Der Browser wird nicht leider nicht mehr unterstützt!
Um die Website korrekt anzuzeigen, verwende bitte einen der folgenden Browser:Achtung:Bitte aktualisiere deinen Browser, wenn du mit diesem Browser fortfährst, könnte dein Einkaufserlebnis nicht zufriedenstellend sein!

Kleiderschränke

11 Produkte
Produkte angezeigt 11 / 11 Produkte

Kleiderschränke

Ob Kleider, Hosen, Hemden oder Röcke: Der Kleiderschrank bewahrt deine Garderobe vor Staub und Schmutz. Außerdem kannst du deine Mode übersichtlich sortieren und mit einem Griff das richtige Outfit für den Tag finden. Weil der Kleiderschrank das Schlafzimmer meist dominiert, solltest du bei der Auswahl dieser Möbel genau hinschauen.

So findest du den perfekten Kleiderschrank

Inhalt

1. Was zeichnet einen Kleiderschrank aus?

2. Verschiedene Kleiderschränke im Überblick

3. Das richtige Material für den Kleiderschrank

4. Drei Tipps für den Kauf eines Kleiderschranks

Was zeichnet einen Kleiderschrank aus?

Selbst im kleinsten Schlafzimmer gehört der Kleiderschrank genauso zur Grundausstattung wie das Bett und die passende Matratze. Diese beiden Schlafzimmermöbel sollten deshalb miteinander harmonieren. Die Auswahl an Farben, Einrichtungsstilen und Schrankgrößen ist riesig. Über den Schranktyp (Drehtürenschrank, Kleiderschrank mit Schwebetüren bzw. Schiebetüren oder offener Kleiderschrank als Garderobe) kannst du das Platzangebot und den Stauraum optimal ausnutzen. Sollte ein Kleiderschrank im Eck stehen, dann bist du mit unseren anpassbaren Eckschränken auf der richtigen Seite. Darüber hinaus begeistert ein perfekter Kleiderschrank mit:

  • Einer hochwertigen Verarbeitung – du benutzt ihn schließlich täglich
  • Übersichtlichem Zubehör und Ordnungsmöglichkeiten, die du bei Bedarf umsetzen kannst
  • Einer optisch ruhigen Front, damit selbst der größte Kleiderschrank nicht zu dominant wirkt
  • Praktischen Details wie Spiegeln, Schubladen und Fächern

Verschiedene Kleiderschränke im Überblick

Schlafzimmermöbel lassen dir die Qual der Wahl. Gut so. Denn damit findest du den perfekten Kleiderschrank, der exakt zu deiner Garderobe und deinem Schlafzimmer passt. Klassiker wie der Drehtürenschrank sind sehr beliebt, doch der Schwebtürenschrank und ganze Schranksysteme haben unbestreitbare Vorteile – nicht nur funktionell, sondern auch optisch. Mit Lampen können noch zusätzlich Akzente gesetzt werden.

Text And Image Section

Kleiderschrank mit Drehtüren

Bei einem Drehtürenschrank handelt es sich um einen Kleiderschrank mit einer klassischen Tür, die sich nach außen öffnen lässt. In seiner kleinsten Variante besteht er aus einem Korpus mit nur einer Tür und einer Kleiderstange. Größere Ausführungen bieten mehrere Fächer, Stangen und Ordnungsbereiche. Für diesen Schrank brauchst du ausreichend Platz, um die Tür weit öffnen zu können. Brauchst du mehr Stauraum, bietet sich ein Stück mit mehr Höhe an.

Text And Image Section

Kleiderschrank mit Schwebetüren

Schwebetürenschränke sind schwer im Trend, weil sie selbst bei großen Maßen weniger Platz benötigen. Die Türen lassen sich auf leichtgängigen Schienen zur Seite schieben. Das Design ist meist sehr modern und vielseitig, große Spiegelflächen lassen sich hier genauso problemlos integrieren wie verschiedene Ordnungszonen und Fächer. Schwebetürenschränke bieten dir zudem eine perfekte Übersicht über deine gesamte Garderobe – einfach Tür auf und alles im Blick haben!

Text And Image Section

Kleiderschrank mit Spiegel

Ein Spiegel am Kleiderschrank ist ideal für kleine Schlafzimmer und Wohnungen. Die Spiegelfront vergrößert optisch den Raum und macht den Kauf eines zusätzlichen Wandspiegels überflüssig. Kleiderschränke mit Spiegeln sind in allen Designrichtungen und bei allen Schranktypen vertreten. Je größer der Kleiderschrank, desto klüger ist es übrigens, auf Spiegel zu setzen.

Schranksysteme

Mixe dein Ordnungssystem, wie du es willst: Schranksysteme in Modulbauweise lassen sich individuell zusammenstellen. Ein Part kann als offener Kleiderschrank gewählt werden, bei anderen setzt du auf schmale Türen oder große Spiegelfronten. Schranksysteme benötigen Platz und etwas mehr Planung bei der Auswahl. Aber hier bekommst du wirklich alles unter – von Winterkleidung bis Bettwäsche.

Das richtige Material für den Kleiderschrank

Ist die Entscheidung für ein Schrankmodell gefallen, geht es an die Auswahl des richtigen Materials. Drehtürenschränke bestehen meist aus Holz. Holzarten wie Buche, Nussbaum, Kiefer oder Eiche sind sehr beliebt. Kleiderschränke aus Massivholz und Holzwerkstoffen wie MDF-Platten haben jeweils eigene Vor- und Nachteile.


VorteileNachteile
MassivholzLanglebig, Stabil, Gut für das RaumklimaHochpreisig, Hohes Gewicht
HolzwerkstoffeHohe Tragfähigkeit, Preiswert, NachhaltigMögliche Zusatzstoffe, Material kann nachlassen

Neben dem Korpus sollten insbesondere Türbänder und Scharniere hochwertig verarbeitet sein. Sie stehen schließlich unter täglicher Dauerbelastung. Ergonomisch verarbeitete Griffe an Türen und Schubladen runden das perfekte Schrankmodell ab.

Drei Tipps für den Kauf eines Kleiderschranks

Bevor du deinen Kleiderschrank bestellst, solltest du dich nicht nur mit deinem Lieblingsstil oder der Farbe beschäftigen. Nimm es mit der zukünftigen Funktion des Schranks ganz genau!


  • Tipp 1: Platz vermessen: Anders als bei Schiebetüren- oder Schwebetürenschränken musst du beim Drehtürschrank zusätzlich den Platzbedarf der Türen einkalkulieren. Der Kleiderschrank sollte sich generell bequem öffnen lassen. Zudem brauchst du Platz, um vor dem Schrank zu stehen und deine Kleiderauswahl zu treffen. Berücksichtige auch die Schubladen und dass du dich vor einem Spiegel im Ganzkörperformat bewundern können möchtest. Mit einer Pappschablone auf dem Boden kannst du dir eine Vorstellung von den Maßen machen.
  • Tipp 2: Bedarf bestimmen: Ein großer Kleiderschrank bietet viel Platz für deine aktuelle Kleidung und zukünftige Schätze. Aber er verführt zum Horten. Daneben sind viele Fächer sicher großartig. Aber wer oft Hemden oder knitterempfindliche Kleider trägt, braucht mehr Platz auf der Kleiderstange. Überlege also, welche Kleidung du wirklich unterbringen willst.
  • Tipp 3: Raum berücksichtigen: Auch als großes Schranksystem sollte sich der Kleiderschrank möglichst dezent ins Schlafzimmer einfügen. Je kleiner der Raum, desto besser sind helle Farben. Ein Kleiderschrank in Weiß – am besten mit Spiegel – wird fast „unsichtbar“. Massivholz schafft wiederum eine heimelige Atmosphäre, braucht aber mehr Platz, um zu wirken.


Motten im Kleiderschrank – das hilft

Kleidermotten sind eine echte Plage – nicht nur im Kleiderschrank. Damit sich die Störenfriede gar nicht erst wohlfühlen, gibt es zahlreiche vorbeugende Mittel:


  1. Aufhänger mit Lavendel, Walnuss oder Zedernholz im Kleiderschrank verteilen
  2. Kleidung aus Wolle, Seide und Co nur gewaschen und gut verpackt lagern
  3. Kleiderschrank regelmäßig leeren und reinigen