Wiltinger Riesling Spätlese, fruchtig, VDP Ortswein, Weißwein 2014

Herkunft: Deutschland
Anbaugebiet: Mosel
Geschmack: fruchtig

Wichtige Produktinformationen

nur
online
Lieferung: Innerhalb von 2 Werktagen
13.89* je 0.75-l 1 l = 18.52 inkl. MwSt. zzgl. Versandkostenpauschale  4.95

Versandkosten und Lieferzeiten

Artikelnummer: 100186618

Beschreibung
Der Wein
Die Wiltinger Riesling Spätlese zeigt im Bukett feine Pfirsich und Limettennoten, die sofort begeistern. Eine saartypisch erfrischende Säure und Noten von kandierter Zitrusfrucht, im Zusammenspiel mit seiner feinen Fruchtsüße, sind die Garanten für die großartige Balance dieses Weines. Abgerundet durch die Würze des Devon- Schiefers entsteht so ein Wein, der Pikanz, und Frucht in einem langen Nachhalt gekonnt vereint.

Der Weinberg
Eine Selektion aus Steillagen Weinbergen um den berühmten Weinort Wiltingen. Von Hand gelesen. Gewachsen auf klassischem Saar-Schiefer Boden.

Vereinigte Hospitien
Die Vereinigten Hospitien zählen zu den traditionsreichsten Weingütern an der Mosel. Der älteste urkundlich nachgewiesene Rieslinganbau (1464) wird mit den Hospitien in Verbindung gebracht. Die Weinberge, die teilweise aus den Liegenschaften der Trierer Klöster stammen, bilden den Grundstock für höchste Weinqualitäten. Heute werden auf rund 25 Hektar Rebfläche die klassischen Rebsorten Riesling, Grauburgunder, Weißburgunder und Spätburgunder angebaut.
  • Art: Prädikatswein Mosel
  • Herkunft: Erzeugnis aus Deutschland
  • Anbaugebiet: Mosel
  • Jahrgang: 2014
  • Geschmacksrichtung: süß
  • Gebindegröße: 0,75-l-Flasche
  • Alkoholgehalt: 9,0 % vol
  • Rebsorte: Riesling
  • Serviertemperatur: 6 - 8 °C
  • Speiseempfehlung: Helles Fleisch, Fisch, Asiatische Gerichte
  • Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer: Stiftsweingut Vereinigte Hospitien, Krahnenufer 19, D-54290 Trier
  • Allergene: enthält Sulfite

Für dieses Produkt sind noch keine Bewertungen vorhanden.

Wie funktioniert die Abgabe von Kaufbewertungen?

Nach Bestellung und Erhalt der Ware erhalten Sie von eKomi eine E-Mail mit einem Link zur Kaufbewertungsseite. Daher ist es nötig, dass wir zur Abgabe von Kaufbewertungen mit Ihrer Einwilligung im Nachgang zu Ihrem Kauf vereinzelte Daten Ihrer Bestellung an den unabhängigen Bewertungsdienstleister eKomi weitergeben. Nur Kunden, die Produkte erworben und mit diesen Erfahrungen gesammelt haben, können Kaufbewertungen abgeben. Auf diese Weise sichern wir die Qualität der eingehenden Bewertungen. Ihre Einwilligung in den Erhalt der E-Mails und die Weitergabe der Bestelldaten können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzbestimmungen.



Über den VDP
Der 1910 gegründete Verein deutscher Prädikatsweingüter (VDP) ist die älteste nationale Vereinigung von Spitzenweingütern in der Welt. Hier sind die 200 besten deutschen Weingüter jedes Anbaugebiets unter einem Banner vereint. Die Flaschen mit dem Symbol des Traubenadlers stehen für unverfälschten Weingenuss, höchste Qualität und die Förderung der deutschen Weinkultur. Eine Mitgliedschaft im Verband kann man weder erwerben, noch kann man sich dafür bewerben. Nur durch langjährige herausragende Qualität, die sowohl national als auch international auf sich aufmerksam macht, kann man von den übrigen Mitgliedern in den VDP eingeladen werden.

Mitglied im VDP zu sein heißt, sich an strenge Regeln bezüglich der Weinbereitung halten zu müssen. Um herkunftsgeprägte, handwerklich gefertigte Weine nach VDP Standard zu erhalten, wird in besonderem Maß auf die umweltschonende Bewirtschaftung der Weinberge, reduzierte Ernteerträge, überdurchschnittlich hohe Mostgewichte und den Verzicht auf Großlagen geachtet. Um die Einhaltung der Regeln zu gewährleisten, wird jeder Betrieb spätestens alle fünf Jahre auf Herz und Nieren geprüft.

Innerhalb des Verbandes wurde eine eigene VDP.Klassifikation etabliert, die zwar keinen weingesetzlichen Status hat, aber die Qualität der Weine innerhalb des Verbandes nach dem Terroir definiert und als wegweisend für den deutschen Qualitätsweinbau gilt. Die viergliedrige Qualitätspyramide baut sich wiefolgt auf:

VDP. Gutswein
Der Gutswein trägt den Namen des Weinguts, die Region und die Rebsorte auf dem Etikett und steht für die Basisqualität eines jeden Weinguts.

VDP.Ortswein
Ortsweine entstammen aus den besten Weinbergen innerhalb eines Ortes. Sie sind das Bindeglied zwischen den VDP.Gutsweinen und den Ersten Lagen.

VDP.Erste Lage
Ein Erste-Lage-Wein kennzeichnet erstklassige Lagen mit eigenständigem Profil, in denen optimale Bedingungen für den Weinbau herrschen. Zugunsten der Qualität ist die Erntemenge hier stark eingeschränkt.

VDP.Große Lage
Mit VDP.Große Lage sind Weinberge ausgezeichnet, die die allerbesten Voraussetzungen bieten und parzellengenau abgegrenzt sind. Hier reifen Weine mit einem einzigartigen Charakter und großem Reifepotenzial.