wie ist der Boden beschaffen?
  • Warum und wie müssen Spieltürme gesichert werden?
  • Wie kann für ausreichend Fallschutz gesorgt werden?
  • Welche Erweiterungen sind sinnvoll?
Weil nichts trostloser ist als unbenutzte Spieltürme, ist neben der Sicherheit vor allem die Meinung der Kleinen entscheidend: Welche Farbe? Welche Rutsche, wie viele Schaukeln? Im Lidl Onlineshop bestellen Sie bequem von zuhause aus und können Ihre Kinder dank vieler Produktbilder mit in die Kaufentscheidung einbeziehen.

Greifen, fühlen und koordinieren

Das Benutzen der Spieltürme hilft Kindern, Ängste zu überwinden. Neben der Interaktion mit anderen Kindern lernen sie hier unterschiedliche Materialstrukturen zu greifen, die Muskulatur in den Händen zu stärken, sowie Höhen zu überwinden. Dank der Spieltürme erfährt das Kind schnell, wie sich Holz anfühlt oder ein Seil greifen lässt. Beim Rutschen muss es eine gewisse Körperspannung aufbauen, mit der es den Oberkörper aufrecht hält.

Die Anbauten und ihr Nutzen für Kinder

Der einfache Holzturm stellt die Basis der Spieltürme dar. Das Stelzenhaus hat meist eine Podesthöhe von 120 cm und ist in vielen Fällen mit einem Dach ausgestattet. An diesen Holzturm können dann unterschiedliche Spielgeräte angebaut werden. Dazu zählen unter anderem:
  • Hängebrücke
  • Schaukel
  • Sandkasten
  • Klettersteg
  • Rutsche
  • Klettergerüst
  • Kletterwand
  • Rampe
Gerade wegen der vielen Möglichkeiten sind Spieltürme so beliebt. Während Kleinkinder an einem einzelnen Kinderspielgerät, wie beispielsweise einer Wippe, schnell die Lust verlieren, kann mit der Anschaffung einer neuen Erweiterung der Spaß am Spielturm aufrechterhalten werden. Dadurch hat der Nachwuchs Lust, im Freien zu sein und an der frischen Luft zu spielen.

Greifen und Klettern

Mit Anbauten wie dem Klettergerüst, der Kletterwand oder einer Rampe mit Seil, können Kinder verschiedener Altersstufen ihre Motorik verbessern und spielerisch ihre Muskulatur trainieren. Zu Beginn eignen sich besonders Rampen. Diese können, anders als die Leiter, schon früh von den Kleinen genutzt werden, um das Podest zu erreichen. Ab einem Alter von sechs Jahren bietet sich dann auch ein Klettergerüst mit Klettergriffen an. Hier sind sogenannte Bouldersteine angebracht, die ganz unterschiedliche Wege zum Podest ermöglichen. Dadurch wird die Hand-Augen-Koordination am Spielturm geschult.

Höhe überwinden

Dank Rutsche, Hängebrücke, Klettergerüst und Schaukel lernt das Kind, Höhe einzuschätzen und sie zu überwinden. Schon im Kleinkinderalter können Kinder in Begleitung der Eltern durch Rutschen und Schaukeln daran gewöhnt werden. Je älter der Nachwuchs, umso selbstständiger können Sie mit dem Spielgerät umgehen und beispielsweise auf einer Hängebrücke, die zwei Spieltürme verbindet und deren Sprossen den Blick auf den Boden frei geben, ein Gefühl für Höhe entwickeln. Auf der Rutsche lernen Kleinkinder zunächst die Fliehkräfte kennen und fangen an, ihre Muskulatur zu steuern. Nutzen sie einen Spielturm mit Schaukel, kommt dann noch die Koordination von Oberkörper und Beinen dazu. Denn diese wird benötigt, um die Schaukel selbstständig in Bewegung zu setzen.

Verankerungen

Da beim Spielen und Toben starke Kräfte auf die Spieltürme wirken, müssen diese gut gegen das Umfallen gesichert werden. Dafür gibt es verschiedene Ankersysteme. Diese Bodenanker sind häufig nicht im Lieferumfang enthalten. Das hat den einfachen Grund, dass jeder Untergrund unterschiedlich fest ist und die Verankerung der Spieltürme daran angepasst werden muss. Mit einem Punktbetonfundament und sogenannten H-Pfostenankern können Sie den Kletterturm allerdings auf jedem Untergrund ausreichend sichern.

Ein Spielturm bietet Spaß für jede Alterklasse

Die Spieltürme aus dem Lidl Onlineshop sorgen für leuchtende Kinderaugen. Denn Langeweile kommt auch mit der schlichten Basisversion, also einem Spielturm mit Rutsche oder Klettergerüst, nicht auf. Ihre Kinder werden viel Spaß mit diesem Spielgerät haben. Und sollte der Turm allein einmal langweiliger werden, können altersgemäße Erweiterungen neue Herausforderungen und damit neuen Spielspaß schaffen – dank einfacher Bestellung im Lidl Onlineshop. Weiteres Kinderspielzeug finden Sie ferner in der Kinderwelt.