Bodenwischer & Wischmopp

Neben Fegen und Staubsaugen gehört auch das Wischen zu einer gründlichen Bodenreinigung dazu. Moderne Bodenwischer und Wischmopps machen diese oftmals lästige Aufgabe um einiges einfacher und sorgen somit für strahlende Böden in kürzester Zeit. Je nach Bodenbelag und Raumgröße ist dabei ein anderes Modell das richtige – unsere Auswahl erfüllt alle Wünsche.

Welche Bodenwischsysteme gibt es?

Generell lassen sich zwei Arten von Bodenwischern unterscheiden: der klassische Fransenmopp und die an die Form des Besens angelehnten Flachwischer. Beim Fransenmopp besteht der untere Teil, mit dem der Boden gewischt wird, aus breiten, verzwirbelten Stoffstücken, die rund angeordnet sind. Der Flachwischer hat an seinem unteren Ende eine rechteckige Wischfläche, auf die entweder Einwegtücher oder wiederverwendbare Wischaufsätze angebracht werden können.

Für kleine Räume mit vielen Ecken oder eine generell geringe Wohnfläche ist ein Fransenmopp gut geeignet. Er ist wendig und einfach in der Handhabung. Für größere Flächen bietet sich der Flachwischer als besserer Bodenwischer an.

Welcher Bodenwischer ist für welchen Boden geeignet?

Bodenwischer und Wischmopp für die HausarbeitDas richtige Material des Bodenwischers ist entscheidend.

Neben der Form des Wischaufsatzes unterscheiden sich die verschiedenen Bodenwischer vor allem auch hinsichtlich des genutzten Materials. Die Fasern des Fransenmopps bestehen meistens aus einem Baumwoll-Polyester-Gemisch, während sich bei Flachwischern außerdem Microfaser als Material für das Wischtuch durchgesetzt hat. Für empfindliche Böden wie Holzböden oder Parkett sollte jedoch eher auf Tücher aus Baumwolle gesetzt werden. Die feinen Schleifpartikel in der Microfaser sorgen sonst für unschöne Kratzer auf dem Boden. Fliesen lassen sich besonders gut mit einem Bodenwischer aus Microfaser-Plüsch reinigen. Zusätzlich zur Wahl des richtigen Materials sollte auch auf das korrekte Reinigungsmittel beim Bodenwischen geachtet werden. Zu scharfe oder falsche Putzmittel können empfindlichen Böden wie Laminat großen Schaden zufügen.

Übersicht: Bodenart, Reinigungsmittel und Material

Bodenart Putzmittel Material
Fliesen Essig, Spiritus, Shampoo Microfaser-Plüsch
Kork Spezialreiniger für Korkböden Baumwoll-Polyester, Microfaser
Laminat Laminatpflege, Shampoo, Weichspüler oder Essig Baumwolle
Linoleum Linoleumreiniger, Spülmittel, Essig, Seife, Shampoo Baumwoll-Polyester, Microfaser
Parkett Parkettreiniger oder Salmiak Baumwolle
Vinyl Spezialreiniger, Allzweckreiniger, Seife, Essig, Glasreiniger Baumwoll-Polyester, Microfaser

Was sollte beim Kauf beachtet werden?

Auch wenn es sich bei den Wischern um recht einfache Geräte handelt, gibt es inzwischen eine Vielzahl von Modellen mit den verschiedensten Eigenschaften und Funktionalitäten. Vor dem Kauf sollte deshalb klar sein, was der Bodenwischer mitbringen muss.

  • Stiel: Das Wischen mit einem Bodenwischer oder Wischmopp, der nicht auf die eigene Körpergröße eingestellt ist, führt schnell zu Rückenschmerzen. Der Stiel sollte daher immer ein Teleskopstiel sein, der je nach Bedarf auf die richtige Länge ausgezogen werden kann. Bei einer Körpergröße von 1,70 m ist eine Stiellänge von etwa 1,40 m empfehlenswert. Außerdem sollte sich am unteren Ende ein Drehgelenk befinden. Damit kann einfacher unter Tischen oder Schränken gewischt werden.

  • Auswring- und Schleuderfunktion: Der Wischbezug muss beim Wischen regelmäßig ausgewrungen werden, damit der Schmutz im Eimer landet und nicht in der Wohnung verteilt wird. Wer diese Aufgabe nicht per Hand erledigen möchte, sollte beim Kauf eines Bodenwischsystems auf eine Auswring- oder Schleuderfunktion achten. Mit einem Fußpedal am Eimer oder einem Schieberegler am Stiel wird das Wasser mit dem Schmutz automatisch aus dem Wischaufsatz ausgewrungen.

  • Maße: Die Größe des Wischkopfs sollte zur Beschaffenheit des Raumes passen. Für ein schmales Badezimmer ist ein breiter Flachwischer eher unpraktisch, während das Wischen eines großen Wohnzimmers mit einem kleinen Wischmopp mühselig ist.

  • Bezug: Bei Flachwischern, die mit Mehrwegwischtüchern ausgestattet sind, sollte darauf geachtet werden, dass die Bezüge waschmaschinengeeignet sind. Das erleichtert die Reinigung enorm. Beim runden Wischmopp sind die Stofffasern meistens fest mit dem Kunststoff verbunden, sodass eine Reinigung des Wischbezugs in der Waschmaschine nicht möglich ist.