Spielzeug desinfizieren oder waschen – wie wird es richtig sauber?

Das Lieblingsspielzeug deines Babys muss immer dabei sein – sei es beim Ausflug in den Park, beim ersten Tag in der Kita oder beim Einschlafen. Damit du dir keine Sorgen darüber machen musst, dass dein Liebling mit einer wahren Keimschleuder schmust, ist es wichtig, Kuscheltiere und anderes Lieblingsspielzeug regelmäßig zu reinigen. Ob du das Spielzeug desinfizieren, waschen oder abkochen solltest, hängt vom Material und vom Grad der Verschmutzung ab. Wir verraten dir, wie Babyspielzeug zuverlässig sauber und keimfrei wird.

Spielzeug desinfizieren oder waschen – wie wird es richtig sauber?

Das Lieblingsspielzeug deines Babys muss immer dabei sein – sei es beim Ausflug in den Park, beim ersten Tag in der Kita oder beim Einschlafen. Damit du dir keine Sorgen darüber machen musst, dass dein Liebling mit einer wahren Keimschleuder schmust, ist es wichtig, Kuscheltiere und anderes Lieblingsspielzeug regelmäßig zu reinigen. Ob du das Spielzeug desinfizieren, waschen oder abkochen solltest, hängt vom Material und vom Grad der Verschmutzung ab. Wir verraten dir, wie Babyspielzeug zuverlässig sauber und keimfrei wird.

Babyspielzeug reinigen – warum?

Das erste Spielzeug ist für dein Baby bester Freund, Seelentröster und manchmal sogar Mamaersatz. Logisch, dass der treue Gefährte überallhin mit muss. Und das sieht man ihm schnell an. Neben dem sichtbaren Schmutz sammeln sich nach einer Weile auch Bakterien und Keime auf der Oberfläche.

Da dein Baby seine Kuscheltiere und Spielzeuge nicht nur in den Händen hält, sondern auch gerne mal in den Mund nimmt, ist es wichtig, Spielzeug regelmäßig so zu reinigen, dass Krankheitserreger keine Chance haben, der Gesundheit deines Lieblings zu schaden.

Bei Babys und Kleinkindern muss sich das Immunsystem erst langsam aufbauen. Deshalb braucht es noch besonderen Schutz, damit sich dein Schatz keine Infektionen einfängt, die der kleine Körper noch nicht abwehren kann. Aus diesem Grund sollten Spielsachen genauso wie das Babybett und der Kinderwagen sowie alles, was dazugehört, regelmäßig gereinigt werden.

Wusstest du schon? In der EU-Spielzeug-Richtlinie ist festgelegt, dass Spielzeug für Kinder unter 36 Monaten waschbar (Textilien) bzw. leicht zu reinigen sein muss. Und zwar so, dass auch danach noch sämtliche vorgeschriebenen Sicherheitsbestimmungen erfüllt sind. An der CE-Kennzeichnung erkennst du, dass Spielwaren diese Bedingungen erfüllen.

Ist es sinnvoll, Babyspielzeug zu desinfizieren?

Generell empfehlen wir dir, Spielzeug nur in Ausnahmefällen zu desinfizieren, denn es ist wichtig, dass dein Baby mit einer gewissen Menge an Keimen und Bakterien in Berührung kommt, um Abwehrkräfte aufbauen zu können. Kinder, die in einer sehr reinen Umgebung aufwachsen, sind erwiesenermaßen später anfälliger für Infektionen oder Allergien und können sogar chronische Krankheiten entwickeln, weil ihr Immunsystem weniger gut trainiert ist.

Darüber hinaus sind die Desinfektionsmittel ohnehin mit Vorsicht zu genießen. Sie können Spielzeug aus Naturmaterial beschädigen oder sich in den Oberflächen festsetzen und deinem Liebling beim Spielen schaden, denn einige Desinfektionsmittel sind giftig für Babys und Kleinkinder. Verwende deshalb nur Sensitiv-Produkte, die als unbedenklich für Kinder gekennzeichnet sind. Es gibt nämlich einige Situationen, in denen du Babyspielzeug trotz allem desinfizieren solltest, sofern das Material dafür geeignet ist:

  • nach ansteckenden Krankheiten

  • bei grober Verschmutzung (durch gesundheitsgefährdende Stoffe)

  • nachdem viele Kinder damit gespielt haben

  • wenn du gebrauchte Spielsachen kaufst

Spüle das Spielzeug nach dem Desinfizieren gründlich mit Wasser ab, damit keine Reste zurückbleiben.

Welche Möglichkeiten gibt es, Spielzeug zu reinigen?

Wie du das Spielzeug deines Lieblings am besten reinigst, hängt zuallererst vom Material ab. Während der Lieblingsteddy ganz einfach mit Kleidung und anderen Textilien wie Stillkissen oder Schmusetüchern in der Waschmaschine gewaschen werden kann, solltest du Holzspielzeug nicht zu viel Wasser aussetzen. Wische stattdessen die Oberflächen gründlich ab.

Babyspielzeug waschen – unsere Tipps

  • Spielzeug aus Kunststoff

    Falls du eine Spülmaschine hast, kannst du Kunststoffspielzeug bedenkenlos darin reinigen, die Hitze beim Trocknen vernichtet sämtliche Erreger zuverlässig. Für hitzeempfindliche Kunststoffe wählst du ein Programm mit niedriger Temperatur.
  • Stofftiere

    Plüschtiere und andere Stoffspielsachen kannst du in der Waschmaschine zusammen mit der Babykleidung waschen. Auch hierfür solltest du ein mildes Waschmittel verwenden und auf Weichspüler verzichten. Sind die Textilien nicht für die Waschmaschine geeignet, hilft eine Übernachtung im Gefrierschrank. Die eisige Temperatur tötet Viren und Bakterien nach spätestens 24 Stunden ab.
  • Holzspielzeug

    Unbehandeltes Holz darf nicht zu viel Wasser abbekommen, sonst quillt es auf. Da es von Natur aus keimhemmend ist, reicht es, die Oberflächen gründlich (aber nicht zu nass) mit einem sauberen, mit warmem Wasser angefeuchteten Lappen abzuwischen. Reibe sie anschließend ab und lass das Babyspielzeug nach dem Waschen gut trocknen. Naturbelassene Oberflächen kannst du bei starker Verschmutzung ganz einfach mit Sandpapier (feine Körnung) abschleifen.
  • Beißringe, Schnullerketten & Co.

    Spielzeuge, die zwangsläufig im Mund landen, werden durch Abkochen sauber und steril. 10 Minuten im kochenden Wasser reichen aus, um Bakterien und Keime restlos zu vernichten.

    Wenn du dir nicht sicher bist, welche Temperaturen oder Reinigungsmittel die Materialien vertragen, ist es die einfachste Lösung, das Babyspielzeug von Hand zu waschen. Dafür brauchst du lediglich heißes Wasser und Spülmittel oder etwas Essig. Essig ist nicht nur optimal, um hartnäckige Verschmutzungen zu lösen, sondern er wirkt auch antibakteriell. Anschließend spülst du das Spielzeug gründlich mit kaltem Wasser ab und lässt es gut trocknen – schon ist es wieder einsatzbereit.

Wie oft solltest du Babyspielzeug reinigen?

Aus den oben genannten Gründen solltest du es mit der Hygiene nicht übertreiben. Im Normalfall reicht es völlig aus, Babyspielzeug einmal im Monat zu waschen – außer, wenn dein Schatz krank war oder ein krankes Kind mit den Sachen gespielt hat. Dass du es sofort reinigst, wenn es mit Essensresten bekleckert oder im Schmutz gelandet ist, versteht sich von selbst.