Werkzeug: Die absoluten Must-Haves

Das darf in keinem Haushalt fehlen

Endlich ist es so weit: Die erste eigene Wohnung! Jetzt heißt es renovieren, Lampen anbringen, Gardinen und Bilder aufhängen. Dafür braucht man einiges an Werkzeug. Diese Grundausstattung sollte in keinem Haushalt fehlen.

Die Qual der Wahl

© donatas1205 – fotolia.com

Eine riesige Auswahl an verschiedensten Werkzeugen lässt Heimwerkerherzen höher schlagen – und stellt Sie als Einsteiger vor ein echtes Problem. Elektrowerkzeuge, Hammer und Zange, Säge und Beil: Was davon ist wirklich nötig und worauf kann man fürs Erste verzichten? Für die Grundausstattung im ersten eigenen Zuhause reichen die Werkzeuge, die Sie brauchen, um Möbel aufzubauen, Lampen anzubringen und kleinere Reparaturen durchzuführen.

Die Basisausstattung

Unverzichtbar sind Hammer und Nägel oder Haken, mit denen Sie Ihre Lieblingsbilder an die Wand hängen können. Um größere Gegenstände wie Regale oder Hängeschränke aufzuhängen oder um Lampen anzubringen, brauchen Sie eine Bohrmaschine, Schrauben und die passenden Dübel. Für die meisten Wände reicht eine solide Schlagbohrmaschine. Wer aber für alle Fälle gerüstet sein möchte, kauft gleich einen Bohrhammer, mit dem man problemlos auch in die solidesten Betonwände bohren kann.

Zur absoluten Grundausstattung gehören auch Schraubendreher in verschiedenen Größen oder alternativ ein Akkuschrauber mit verschiedenen Aufsätzen.

© philippe Devanne – fotolia.com

Absolute Klassiker zum Möbelaufbau sind Innensechskantschlüssel, auch Inbus-Schlüssel genannt. Die kleinen Schlüssel kennen Sie sicher aus den Paketen eines schwedischen Möbelhauses. Von diesen Schlüsseln sollten Sie sich einen Satz in verschiedenen gängigen Größen zulegen.

Sollte der Abfluss einmal verstopft sein, hilft Ihnen die Rohrzange weiter. Sie ist nötig, wenn Sie zum Beispiel den Siphon des Waschbeckens öffnen müssen oder einen neuen Wasserhahn anbringen wollen.

Mit der Kombizange knipsen Sie Leitungen oder Drähte sauber ab. Gerade in Neubauwohnungen sind die Stromleitungen, die aus der Decke kommen, oft viel zu lang und müssen gekürzt werden. Dafür ist die Kombizange ideal. Sie hält auch Nägel beim Einschlagen sicher fest, sodass Sie sich nicht auf den Daumen schlagen können.

Damit ist Ihr erster Werkzeugkoffer auch schon gefüllt! Wenn Sie im Lauf der Zeit eine Liebe zum Heimwerken entwickeln oder größere Projekte angehen wollen, können Sie Ihre Bestände Stück für Stück aufstocken. Setzen Sie auf Qualität statt auf Masse denn Werkzeuge benutzen Sie viele Jahre lang.