Milchaufschäumer

Cappuccino und Latte macchiato zeichnen sich vor allem durch ihren weichen, leckeren Milchschaum aus. Um dieses Geschmackserlebnis genießen zu können, muss jedoch nicht unbedingt das Lieblingscafé aufgesucht werden: Mit einem Milchaufschäumer gibt es den Milchschaum auch zu Hause.

Dein Weg zum perfekten Milchschaum wie vom Profi-Barista

Gute Gründe für einen Milchaufschäumer

Wer seinen Kaffee nicht bloß schwarz oder mit einem schlichten Schuss Milch trinken möchte, sondern das sanfte Gefühl und den speziellen Geschmack von Milchschaum mag, der kann sich das Erlebnis ohne Probleme in die eigenen vier Wände holen. Mit einem Milchaufschäumer lassen sich auch zu Hause Kaffeespezialitäten wie Cappuccino oder Latte macchiato in kürzester Zeit herstellen. Die einfachsten Milchaufschäumer gibt es bereits für wenige Euro, sodass sich der Kauf auch bei gelegentlicher Nutzung durchaus lohnt. Wer über einen Kaffeevollautomaten verfügt, braucht hingegen meistens keinen zusätzlichen Milchaufschäumer, da die Geräte diesen bereits integriert haben. Und auch bei vielen Siebträgermaschinen ist eine Milchschaumdüse inklusive.

Verschiedene Milchaufschäumer im Überblick

Die Auswahl an Milchaufschäumern ist groß. Vier Haupttypen lassen sich dabei unterscheiden:

  • Stabmilchaufschäumer ähneln einem kleinen, elektrischen Schneebesen. Der Quirl wird mit Batterien oder einem wiederaufladbaren Akku betrieben. Die aufgewärmte Milch wird damit in einem separaten Gefäß aufgeschlagen. Diese Milchaufschäumer sind für den gelegentlichen Einsatz sehr gut geeignet und bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

  • Manuelle Milchaufschäumer sind besonders nachhaltig, denn sie kommen komplett ohne Elektronik aus. Prinzipiell handelt es sich dabei um einfache Siebstempelkannen, wie sie auch zur Zubereitung von Kaffee und Tee genutzt werden. Die warme Milch wird in die Kanne gegeben und durch mehrmaliges Pumpen aufgeschäumt.

  • Elektrische Milchaufschäumer bestehen aus einem Behälter, in dem die Milch erwärmt und aufgeschäumt wird, sowie den benötigten Rührelementen. Zum Betrieb wird der Milchaufschäumer an das Stromnetz angeschlossen.

  • Induktionsmilchaufschäumer erhitzen und schäumen die Milch ebenfalls direkt im Gerät, dank der Induktionstechnologie ist jedoch keine Elektronik im Gerät enthalten, sodass es in der Spülmaschine gereinigt werden kann.

Vor- und Nachteile im Überblick

Typ Vorteile Nachteile
Stabmilchaufschäumer
  • Einfache Bedienung
  • Preiswert
  • Separates Erhitzen der Milch nötig
  • Separates Gefäß zum Aufschäumen nötig
  • Geringe Lebensdauer
  • Je nach Batterie relativ schwache Leistung und daher langes Schäumen
Manueller Milchaufschäumer
  • Preiswert
  • Keine Batterien oder Stromanschluss nötig
  • Oftmals spülmaschinenfest; einfach zu reinigen
  • Separates Erhitzen der Milch nötig
  • Anstrengend
Elektrischer Milchaufschäumer
  • Einfache Bedienung
  • Guter Milchschaum
  • Keine Batterien nötig
  • Nicht spülmaschinengeeignet
Induktionsmilchaufschäumer
  • Einfache Bedienung
  • Guter Milchschaum
  • Dank Induktion keine Batterien oder Stromanschluss nötig
  • Spülmaschinenfest
  • Eher hochpreisig

Kriterien für den Kauf

Welcher Milchaufschäumer der richtige ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. Die Wahl des passenden Geräts hängt von verschiedenen Faktoren ab und sollte den individuellen Ansprüchen gerecht werden.

  • Wer nur selten und geringe Mengen Milch aufschäumt, ist mit einem preiswerten Modell wie einem Stabaufschäumer oder einem manuellen Milchaufschäumer gut beraten. Bei regelmäßiger Schaumproduktion lohnen sich die teureren und komfortableren Elektro- und Induktionsmodelle.

  • Bei wenig Platz in der Küche lässt sich ein Stabmilchaufschäumer gut in der Schublade verstauen.

  • Das Fassungsvermögen der Milchaufschäumer variiert. Für große Mengen an Milchschaum muss das Fassungsvermögen des Behälters entsprechend groß sein.

  • Die Reinigung des Milchaufschäumers muss oftmals per Hand erledigt werden. Spülmaschinenfeste Milchaufschäumer sind entsprechend gekennzeichnet. Manuelle Milchaufschäumer sind fast immer für die Spülmaschine geeignet.

  • Manche Milchaufschäumer verfügen über Zusatzfunktionen beispielsweise zur Zubereitung von Kakao. Auch die Produktion von kaltem Milchschaum für Getränke wie Eiskaffee ist sowohl mit dem manuellen Milchaufschäumer und dem Stabmilchaufschäumer als auch mit einigen elektrischen Modellen möglich.

Anleitung: So bekommst du den perfekten Milchschaum

Die Herstellung von weichem Milchschaum für Cappuccino und Co ist im elektrischen Milchaufschäumer schnell und einfach erledigt.

Milch wird in den elektrischen Milchaufschäumer gegeben.

Schritt 1: Milch einfüllen

Fülle die gewünschte Menge Milch in den Milchaufschäumer. Die Milch sollte dabei aus dem Kühlschrank kommen und maximal 8 °C haben. So bleibt mehr Zeit, bis sie beim Erwärmen den Punkt erreicht, ab dem das Eiweiß gerinnt – und damit mehr Zeit zum Aufschäumen.

Schritt 1: Milch einfüllen

Milch wird in den elektrischen Milchaufschäumer gegeben. Fülle die gewünschte Menge Milch in den Milchaufschäumer. Die Milch sollte dabei aus dem Kühlschrank kommen und maximal 8 °C haben. So bleibt mehr Zeit, bis sie beim Erwärmen den Punkt erreicht, ab dem das Eiweiß gerinnt – und damit mehr Zeit zum Aufschäumen.
Milchschaum herstellen mit Milchaufschäumer

Schritt 2: Milch erwärmen und aufschäumen

Anschließend schließt du die Klappe des Milchaufschäumers und startest den Vorgang. Dafür reicht ein Knopfdruck aus. Der elektrische Milchaufschäumer erhitzt und rührt die Milch automatisch, bis sie die ideale Temperatur und Konsistenz erreicht hat.

Schritt 2: Milch erwärmen und aufschäumen

Milchschaum herstellen mit Milchaufschäumer Anschließend schließt du die Klappe des Milchaufschäumers und startest den Vorgang. Dafür reicht ein Knopfdruck aus. Der elektrische Milchaufschäumer erhitzt und rührt die Milch automatisch, bis sie die ideale Temperatur und Konsistenz erreicht hat.
Der fertige Milchschaum kann sofort serviert werden.

Schritt 3: Milchschaum ausgießen

Ist die Milch fertig aufgeschlagen, kannst du den warmen Milchschaum ausgießen oder auslöffeln. Nutze dafür jedoch keine spitzen Gegenstände wie Messer, um das Innere des Milchschaumbehälters nicht zu beschädigen.

Schritt 3: Milchschaum ausgießen

Der fertige Milchschaum kann sofort serviert werden. Ist die Milch fertig aufgeschlagen, kannst du den warmen Milchschaum ausgießen oder auslöffeln. Nutze dafür jedoch keine spitzen Gegenstände wie Messer, um das Innere des Milchschaumbehälters nicht zu beschädigen.

Das zeichnet den perfekten Milchschaum aus

Milchschaum wie aus dem Lieblingscafé ist feinporig und cremig. Grundsätzlich ist jede Milch für die Zubereitung von Milchschaum geeignet; wirklich lecker und sanft im Gaumen wird er jedoch erst ab einem Fettgehalt von etwa 3 Prozent. Auf Magermilch sollte möglichst verzichtet werden, da hier Geschmack und Konsistenz leiden.