Kapselmaschinen

Eine frische Tasse Kaffee am Morgen oder ein schaumiger Cappuccino am Nachmittag: Der Genuss von Kaffeespezialitäten ist längst nicht mehr auf den Besuch im Café begrenzt. Mit einer hochwertigen Kapselmaschine kann der gute Geschmack leckerer Heißgetränke ganz einfach nach Hause geholt werden.

Die Kapselmaschine deiner Träume: Wie du das ideale Modell findest

Vorteile einer Kapselmaschine

Kaffeekapselmaschinen haben sich als Alternative zu Filtermaschinen, Kaffeevollautomaten und Kaffeepadmaschinen in zahlreichen Küchen etabliert. Die Gründe dafür liegen auf der Hand:

  • Durch die vorportionierten Kapseln schmeckt der Kaffee immer gleich gut – Abweichungen durch eine individuelle Portionierung wie bei der Filtermaschine sind nicht möglich.

  • Der Kaffee bleibt in den versiegelten Kapseln lange frisch und aromatisch.

  • Die Zubereitung des Kaffees ist besonders schnell und einfach: Kapsel einlegen, auf den Knopf drücken und schon fließt der Kaffee in die Tasse.

  • Kapselmaschinen sind vielseitig. Sie können nicht nur Kaffee zubereiten, sondern auch eine große Anzahl anderer Heißgetränke.

  • Im Gegensatz zu einem Kaffeevollautomaten sind Kapselmaschinen um einiges preiswerter.

Wichtige Kriterien für den Kauf

Guter Geschmack und eine einfache Handhabung stehen bei der Kaffeezubereitung bei den meisten Kaffeetrinkern im Fokus. Damit eine Kapselmaschine diese Ansprüche erfüllen kann, gilt es beim Kauf auf vier Hauptaspekte zu achten.

Getränkeauswahl

Welche Getränke soll die Maschine produzieren können? Die meisten Kapselmaschinen können mehr als „nur“ Kaffeekochen. Tee, Kaffeespezialitäten wie Cappuccino, Latte Macchiato, Espresso oder entkoffeinierter Kaffee und heißer Kakao gehören bei vielen Modellen und Kapselsystemen zur Auswahl dazu. Wer gerne eine bestimmte Sorte Kaffee trinkt, sollte vor dem Kauf der Kapselmaschine darauf achten, dass es die passenden Kapseln für das Modell zu kaufen gibt.

Größe

Kapselmaschinen sind kompakt und passen auch in die kleinste Küche. Die geringen Maße und die vorportionierten Kaffeekapseln ermöglich jedoch lediglich das Zubereiten einer einzelnen Tasse auf einmal. Je kleiner die Maschine, desto geringer auch die Extras in der Ausstattung – aber für den einfachen Kaffeegenuss am Morgen im Singlehaushalt sind auch die kleinsten Modelle meistens völlig ausreichend.

Ausstattung

Der größte Unterschied zwischen den verschiedenen Kapselmaschinen besteht in der jeweiligen Ausstattung. Auf folgende Merkmale sollte beim Kauf besonders geachtet werden, damit die neue Kaffeemaschine nicht zur Enttäuschung wird:

  • Wassertank: Ein großer Wassertank erweist sich vor allem bei häufigem Gebrauch der Kapselmaschine oder für einen größeren Haushalt als äußerst praktisch. So muss das Wasser nicht nach jeder Zubereitung wieder aufgefüllt werden. In diesem Fall sollte der Tank mindestens einen Liter umfassen. Wer alleine wohnt oder nur selten eine Tasse Kaffee trinkt, ist mit einem kleineren Tank von 600 ml oder weniger besser beraten. So bleibt das Wasser nicht zu lange stehen und die Bildung von Bakterien sowie Keimen wird verhindert.

  • Pumpendruck: Der Pumpendruck hat Einfluss auf den Geschmack. Je stärker der Druck, desto intensiver das Aroma. Für einen guten, geschmacksintensiven Espresso sollte der Pumpendruck mindestens 7 bar betragen. Ein eventueller Nachteil einer leistungsstarken Pumpe: Die Brühzeit verkürzt sich, sodass weniger Koffein in den fertigen Kaffee gelangt.

  • Milchaufschäumer: Ein integrierter Milchaufschäumer und Milchtank werten durch die Produktion von frischem Milchschaum manche Kaffeespezialitäten zusätzlich auf.

  • Höhenverstellung: Nicht alle Tassen sind gleich groß. Ein Latte Macchiato wird für gewöhnlich in einem hohen Glas serviert, während ein Espresso in eine kleine Tasse gefüllt wird. Eine Höhenverstellung der Düse beziehungsweise der Abstellfläche ist daher praktisch, wenn Gefäße in verschiedenen Formaten genutzt werden sollen.

  • Abschaltautomatik: Eine Abschaltautomatik sorgt dafür, dass die Kapselmaschine sich nach einer gewissen Zeit ausschaltet – besonders praktisch für verschlafene oder vergessliche Kaffeefreunde.

System

Kapselmaschine zur Zubereitung von Kaffee und anderen GetränkenDas richtige Kapselsystem entscheidet darüber, wie viel Freude die neue Maschine bereitet.

Bei der Wahl des richtigen Systems gibt es kein grundsätzliches Richtig oder Falsch. Ausschlaggebend sind hier vor allem der individuelle Geschmack und die gewünschte Auswahl. Nicht jedes System bietet Kapseln für jedes Getränk an. Auch der Preis der einzelnen Kapseln kann am Ende ein ausschlaggebender Faktor sein: So kann eine günstige Kapselmaschine auf Dauer mehr kosten, wenn die dazu passenden Kapseln einen höheren Preis haben. Wichtig ist, dass die Kapseln verschiedener Marken nicht systemübergreifend kompatibel sind. Supermärkte und Discounter bieten oftmals preiswerte Kaffeekapseln ihrer Eigenmarken an, die für die Kapselmaschinen verschiedener Hersteller genutzt werden können.

Kaffeekapseln richtig entsorgen

Die Kaffeekapseln bestehen in den meisten Fällen aus Aluminium. Damit der wertvolle Rohstoff wiederverwendet werden kann, muss die Kapsel fachgerecht entsorgt werden. Die gebrauchten und entleerten Kapseln sollten in den Gelben Sack beziehungsweise die Gelbe Tonne gegeben oder bei der örtlichen Wertstoffsammelstelle zurückgegeben werden. Manche Anbieter nehmen die Kapseln auch zurück. Werden die Kapseln in den Hausmüll gegeben, können sie nicht recycelt werden und verschlechtern so die Ökobilanz.

Kapselmaschine reinigen und entkalken

Die Reinigung der Kapselmaschine ist in der Regel recht einfach. Meistens verfügt sie über ein integriertes Reinigungsprogramm, das auf Knopfdruck die Düsen und Schläuche durchspült und von Kaffee- sowie Milchresten befreit. Abtropfschale, Abstellfläche und Wassertank sollten regelmäßig abgewischt beziehungsweise entleert und ausgespült werden. Zum Entkalken der Kaffeemaschine können entweder spezielle Entkalker oder einfach Hausmittel verwendet werden. Hier sollte jedoch vorher ein Blick in die Gebrauchsanweisung geworfen werden, um Schäden an der Maschine zu vermeiden.