Das hilft bei nassem Geschirr aus der Spülmaschine

Geschirrspüler reinigen und trocknen das Geschirr, sodass es anschließend nur noch im Schrank verstaut werden muss. Diese Arbeits- und Zeitersparnis wissen viele Spülmaschinenbesitzer zu schätzen. Umso ärgerlicher ist es, wenn das Geschirr nass aus der Spülmaschine kommt und mühsam per Hand abgetrocknet werden muss. Woran es liegen kann, wenn die Spülmaschine nicht richtig trocknet, und was dann hilft, verrät dieser Ratgeber.

Das hilft bei nassem Geschirr aus der Spülmaschine

Geschirrspüler reinigen und trocknen das Geschirr, sodass es anschließend nur noch im Schrank verstaut werden muss. Diese Arbeits- und Zeitersparnis wissen viele Spülmaschinenbesitzer zu schätzen. Umso ärgerlicher ist es, wenn das Geschirr nass aus der Spülmaschine kommt und mühsam per Hand abgetrocknet werden muss. Woran es liegen kann, wenn die Spülmaschine nicht richtig trocknet, und was dann hilft, verrät dieser Ratgeber.

Spülmaschine trocknet nicht mehr: Daran kann es liegen

Die Fehlersuche bei Elektrogroßgeräten ist nicht immer einfach. Die Spülmaschine bildet dabei keine Ausnahme. Um herauszufinden, warum die Spülmaschine nicht mehr richtig trocknet, sollte stets von der einfachsten Lösung ausgegangen und sich dann schrittweise zu den komplexeren Problemen vorgearbeitet werden. Denn nicht immer ist es gleich ein schwerwiegender Defekt, der die Funktion des Geräts beeinträchtigt. Im Zweifelsfall hilft der Kundendienst oder ein Handwerker bei der Ursachenforschung weiter.

Stromverbindung unterbrochen

Manchmal ist die naheliegendste Lösung die beste: Falls während des Spülvorgangs die Stromversorgung unterbrochen wurde, konnte das Geschirr in der Spülmaschine nicht getrocknet werden. Als Erstes sollten daher Stecker, Steckdosen und eventuell verwendete Steckerleisten auf ihre Funktionalität geprüft werden.

Falsches Spülmittel

Ohne ausreichend Klarspüler bleibt das Geschirr in der Spülmaschine nass.

Viele Geschirrspüler-Nutzer greifen auf praktische Multitabs als Spülmittel zurück, die von Salz bis Klarspüler alles beinhalten, was für den Spülgang benötigt wird. Genau diese Multitabs können aber schuld daran sein, wenn das Geschirr nass aus der Spülmaschine kommt. Denn oftmals beinhalten die Tabs nur eine geringe Menge Klarspüler. Die Folge: Das Wasser läuft nicht wie gewünscht vom Geschirr herab, sondern bleibt auf der Oberfläche haften. Der Umstieg von Multitabs auf Einzelprodukte kann daher in vielen Fällen das Problem lösen. Wenn bereits ein separater Klarspüler verwendet wird, muss vielleicht die Dosierung erhöht werden, um das Trocknen des Geschirrs zu vereinfachen.

Probleme mit den Wasserrohren

Wenn der Ablaufschlauch und das Abflussrohr nicht richtig miteinander verbunden sind, kann das ebenfalls zu nassem Geschirr führen. Läuft das Wasser zu schnell aus der Maschine ab, beendet der Geschirrspüler das Programm vorzeitig, ohne dass eine Fehlermeldung angezeigt wird. Das Gerät „denkt“, der Spülvorgang sei beendet. Das Geschirr bleibt jedoch nass, da das Programm gar nicht erst bis zum Trocknungsvorgang gekommen ist. Um das zu vermeiden, sollte der Abflussschlauch nicht weiter als 10 cm in das Abflussrohr eindringen. Das Rohr selbst sollte mindestens 65 cm über dem Boden platziert sein.

Falsches Programm

Das richtige Programm ist entscheidend, damit die Spülmaschine wie gewünscht funktioniert.

Auch die Wahl bestimmter Programme kann das Trocknen des Geschirrs erschweren. Wird der Geschirrspüler beispielsweise im Schnellprogramm betrieben, kommt die Ladung oftmals nass aus der Maschine. Auch wenn versehentlich nur die Option „Vorspülen“ gewählt wurde, wird das Geschirr nicht getrocknet. Hier sollte beim nächsten Einsatz das normale Standardprogramm genutzt werden. Kommt das Geschirr weiterhin nass aus dem Geschirrspüler, liegt das Problem vermutlich woanders.

Spülmittelfach beschädigt

Durch einen unvorsichtigen Transport oder als Folge jahrelanger Nutzung kann das Spülmittelfach beschädigt werden. Wenn der Schaden dazu führt, dass Reiniger und Klarspüler nicht mehr zum richtigen Zeitpunkt in das Gerät geleitet werden, resultiert das in nassem Geschirr. Das Spülmittelfach lässt sich jedoch meistens einfach austauschen. Im Idealfall wird für das neue Fach auf Originalersatzteile des Herstellers zurückgegriffen. Diese passen garantiert und machen keine Schwierigkeiten beim Einbau.

Andere Defekte

Andere Elemente sind schwieriger als Fehlerquelle zu identifizieren. In und an der Spülmaschine können diverse Teile kaputtgehen, die für eine unzureichende Trocknung des Geschirrs verantwortlich sein können. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Heizelement
  • Temperatursensor
  • Thermostat
  • Elektroverkabelung
  • Ventilator
  • Ventile
  • Steuerplatine

Liegt der Fehler vermutlich bei einem dieser Bauteile, sollte ein Fachmann herangezogen werden. Er kann die Fehler einfacher aufspüren und eine fachgerechte Reparatur durchführen.

Fehlerquellen und Lösungen im Überblick

Ursache Lösung
Falsches Spülmittel Einzelprodukte statt Multitabs nutzen, Klarspüler stärker dosieren
Falsches Programm Anderes Programm wählen, Kurzprogramme meiden
Probleme mit den Wasserrohren Abflussschlauch neu ausrichten
Spülmittelfach beschädigt Neues Spülmittelfach einbauen
Andere Defekte Fachmann hinzuziehen