Bekomm dein Fett weg: Heißluftfritteusen im Einsatz

Der intensive Geschmack und die Knusprigkeit von frittierten Speisen sind etwas ganz Besonderes. Doch zu häufiger Konsum von Frittiertem kann dem Körper langfristig Probleme bereiten. Doch das bedeutet nicht, dass nun auf Pommes, Currywurst und Co verzichtet werden muss. Fritteusen ohne Fett schaffen es, das Geschmackserlebnis und die Konsistenz von in Fett gebratenen Speisen nahezu perfekt zu imitieren – ganz einfach mit Heißluft. Wie das funktioniert und welche Vorteile das Frittieren ohne Fett zusätzlich hat, erklärt dieser Ratgeber.

Bekomm dein Fett weg: Heißluftfritteusen im Einsatz

Der intensive Geschmack und die Knusprigkeit von frittierten Speisen sind etwas ganz Besonderes. Doch zu häufiger Konsum von Frittiertem kann dem Körper langfristig Probleme bereiten. Doch das bedeutet nicht, dass nun auf Pommes, Currywurst und Co verzichtet werden muss. Fritteusen ohne Fett schaffen es, das Geschmackserlebnis und die Konsistenz von in Fett gebratenen Speisen nahezu perfekt zu imitieren – ganz einfach mit Heißluft. Wie das funktioniert und welche Vorteile das Frittieren ohne Fett zusätzlich hat, erklärt dieser Ratgeber.

Frittieren ohne Fett: Warum eigentlich?

Heißluftfritteuse zum Frittieren ohne FettKnusprige und leckere Speisen ganz ohne Fett – dank Heißluftfritteuse

Frittiertes ist auf der ganzen Welt beliebt. Doch die im Ölbad gegarten Speisen haben auch ihre Nachteile. Zum einen macht der hohe Fettanteil Frittiertes zu einer echten Kalorienbombe und ist nur schwer mit einer ausgewogenen Ernährung zu vereinbaren. Zum anderen können durch das falsche beziehungsweise zu hohe Erhitzen des Öls schädliche Stoffe entstehen, die im Verdacht stehen, krebserregend zu sein. Beim Frittieren ohne Fett oder Öl gibt es diese Probleme nicht: Es stellt eine gesunde Alternative zum klassischen Frittieren dar. Zudem fällt der typische „Pommesbuden-Geruch“ weg, was gerade in kleinen Küchen ohne Fenster ein großer Vorteil ist.

Fritteuse ohne Fett: die Heißluftfritteuse

Die Lösung für fettfreies Frittieren ist eine Heißluftfritteuse . In den letzten Jahren haben sich die kleinen, praktischen Geräte einen immer größeren Anteil des Fritteusenmarkts gesichert. Hinsichtlich Geschmack und Bedienbarkeit stehen sie ihren Kollegen mit Öl ins nichts nach.

Öl als Geschmacksträger

Komplett auf Fett sollte auch bei der Heißluftfritteuse nicht verzichtet werden. Ein Löffel Öl sorgt zum Beispiel bei einer Portion Pommes für den richtigen Geschmack.

Vorteile

Gegenüber der klassischen Fritteuse und dem ähnlich arbeitendem Umluftbackofen weist die Fritteuse ohne Fett einige Vorteile auf:

  • Die fast fettfreie Zubereitung von Speisen ist gesünder.

  • Die Entsorgung von altem Frittierfett entfällt.

  • Die Reinigung der Heißluftfritteuse ist unkomplizierter.

  • Heißluftfritteusen sind vielseitig einsetzbar – sogar Pizza, Kuchen oder Brot können in ihnen zubereitet werden.

  • Die Zubereitung ist schnell und einfach.

  • Gerade bei kleinen Mengen Frittiergut stellt die Heißluftfritteuse eine schnelle und energiefreundliche Alternative zum Backofen dar.

Tipps zum Kauf einer Heißluftfritteuse

Die Auswahl an Heißluftfritteusen ist inzwischen groß. Um das passende Modell zu finden, das möglichst perfekte Ergebnisse erzielt und lange Freude bereitet, sollten beim Kauf einige Aspekte beachtet werden:

  • Der Griff und die Außenhülle sollten aus hitzebeständigem Material bestehen.

  • Eine Antihaftschicht sorgt dafür, dass die Speisen nicht in der Heißluftfritteuse kleben bleiben.

  • Extras wie ein Rührarm, ein Drehspieß oder Grillrost sind praktisch, um die Fritteuse ohne Fett für viele verschiedene Gerichte zu nutzen.

  • Das Fassungsvermögen muss zur geplanten Nutzung passen: Ein Singlehaushalt braucht ein kleineres Gerät als eine vierköpfige Familie.

  • Für eine leichte Reinigung sollten die abnehmbaren Teile der Heißluftfritteuse spülmaschinenfest sein.