IP Schutzart

Stellst Du dir beim Kauf Deiner Gartenbeleuchtung die Frage, ob der Artikel, den du ins Auge gefasst hast, den Witterungsbedingungen des Außenbereichs gewachsen ist und er auch wirklich jedem Regenschauer standhält? Dafür gibt es eine einfache Kennziffer: Die IP-Schutzklasse (z.B. IP23, IP44, ...)


Grundsätzlich gilt: Je höher die Schutzklasse, umso mehr ist die Leuchte gegen Fremdkörper und Wasser geschützt. Je mehr eine Leuchte den Witterungsbedingungen ausgesetzt ist, desto höher sollte auch die Schutzklasse sein.


Die folgende Tabelle hilft dir dabei, die passende Leuchte für deinen Außenbereich zu finden – egal ob Hausfassade, Einfahrt oder freie Fläche auf dem Rasen.


IP*-Schutzklassen erklärt

1. KennzifferSchutz gegen Fremdkörper und Berührung2. KennzifferSchutz gegen Wasser
0keine Schutzklasse0keine Schutzklasse
1geschützt gegen feste Fremdkörper > 50mm1geschützt gegen Tropfwasser
2geschützt gegen feste Fremdkörper > 12mm2geschützt gegen Tropfwasser unter 15° Gehäuseneigung
3geschützt gegen feste Fremdkörper > 2,5mm3geschützt gegen Sprühwasser bis 60° gegen die Senkrechte
4geschützt gegen feste Fremdkörper > 1mm4geschützt gegen allseitiges Spritzwasser
5geschützt gegen Staub5geschützt gegen Strahlwasser aus sämtlichen Winkeln
6staubdicht6geschützt gegen starkes Strahlwasser
7-7geschützt gegen zeitweises Untertauchen
8-8geschützt gegen dauerndes Untertauchen
9-9geschützt gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung

*IP = International Protection Codes (deutsch: Internationale Schutzklasse)