• Laptops & Convertibles

    Immer öfter werden im privaten oder beruflichen Bereich Desktop-PCs durch praktische Laptops und Convertibles ersetzt. Ob im Büro, auf der Couch oder unterwegs: Die große Auswahl an Modellen garantiert, dass auch du dein neues Lieblingsgerät finden kannst – für mehr Spaß und Produktivität.

    Lenovo IdeaPad 3

Laptops und Convertibles: Tipps für die Suche nach dem passenden Gerät

Laptops und Convertibles: Tipps für die Suche nach dem passenden Gerät

Laptop, Convertible und Notebook im Vergleich

Um den passenden Computer zu finden, ist es von Vorteil, die verschiedenen Arten unterscheiden zu können. Zwar werden die Begriffe „Laptop“ und „Notebook“ inzwischen oftmals synonym verwendet, tatsächlich gibt es aber eigentlich einen Unterschied zwischen den beiden Gerätetypen. Bei Notebooks handelt es sich ursprünglich um kompaktere, weniger leistungsstarke Geräte mit geringerer Ausstattung. Noch kleiner sind Netbooks, die entsprechend weniger Technik in sich tragen. Bei Convertibles handelt es sich um Laptops oder Notebooks, die sich zu einem Tablet umfunktionieren lassen. Dazu wird im Normalfall einfach die Tastatur auf die Rückseite des Displays geklappt, sodass sie keinen zusätzlichen Platz wegnimmt und das Gerät wie ein normales Tablet per Touchscreen bedient werden kann.

Auswahlhilfe Laptop

Den richtigen Laptop zu finden, kann zu einer schwierigen Aufgabe werden. Die Auswahl an verschiedenen Modellen ist riesig und nicht immer ist auf den ersten Blick klar, wo die Unterschiede liegen und welche Eigenschaften für den individuellen Gebrauch eine Rolle spielen. Wer die folgenden sechs Punkte vor dem Kauf gut durchdenkt, ist allerdings auf dem richtigen Weg.

Verwendung

An erster Stelle steht die Frage nach dem gewünschten Einsatzgebiet. Laptops und Convertibles gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, die jeweils andere Zielgruppen und Aufgabenbereiche bedienen.

Office-Laptop

Für einfache Büroarbeiten, die Verwendung von Textverarbeitungs- und Tabellenkalkulationsprogrammen, das Surfen im Internet und das Abrufen von E-Mails ist ein einfacher Office-Laptop ausreichend.

Multimedia-Laptop

Das Abspielen von Musik und Filmen in hoher Qualität ist das Spezialgebiet eines Multimedia-Laptops, der auch kleinere Casual Games bewältigen kann.

Gaming-Laptop

Für High-End-Gaming mit beeindruckender Grafik und in hoher Geschwindigkeit ist ein entsprechender Gaming-Laptop notwendig.

High-End-Laptops

Ähnliche Anforderungen wie beim Gaming müssen auch Notebooks erfüllen, die zum Schneiden und Bearbeiten von Filmen und Fotos sowie zur Erstellung von CAD-Dateien genutzt werden sollen.

Der Einsatzbereich des Laptops bestimmt, welche Eigenschaften das Gerät letzten Endes aufweisen muss, um die gestellten Aufgaben erledigen zu können.

Display und Grafikkarte

Frau sitzt an einem Laptop.Je nach Aufgabenbereich muss das Laptop-Display verschiedene Eigenschaften in sich vereinen.

Am auffälligsten unterscheiden sich die verschiedenen Laptopmodelle äußerlich hinsichtlich ihrer Größe. Vom kleinen 10-Zoll-Netbook bis zum riesigen 20-Zoll-Laptop reichen die Standardmaße der Hersteller. Die Zoll-Angaben beschreiben dabei die Bildschirmdiagonale: 1 Zoll entspricht 2,54 cm. Wer mit großen Tabellen arbeiten oder bequem zocken möchte, sollte auf ein eher großes Display setzen. Für kleinere Textarbeiten zwischendurch oder das Surfen im Internet reichen auch die kleineren Varianten aus. Generell ist auch zu bedenken: Je größer das Display, desto schwerer der Laptop.

Die Größe des Displays allein ist allerdings nicht entscheidend für die spätere Bildqualität. Zusätzlich sollten die Auflösung und die Leistung der Grafikkarte beachtet werden. Besonders detailreich ist die 4K-Auflösung, für die meisten Anwendungen und Medien ist ein Display mit Full-HD-Auflösung und 1920 × 1080 Pixeln völlig ausreichend. Bei den Grafikkarten ist zwischen den in den Hauptprozessor integrierten Varianten und externen Grafikprozessoren zu unterscheiden. Letztere sind weitaus leistungsstärker und kommen daher vor allem bei Gaming-Laptops und Geräten für die Film- und Fotobearbeitung zum Einsatz. Convertibles sind zusätzlich immer mit einer Touchscreen-Funktion ausgestattet. Aber auch konventionelle Laptops verfügen manchmal über diese Eigenschaft.

Akkulaufzeit

Einer der Vorteile von Laptops und Convertibles ist die Unabhängigkeit von Steckdosen. Damit das mobile Arbeiten und Surfen nicht unerwartet unterbrochen wird, ist eine entsprechende Akkulaufzeit wichtig. Dabei sind die Angaben der Hersteller genau zu untersuchen: Ist vom Stand-by-Betrieb die Rede? Oder von einer durchschnittlichen Nutzung? Je mehr Programme laufen und je anspruchsvoller die Aufgaben sind, desto weniger lang reicht der Akku. Die Bandbreite ist groß: Zwischen 5 und 12 Stunden reichen die Akkulaufzeiten gängiger Laptops. Wer seinen Laptop hauptsächlich als Ersatz für seinen Desktop-PC nutzen und eher platzgebunden einsetzen möchte, kann die Akkulaufzeit bei der Kaufentscheidung eher vernachlässigen.

Gewicht

Ebenfalls wichtig für den Einsatz unterwegs ist das Gewicht des Notebooks. Die durchschnittlichen 15-Zoll-Modelle sollten nicht mehr als 2,5 kg wiegen, damit der regelmäßige Transport nicht zur Belastung wird. Leistungsstarke Gaming-Laptops mit viel Hardware bringen auch schon mal 3 kg oder mehr auf die Waage.

Festplatte und Arbeitsspeicher

Beim Thema Speicher sind zwei verschiedene Arten zu unterscheiden: Die Festplatte bestimmt, wie viel Speicherplatz für Dateien und Programme vorhanden ist und wie schnell diese geöffnet werden können. Die beste Leistung bringt hier eine SSD-Festplatte, die zwar teurer als eine vergleichbare HDD-Festplatte ist, aber dafür deutlich schneller läuft. Die Größe des Speichers hängt von der individuellen Nutzung ab. Für große Mengen an Bildern, Musik und Videos sind 512 GB bis 1 TB empfehlenswert. Wer größtenteils Textdokumente und einzelne Fotos auf dem Notebook abspeichert, kommt auch mit weniger Speicherplatz aus. Der andere wichtige Speicher ist der sogenannte Arbeitsspeicher. Er ist eine Art Zwischenspeicher, der die Festplatte entlastet und die einzelnen Vorgänge beschleunigen soll. 8 GB sind hier Standard, 16 oder 32 GB ermöglichen ein noch angenehmeres Erlebnis.

Extras

Neben den grundlegenden Ausstattungsmerkmalen gibt es natürlich zahlreiche Extras und Zusatzelemente, mit denen Laptops und Convertibles auf die individuellen Wünsche angepasst werden können.

Laufwerk

Wer CDs, CD-ROMs, DVDs oder Blu-Rays abspielen möchte, braucht ein Gerät mit passendem Laufwerk. Viele moderne Laptops verfügen nicht mehr über integrierte Laufwerke, können aber oftmals mit einem externen Laufwerk nachgerüstet werden.

Betriebssystem

Das Betriebssystem setzt den Grundstein für die Laptopnutzung. Entweder ist es bereits vorinstalliert oder es wird nach dem Kauf eigenhändig aufgespielt. Die gängigsten Betriebssysteme sind Windows und macOS, es gibt aber zahlreiche Alternativen.

Anschlüsse und Verbindungen

Ein WLAN-Anschluss gehört zum Standard eines jeden modernen Laptops und Convertibles. Zusätzliche Anschlüsse und Verbindungsmöglichkeiten sind beispielsweise Bluetooth, Audioein- und ausgang, HDMI-Anschluss, USB-Anschlüsse oder Speicherkartenleser.

Zubehör

Ist keine Webcam im Laptop integriert oder reicht die Qualität nicht aus, so ist eine externe Webcam eine gute Wahl. Das Gleiche gilt für Mikrofon und Headset. Für maximalen Schutz sorgt eine passende Hülle.