Specials:

Ums Überleben kämpfen

Taschenbuch, 138 Seiten, Autor(en): Al-Khatir, Zain-Alabidin

Erstmals berichtet ein Flüchtling ausführlich und beinahe dokumentarisch über seine Flucht aus dem Sudan über Libyen und das Mittelmeer bis nach Deutschland: Als Zain-Alabidin Al-Khatir im...
Weitere Produktdetails

nur
online
Lieferung: Innerhalb von 4 Arbeitstagen
12
.
00
*
inkl. MwSt. Versandkostenfrei!

Versandkosten und Lieferzeiten

Artikelnummer: 100298150

Jetzt teilen:

Erstmals berichtet ein Flüchtling ausführlich und beinahe dokumentarisch über seine Flucht aus dem Sudan über Libyen und das Mittelmeer bis nach Deutschland:
Als Zain-Alabidin Al-Khatir im November 2013 den Sudan aus politischen Gründen verlässt, hat er weder den Plan, nach Europa zu fliehen, noch ahnt er, was ihn auf seiner Flucht erwarten wird. Über Ägypten gelangt er nach Libyen und erlebt dort für zwei Jahre ein Martyrium aus Ausbeutung, Erniedrigung, Willkür und Gewalt insbesondere gegen Frauen.
Tagebuchartig berichtet er von den Brutalitäten der Schleuser, der ständigen Angst, den sexuellen Übergriffen an Frauen und den vielen Reisegefährten, die auf dem Weg in die Freiheit gestorben sind oder zurückbleiben mussten.
Mit diesem Buch wird erstmals die Innensicht eines Flüchtlings mit seinem Wunsch zu überleben dokumentiert und berührend vermittelt. So erhalten wir einen Eindruck von der psychischen und physischen Gewalt, die Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Europa erleiden müssen. Zugleich wird das menschenverachtende System der Schleuser offengelegt.
  • Erscheinungsdatum: 12.06.2019
  • ISBN: 9783964230201
  • Sprache: Deutsch
  • Taschenbuch: 138 Seiten
  • Verlag: Arete
  • Text Review:

    "... wir alle sollten hören und lesen, was uns Al-Khatir über die Flucht nach Europa mitzuteilen hat." (ffm-online.org)


    Personenporträt:

    Zain-Alabidin Al-Khatir wurde im Mai 1992 im Sudan, in einem kleinen Dorf im Bundesstaat Nord-Darfur geboren. Während seiner Kindheit erlebte er hautnah den Darfur-Konflikt. Er und seine Familie mussten im Bürgerkrieg zwischen 2003 und 2005 mehrmals aus ihrem Dorf fliehen. Al-Khatir hat an der Omdurman Ahlia University Englisch studiert, bevor er den Sudan verlassen musste. Heute lebt er im Landkreis Hildesheim und macht eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker.


    Titel Zusatz:

    Meine Flucht aus dem Sudan und Libyen nach Deutschland


    Autor(en):

    Al-Khatir, Zain-Alabidin


    Erscheinungsdatum:

    12.06.2019


    Abmessungen:

    (H) 0,21 (B) 0.13 (T) 0.01


    Gewicht in Gramm:

    177 gr


    Seitenzahl:

    138


    Herausgeber:

    Arete


    Sprache:

    Deutsch


    Ausschnitt:

    Wer wie ich den Entschluss fasst, aus politischen Gründen aus dem Sudan zu fliehen und sich nach Libyen durchzuschlagen, muss sich der Konsequenzen dieses Schrittes bewusst sein und dann auch bereit sein, diese zu tragen. Und jedem, der sich innerhalb Libyens auf den Weg nach Tripolis oder in irgendeine andere Stadt machen will, muss klar sein, dass ihm eine schwere Zeit voller Leid und großer Herausforderungen bevorsteht! Wer sich in die Hände von Schleusern begibt, ist ihnen absolut ausgeliefert und nur Allah kann ihn noch schützen. Wer sich Schleusern anvertraut, muss akzeptieren, dass ihn Gefangenschaft, Folter, Erniedrigung, Hunger, Durst und Versklavung erwarten können. Frauen droht darüber hinaus die Vergewaltigung. Auch die verschiedenen Milizen stellen eine große Gefahr dar. Sie nehmen Menschen willkürlich gefangen, inhaftieren oder töten sie. Dies umreißt das Martyrium, welches Migranten und Ausländer immer wieder in Libyen durchleben müssen. Auf meinem Weg durch das Land, der mich bis nach Tripolis führte, habe ich viele negative Erfahrungen gemacht. Dieses Buch vermittelt einen Eindruck von den Strapazen und Qualen, mit denen ich auf meiner Flucht konfrontiert war. Es erzählt von den Erlebnissen, die ich als Gefangener der Schleuser machte. Es ist auch ein Zeugnis über den unwürdigen Umgang mit uns als Ausländern sowie vom Leid und den Schwierigkeiten, die uns auf unserem Weg durch Libyen widerfuhren. Es schildert die psychische und physische Gewalt - Erniedrigungen, Prügel und Raub -, die uns die Schleuser antaten, deren Menschenverachtung besonders die Frauen traf. Nicht zuletzt vermittele ich in den folgenden Kapiteln auch einen Einblick in die Schleuserrouten nach und von Libyen, den Weg über das Mittelmeer und die Methoden der Schleuser. Anlass des Buches: Während ich in der libyschen Stadt Bengasi wohnte, verschlechterte sich die Lage der dort lebenden Migranten und Geflüchteten zusehends. Ständig hörten wir Geschichten darüber, dass wieder jemand beraubt, verprügelt, verhaftet, entführt oder getötet wurde. Andere gingen zur Arbeit und kamen nie wieder zurück. Es geschahen schreckliche Dinge, die mich auch persönlich betrafen. Daher entschied ich mich, ein Buch vor allem über meine Erlebnisse in Libyen zu schreiben. Es heißt "Kampf ums Überleben", denn jeder Mensch will leben und kämpft um sein Überleben. Alles, was ich und all die anderen taten, die ihre Heimatländer aus verschiedensten Gründen über das Mittelmeer und andere Routen verließen, taten wir, um zu überleben - wie alle anderen auch, die ihre Häuser und ihre Heimat hinter sich ließen, um vor Kriegen und Konflikten in Gebiete zu flüchten, die ihnen Schutz gewähren. Wir alle kämpfen um unser Leben. Bereits in Libyen begann ich, meine Geschichte auf einem kleinen Notizblock niederzuschreiben. Allerdings vernichtete ich die Aufzeichnungen, noch während ich im Land war, weil ich das Gefühl hatte, dass diese mein Leben gefährden könnten. Aber die Erinnerungen blieben so stark, dass ich sie auch auf der anderen Seite des Mittelmeeres nicht vergaß und sie wieder aufschreiben musste.


    Inhaltsverzeichnis:

    1. Einleitung ........................................................................................... 7 2. Der Weg nach Ägypten ................................................................. 9 3. Der Weg nach Libyen .................................................................... 15 4. Bengasi: Tage des Grauens ......................................................... 34 5. Von Bengasi nach Ben Dschawad............................................ 47 6. Ben Dschawad .................................................................................. 50 7. Die Schlacht um den Golf von Sidra ........................................ 54 8. Von Ben Dschawad nach Adschdabiya .................................. 58 9. Unvergessliche Tage in Bishr ..................................................... 61 10. Al-Arqub: Ein neues Leben ......................................................... 64 11. Der Entschluss ................................................................................. 72 12. Von Bishr nach Tripolis ................................................................ 73 13. Abschied von Bishr ........................................................................ 75 14. Ras Lanuf ............................................................................................ 77 15. Sirte ...................................................................................................... 79 16. Wadi Zamzam .................................................................................. 82 17. Bani Walid ......................................................................................... 86 18. Tarhuna ............................................................................................... 90 19. Zliten .................................................................................................... 92 20. Wadi Alrabie ..................................................................................... 94 21. Espiia ................................................................................................... 96 22. Zuwara ................................................................................................ 98 23. Italien ................................................................................................... 110 24. München ............................................................................................. 113 25. Osnabrück und Bramsche ........................................................... 115 26. Braunschweig ................................................................................... 118 27. Hildesheim ........................................................................................ 120 28. Der Ablehnungsbescheid ............................................................ 130


    Für dieses Produkt sind noch keine Bewertungen vorhanden.

    Wie funktioniert die Abgabe von Kaufbewertungen?

    Nach Bestellung und Erhalt der Ware erhalten Sie von eKomi eine E-Mail mit einem Link zur Kaufbewertungsseite. Daher ist es nötig, dass wir zur Abgabe von Kaufbewertungen mit Ihrer Einwilligung im Nachgang zu Ihrem Kauf vereinzelte Daten Ihrer Bestellung an den unabhängigen Bewertungsdienstleister eKomi weitergeben. Nur Kunden, die Produkte erworben und mit diesen Erfahrungen gesammelt haben, können Kaufbewertungen abgeben. Auf diese Weise sichern wir die Qualität der eingehenden Bewertungen. Ihre Einwilligung in den Erhalt der E-Mails und die Weitergabe der Bestelldaten können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzbestimmungen.