So transportierst du deine Waschmaschine sicher von A nach B

Wer mit einer Waschmaschine umziehen möchte, muss die entsprechenden Vorkehrungen treffen, damit das Gerät von einem Ort zum anderen gelangt, ohne Schäden davonzutragen. Vom richtigen Abbau über die korrekte Sicherung bis hin zum sicheren Transport sind einige Schritte zu beachten. Worauf es beim Umzug und Transport der Waschmaschine wirklich ankommt und welche Fehler vermieden werden sollten, verrät dieser Ratgeber.

So transportierst du deine Waschmaschine sicher von A nach B

Wer mit einer Waschmaschine umziehen möchte, muss die entsprechenden Vorkehrungen treffen, damit das Gerät von einem Ort zum anderen gelangt, ohne Schäden davonzutragen. Vom richtigen Abbau über die korrekte Sicherung bis hin zum sicheren Transport sind einige Schritte zu beachten. Worauf es beim Umzug und Transport der Waschmaschine wirklich ankommt und welche Fehler vermieden werden sollten, verrät dieser Ratgeber.

Der Abbau

Damit die Waschmaschine an ihren neuen Standort gebracht werden kann, muss sie zunächst korrekt abgebaut werden. Der Abbau ist relativ schnell erledigt, wenn von Beginn an klar ist, worauf geachtet werden muss. Wichtig ist im ersten Schritt vor allem die Unterbrechung von Strom- und Wasserzufuhr, um Missgeschicke wie Überschwemmungen und Kurzschlüsse zu vermeiden.

Die Transportvorbereitung

Waschmaschine mit TransportsicherungVor dem Verladen sollte die Transportsicherung angeschraubt werden.

Ist der Abbau bewältigt, können die konkreten Vorbereitungen für den Umzug beginnen. Als allererstes sollte die Transportsicherung befestigt werden. Sie befindet sich auf der Rückseite der Waschmaschine und verhindert, dass die Trommel sich beim Transportieren hin- und herbewegt und Schäden entstehen. Wie genau die Sicherung angebracht wird, kann der Bedienungsanleitung entnommen werden. Ein Transport ohne Transportsicherung ist zwar möglich, die Wahrscheinlichkeit, dass die Waschmaschine dabei einen Schaden davonträgt, ist allerdings relativ hoch. Als Notlösung kann der Zwischenraum zwischen Trommel und Gehäuse mit Decken oder Luftpolsterfolie ausgestopft werden, sodass die Trommel sich nicht mehr bewegen kann.

Außerdem sollten vor dem Transport

  • Schläuche festgeklebt oder in der Trommel verstaut werden

  • Stromkabel aufgerollt und mit Kabelbindern oder Klebeband befestigt werden, damit sie nicht zur Stolperfalle werden

  • die Waschmaschinentür fest verschlossen und eventuell mit Klebeband gesichert werden

  • Restwasser abgelassen werden

Um die Waschmaschine auch von äußeren Schäden zu schützen, können die Glastür und empfindliche Ecken mit Luftpolsterfolie verkleidet werden. Ein komplettes Einwickeln der Waschmaschine in Folie bietet zwar besonderen Schutz, erschwert allerdings durch die rutschige Oberfläche den Transport.

Der Transport der Waschmaschine

Eine Waschmaschine wird auf einem Sackkarren transportiertSackkarren helfen beim Transportieren der Maschine auf weiteren Wegen oder bei Treppen

Ist die Maschine gesichert und vorbereitet, kann der Transport für den Umzug beginnen. Zunächst einmal muss die Waschmaschine aus der Wohnung oder dem Keller in das Auto geladen werden.

Praktische Unterstützung dabei leisten:

  • Arbeitshandschuhe für einen sicheren Griff

  • Sackkarre oder Tragegurte für einen einfacheren Transport auch bei Stufen

  • ein bis zwei Umzugshelfer wegen des hohen Gewichts der Maschine

Am Auto angekommen sollte die Waschmaschine möglichst stehend transportiert werden. Andernfalls könnte Restwasser, das sich zum Beispiel in der Pumpe befindet, in die Maschine fließen und die Elektronik beschädigen. Ist keine Transportsicherung vorhanden, führt der liegende Transport durch die frei schwingende Trommel ebenfalls zu schweren Schäden. Damit die Waschmaschine während des Transports nicht umkippt, wird sie mit entsprechenden Gurten auf der Ladefläche gesichert. Nun kann sie auch mit Decken oder Blasenfolie umhüllt werden, damit die Außenhülle nicht durch die weitere Ladung zerkratzt oder anderweitig beschädigt wird.

Waschmaschine einbauen und anschließen

Die Waschmaschine an ihrem neuen Standort einzubauen und anzuschließen , ist ebenso einfach wie der Abbau. Der Anschluss kann ebenfalls ohne Hilfe eines Fachmannes vorgenommen werden.