Babysachen selber nähen: Schnullerkette, Greifling, Rassel

Süße Nähprojekte für Ihre Kleinen

Trennlinie
Schere links

Schnullerkette, Greifling oder Rassel: Es gibt jede Menge vielseitige Nähprojekte, mit denen Sie Ihren Kleinen eine große Freude machen können. Wir zeigen Ihnen drei kreative Beispiele zum Selbernähen, die Sie auch toll verschenken können. Schließlich brauchen gerade Babys und Kleinkinder das passende Spielzeug.

Trennlinie
Schere rechts

Schnullerkette Raupe

Dank dieser süßen Kuschelraupe geht der Schnuller Ihres Kindes bestimmt nicht mehr verloren. So hat das ewige Suchen nach dem Seelentröster endlich ein Ende – und Ihr kleiner Schatz hat gleich noch etwas zum Ankuscheln. Die selber genähte Schnullerkette ist außerdem ein gern gesehenes Geschenk bei frisch gebackenen Eltern und ihrem Nachwuchs.

Schnullerkette Raupe - Hier gibt es das Schnittmuster kostenlos als PDF zum Download.

So wird's gemacht

Zuschneiden

  • aus Baumwolljersey: 5 x Rechteck 9 cm x 4 cm, inklusive 5 mm Nahtzugabe
  • aus Bündchenstoff: 4 x Rechteck 5,5 cm x 2,5 cm, inklusive 5 mm Nahtzugabe

Arbeitsschritte

  1. Jeweils abwechselnd an den langen Kanten ein großes und ein kleines Rechteck mit Zick-Zack-Stich aneinandernähen. Dabei das kleine Rechteck so dehnen, dass es an das große passt.

  2. Nun die Raupe rechts auf rechts der Länge nach mittig falten und mit 5 mm Nahtzugabe die lange Naht schließen. Eine 5 cm große Wendeöffnung an der langen Naht lassen. 

  3. Die Holzklemme mit einem 10 cm langen Stück der roten Kordel umschlingen und am Ende der Raupe auf der linken Stoffseite festnähen. Das Ende der Raupe von der linken Stoffseite aus mit einigen großen Stichen rundherum zusammenziehen und gut vernähen.

  4. Die gelbe Kordel für die Fühler so durch die beiden Markierungen führen, dass die beiden Enden im Inneren des Schlauches liegen. Dafür vorher an den Markierungen kleine Schnitte anbringen. Die Enden der Fühler jeweils verknoten. 

  5. Ein Stück rote Kordel von circa 15 cm Länge verknoten und auf der linken Seite des Raupenkopfes anbringen. Kordel und Kopf von Hand mit großen Stichen festnähen. Anschließend das Ende der Raupe mit dem Nähfaden zusammenziehen, gut vernähen und die Raupe durch die Öffnung wenden.

  6. Die Raupe mit Watte füllen, die Wendeöffnung verdeckt von Hand zunähen und Augen und Mund aufsticken.
Trennlinie
Schere rechts

Greifling Elefant

Dieser Babyelefant aus kuschelweichem Nickistoff ist ein perfekter Spielgefährte für die ganz Kleinen. Babys lernen mit diesem Tier spielerisch das Greifen. Die vielen Schlaufen und das geflochtene Kordelschwänzchen laden zum Entdecken ein. Der Elefant ist schnell genäht und ein wunderbares Geschenk für jedes neugeborene Kind.

Greifling Elefant – Hier gibt es das Schnittmuster kostenlos als PDF zum Download.

So wird's gemacht

Zuschneiden

  • aus Nickistoff: 4 x Ohr und 2 x Körper, inklusive 5 mm Nahtzugabe

Arbeitsschritte

  1. Die Ohren paarweise rechts auf rechts legen und 5 mm breit mit der Nähmaschine steppen. Zum Wenden an der Kopfseite eine Öffnung lassen. Die Ohren glatt bügeln.

  2. Den Kopf jeweils an der Markierung für das Ohr einschneiden. Das Ohr einpassen und von links knapp vernähen, dabei die Nahtzugabe am Körper stehen lassen.

  3. Für die Greiflaschen die gefalteten Satinbänder rechts auf rechts mit den offenen Kanten zum Rand des Körpers auf den Stoff legen und mit der Nähmaschine knapp feststeppen. 

  4. Aus drei gleich langen Kordeln das Schwänzchen flechten und an beiden Enden gut verknoten. Das Schwänzchen an entsprechender Stelle an einem Körperteil festnähen.

  5. Die beiden Körperteile rechts auf rechts legen und 5 mm breit zusammennähen. Greiflaschen, Schwänzchen und Ohren müssen dabei sicher auf dem Körper liegen, sodass Sie nichts versehentlich festnähen. 

  6. Vor dem Wenden die Nahtzugabe in den Ecken und Rundungen vorsichtig einschneiden, dann den Stoff wenden und mit Watte füllen. Anschließend den Holzring positionieren und die innere Kreisöffnung von Hand zunähen.

  7. Auf jeder Körperseite ein sternförmiges Auge aufsticken. Bitte keine Knöpfe als Augen verwenden, da Verschluckungsgefahr besteht.
Trennlinie
Schere links

Erdmännchen-Rassel

Schüttel mich und knuddel mich! Diese süße Rassel lässt Ihr kleiner Liebling so schnell nicht wieder los. Sie macht nicht nur beruhigende Geräusche beim Schütteln, sondern ist auch noch kuschelweich und ein treuer Begleiter bei jedem Spaziergang.

Erdmännchen Rassel – Hier gibt es das Schnittmuster kostenlos als PDF zum Download.

So wird's gemacht

Zuschneiden

  • aus Stoff in Hellbraun: 2 x Ohren, 2 x Vorderteil, 2 x Rückenteil, 1 x Boden, 4 x Arm, 4 x Fuß, 1 x Kopfteil oben, 2 x Schwanz, inklusive 5 mm Nahtzugabe
  • aus Nickistoff in Dunkelbraun: 2 x Ohren, inklusive 5 mm Nahtzugabe

Arbeitsschritte

  1. Jeweils ein Ohr aus Stoff und ein Ohr aus Fell rechts auf rechts aufeinanderlegen und mit 5 mm Nahtzugabe zusammennähen, dabei an der geraden Seite eine Wendeöffnung lassen.

  2. Arme paarweise rechts auf rechts aufeinanderlegen und mit 5 mm Nahtzugabe zusammennähen. Eine Wendeöffnung an der schrägen Geraden lassen und wenden. Auch die Füße paarweise rechts auf rechts aufeinanderlegen und mit 5 mm Nahtzugabe zusammennähen. Eine Wendeöffnung an der ovalen, oberen Seite lassen und wenden. 

  3. Schwanzteile rechts auf rechts aufeinanderlegen und mit 5 mm Nahtzugabe zusammennähen. Eine Wendeöffnung an der kurzen Seite lassen und wenden. 

  4. Für die Augen ein kleines Loch an der entsprechenden Stelle einschneiden und die Augen anbringen.

  5. Zweimal je ein Ohr (Innenohrseite aus Nicki liegt auf dem Vorderteil) und einen Arm an die Markierungen zwischen je ein Vorder- und Rückenteil legen und diese mit 5 mm Nahtzugabe zusammennähen. 

  6. Das obere Kopfteil rechts auf rechts mit einer Nahtzugabe von 5 mm an den Kopf des Vorder- und Rückenteils nähen, die Markierung am oberen Kopfteil trifft dabei auf die Seitennaht zwischen Vorder- und Rückenteil. Auf der anderen Seite wiederholen.

  7. Vorderteile an der Nasenspitze beginnend mit 5 mm Nahtzugabe zusammennähen. Danach die Rückenteile an der Nackenmarkierung beginnend mit 5 mm Nahtzugabe zusammennähen. Eine Wendeöffnung zwischen den Markierungen lassen.

  8. Füße und Schwanz an den Markierungen am Vorder- und Rückenteil rechts auf rechts vorfixieren. Den Boden rechts auf rechts unten auf Vorder- und Rückenteil stecken und mit 5 mm Nahtzugabe festnähen.

  9. Das Tier wenden und mit Watte und dem mit Reis befüllten Kunststoff-Ei (in Bauchhöhe) ausstopfen.

  10. Die Wendeöffnung verdeckt von Hand schließen und mit dem Stickgarn Finger, Zehen und Nase aufsticken.
Trennlinie
Schere links

Tipp: Diese süßen Nähprojekte können Sie auch super aus Stoffresten alter Kleidungsstücke nähen (Stichwort: Upcycling).

Trennlinie

Material

für die Schnullerkette Raupe

Größe: 25 cm x 4 cm

  • 5 Baumwolljerseyreste, zum Beispiel in Rosa-Hellblau-Pastell-Tönen
  • 4 Bündchenstoffreste, zum Beispiel in Rosa-Hellblau-Pastell-Tönen
  • Füllwatte
  • farblich passendes Garn
  • 1 Holzklemme zum Befestigen der Schnullerkette
  • Stickgarn (Augen und Mund)
  • Kordel, zum Beispiel in Gelb (Fühler), 15 cm lang
  • Kordel, zum Beispiel in Rot, 25 cm lang

Material

für den Greifling Elefant

Größe: 17 cm x 14 cm

  • Nickistoff, zum Beispiel in Hellblau, 30 cm breit, 20 cm lang
  • Satinband, zum Beispiel in Königsblau, 5 mm breit, 50 cm lang
  • weitere Satinbänder nach Wahl für die Greiflaschen
  • Seidenkordel, zum Beispiel in Blau, 90 cm lang
  • Nähgarn, zum Beispiel in Hellblau, Stickgarn, zum Beispiel in Königsblau
  • Füllwatte
  • Holzring, ø circa 8 cm

Material

für die Erdmännchen-Rassel

Größe: 20 cm x 10 cm

  • Fell-, Nickistoff oder Samt, zum Beispiel in Hellbraun, 80 cm breit, 25 cm lang
  • Nickistoffrest, zum Beispiel in Dunkelbraun (Ohrinnenseiten)
  • farblich passendes Garn
  • Füllwatte
  • 2 Tieraugen zum Annähen aus Kunststoff, ø 1 cm
  • Stickgarn, zum Beispiel in Dunkelbraun (Finger, Zehen und Nase)
  • 1 befüllbares Ei aus Kunststoff
  • etwas Reis