Mit diesen Tipps und Infos machst du beim Bügeln alles richtig

Für viele gehört das Bügeln zu den unbeliebtesten Aufgaben im Haushalt. Während Handtücher, Bettwäsche, Unterwäsche und Co nicht unbedingt gebügelt werden müssen, sehen starke Falten in Hemden, Blusen oder T-Shirts unschön aus. Hier ist das Bügeln unumgänglich für alle, die mit ihrer Kleidung einen guten ersten Eindruck hinterlassen und faltenfrei den Alltag bestreiten möchten.

Doch Fragen rund um die richtige Technik, die korrekte Temperatur und die Pflege des Bügeleisens machen Hausmännern und -frauen das Leben manchmal schwer. Dabei müssen lediglich ein paar Grundregeln beachtet und wenige Tipps und Tricks gelernt werden, damit das Bügeln zum Kinderspiel wird und ganz unkompliziert und schnell erledigt werden kann. Mit unseren Ratgebern wird dir die unbeliebte Hausarbeit erleichtert.

Mit diesen Tipps und Infos machst du beim Bügeln alles richtig

Für viele gehört das Bügeln zu den unbeliebtesten Aufgaben im Haushalt. Während Handtücher, Bettwäsche, Unterwäsche und Co nicht unbedingt gebügelt werden müssen, sehen starke Falten in Hemden, Blusen oder T-Shirts unschön aus. Hier ist das Bügeln unumgänglich für alle, die mit ihrer Kleidung einen guten ersten Eindruck hinterlassen und faltenfrei den Alltag bestreiten möchten.

Doch Fragen rund um die richtige Technik, die korrekte Temperatur und die Pflege des Bügeleisens machen Hausmännern und -frauen das Leben manchmal schwer. Dabei müssen lediglich ein paar Grundregeln beachtet und wenige Tipps und Tricks gelernt werden, damit das Bügeln zum Kinderspiel wird und ganz unkompliziert und schnell erledigt werden kann. Mit unseren Ratgebern wird dir die unbeliebte Hausarbeit erleichtert.

Wie funktioniert ein Bügeleisen?

Die beiden Hauptfaktoren, die beim Bügeln für das Glätten der Kleidung zuständig sind, sind Hitze und Druck. Der Druck entsteht mechanisch durch das Hin- und Herbewegen des Bügeleisens auf der Kleidung. Die Hitze wird im Inneren des Bügeleisens produziert: Eine Heizspirale wird durch den Stromfluss zum Glühen gebracht und sorgt dafür, dass sich die Metallunterseite des Bügeleisens gleichmäßig erwärmt. Die automatische Abschaltung des Bügeleisens beim Erreichen der gewünschten Temperatur wird durch zwei kleine Metallstifte erreicht. Diese dehnen sich je nach Temperatur unterschiedlich stark aus und verlieren bei zu viel Hitze den Kontakt – der Stromkreis wird unterbrochen. Kühlen die sogenannten Bimetalle wieder ab, wird der Kontakt wiederhergestellt.

Die meisten modernen Bügeleisen sind Dampfbügeleisen. Sie verfügen neben der Heizspirale über einen Wassertank und mehrere Dampfdüsen in der Metallsohle. Mithilfe des heißen Dampfs können auch hartnäckige Falten einfach geglättet werden.

Welche Temperaturen gibt es beim Bügeln?

An einem Bügeleisen wird die Temperatur eingestellt.Jede Stufe steht für eine andere Temperatur.

Jeder Stoff verträgt die Bügelhitze nur bis zu einem gewissen Grad – und manche Stoffe dürfen sogar gar nicht gebügelt werden. Am Bügeleisen selbst lassen sich im Normalfall keine konkreten Gradzahlen einstellen. Vielmehr setzen die Hersteller auf ein einfaches Stufensystem, welches sich mit dem außen angebrachten Temperaturregler bedienen lässt. Meistens reicht die Palette von Stufe 1 bis Stufe 3. Die gleichen Stufen lassen sich auch auf den Pflegeetiketten in der Kleidung finden: Das kleine Bügeleisensymbol mit ein, zwei oder drei Punkten gibt an, wie heiß das Kleidungsstück gebügelt werden darf. Ist das Bügeleisen durchgestrichen, sollte keine Hitze zum Glätten eingesetzt werden.

Punkte/Stufe Maximale Gradzahl
Ein Punkt/Stufe 1 80 bis 115°C
Zwei Punkte/Stufe 2 130 bis 165°C
Drei Punkte/Stufe 3 165 bis 220°C

Welche Stoffe können gebügelt werden?

Wird ein Stoff auf einer zu hohen Bügeltemperatur geglättet, kann es zu unschönen Glanzflecken kommen. Bei Kunstfasern besteht sogar die Gefahr, dass die Fasern schmelzen und Bügeleisen sowie Kleidungsstück hinüber sind. Wenn das Pflegetikett nicht mehr vorhanden ist oder die Materialart unklar ist, sollte daher immer auf niedrigster Temperatur und ohne Dampf mit dem Bügeln begonnen werden. Bei Mischgewebe gilt immer die zulässige Höchststufe des empfindlicheren Stoffs.

Temperatur Sollten nur auf links gebügelt werden Dürfen auf der passenden Stufe gebügelt werden
Stufe 1 Acetat, Acryl, Nylon, Polyamid, Polyester, Samt, Satin, Viskose und bügelbare Stoffe mit Applikationen oder Aufdrucken
Stufe 2 Kaschmir, Seide, Wolle
Stufe 3 Baumwolle, Leinen

Welche Ausstattung hilft beim Bügeln?

Neben einem gut funktionierenden Bügeleisen ist ein Bügelbrett für ein ideales Bügelergebnis entscheidend. Durch die Höhe des Bügelbretts ist ein Arbeiten im Stehen möglich, sodass mehr Druck auf das Eisen ausgeübt werden kann und die Kleidung dadurch schneller glatt wird. Der Bezug des Bügelbretts kann oftmals die Gleitfähigkeit des Bügeleisens verbessern. Und anders als beispielsweise beim Bügeln auf dem Holztisch besteht bei einem qualitativ hochwertigen Bügelbrett nicht die Gefahr von Brandflecken. Ein zusätzliches Ärmelbrett ist sinnvoll, wenn viele Blusen und Hemden gebügelt werden sollen. Und wer kein Dampfbügeleisen besitzt, aber trotzdem die Feuchtigkeit nutzen will, der kann mit einer einfachen Sprühflasche nachhelfen.

Fünf Tipps zum einfachen Bügeln

  • Tipp 1: Um auf Nummer sicher zu gehen, können auch unempfindliche Stoffe auf links – das heißt von der Innenseite – gebügelt werden. So werden Flecke durch die Hitze vermieden beziehungsweise verborgen.

  • Tipp 2: Die Wäschestücke sollten möglichst noch leicht feucht sein. Denn durch die verdampfende Feuchtigkeit steigt die Glättewirkung des Bügeleisens und Falten lassen sich leichter beseitigen.

  • Tipp 3: Der Wassertank des Bügeleisens sollte im Idealfall mit destilliertem Wasser gefüllt werden. Leitungswasser kann zu Kalkablagerungen im Bügeleisen und auf der Wäsche führen.

  • Tipp 4: Für eine gesunde Körperhaltung kann ein kleiner Fußhocker neben dem Bügelbrett sorgen. Das Bügelbrett sollte dabei etwa hüfthoch eingestellt sein.

  • Tipp 5: Frisch gebügelte Wäsche sollte schnell zusammengelegt oder aufgehängt werden, um das Bügelergebnis zu erhalten.