Der Browser wird nicht leider nicht mehr unterstützt!
      Um die Website korrekt anzuzeigen, verwende bitte einen der folgenden Browser:Achtung:Bitte aktualisiere deinen Browser, wenn du mit diesem Browser fortfährst, könnte dein Einkaufserlebnis nicht zufriedenstellend sein!

        Whirlpools – sprudelnder Genuss für das Zuhause

        Ein eigener Whirlpool ist für viele der Inbegriff von Luxus. In das warme Wasser eintauchen und sich von vielen kleinen Blubberblasen umgeben lassen ist schon etwas Besonderes. Das Planschen im Whirlpool tut nicht nur der Seele gut, auch der Körper und das Wohlbefinden profitieren davon. Die Muskeln werden angenehm gelockert – auf schonende Weise wird die Durchblutung gefördert. Schon die alten Römer wussten um die entspannende Wirkung eines warmen Bades.

        Hot Tub, Jacuzzi oder Whirlpool?

        Mit diesen drei Begriffen ist heute meist dasselbe gemeint. Jacuzzi ist eigentlich eine weitverbreitete Whirlpool-Marke. Der Name etablierte sich allerdings als generelle Bezeichnung für Whirlpools. Der Begriff Hot Tub kam mit der Entstehung der ersten „ursprünglichen Whirlpools“ auf und ist sozusagen der Vorläufer. Große Badefässer aus Holz wurden mit Wasser befüllt und anschließend befeuert. Im Lauf der Zeit wurde die Technik immer weiter ausgereift und die typischen Massagedüsen wurden hinzugefügt – der Whirlpool, so wie wir ihn heute kennen, war geboren. Wichtigstes Merkmal des Whirlpools und damit ebenfalls kennzeichnende Unterscheidung zum Swimmingpool ist das Sprudelsystem: Über eine Pumpe wird Luft angesaugt und durch Düsen in den Whirlpool geleitet. Ein angenehmer Massageeffekt entsteht.

        Je nach Einsatzzweck gibt es verschiedene Typen von Whirlpools:

        Whirlpools für außen

        Für den Gebrauch im Garten, auf dem Balkon oder auf der Terrasse eignen sich spezielle Outdoor-Whirlpools. Die Entscheidung für den idealen Außen-Whirlpool hängt dabei von einigen Faktoren ab, denn die Auswahl ist groß. Es gibt sie in rund oder eckig, aufblasbar oder fest installiert, für zwei Personen oder ganze Gruppen sowie mit vielen verschiedenen Funktionen ausgestattet.

        Whirlpools für innen

        Neben Outdoor-Whirlpools und Kombipools, die indoor wie outdoor verwendet werden können, gibt es auch Whirlpools, die ausschließlich für den Gebrauch innerhalb der eigenen vier Wände angedacht sind. Damit ist es ganz einfach, einen eigenen Spa-Bereich einzurichten oder das Badezimmer in eine Wellnessoase zu verwandeln. Sie sind in vielen verschiedenen Größen erhältlich. Großzügigere Modelle bieten beispielsweise Platz für mehrere Personen, daneben gibt es kompakte Whirlpool-Badewannen, die bereits mit weniger Platzangebot auskommen. Diverse Ausstattungsvarianten und Funktionen erweitern das Angebot zusätzlich.

        Weiteres Wissenswertes zum Thema Whirlpool

        Um sich im eigenen Whirlpool rundum wohlzufühlen, spielt Wärme eine entscheidende Rolle. Die empfohlene Wassertemperatur liegt im Bereich der Körpertemperatur, etwa bei 36 bis 37° Celsius. Gängige Whirlpool-Heizungen ermöglichen meist ein Erwärmen bis zu 40° Celsius.

        Damit das Wasser stets hygienisch und sauber ist, verfügen viele Whirlpools über eine automatische Reinigungsfunktion. Eine Kombination aus Filtern, Dosierschwimmern und UV-Lampen sorgt so für reines Wasser. Zusätzlich kann der Whirlpool auch mit speziellen Whirlpool-Reinigern sowie passendem Pool-Zubehör gesäubert werden.