Wochenaktion
  1. Bodegas Luzón – Jumilla

  2. Responsive Image Responsive Image

Die Bodegas Luzón gehören zu den Hauptproduzenten von Qualitätsweinen im spanischen Anbaugebiet Jumilla. Bereits im 19. Jahrhundert wurde die heutige Genossenschaft in Betrieb genommen und zählt damit zu den historisch wertvollsten in der Region. Ihren Namen erhielt sie im Jahr 1841 von Don José de Molina, einem Kommandanten der königlichen Armee. Er hatte lange Zeit auf den Philippinen gelebt und widmete den Namen der Insel Luzon. Die Kellerei war ein Geschenk an seine Tochter Ana Josefa de Molina. Geleitet wurde das Unternehmen seit den Anfängen fast ausschließlich von Frauen!

  1. Ein guter Wein beginnt am Rebstock

  2. Responsive Image Responsive Image

Beinahe 1.200 Hektar werden von den Weinbauern bewirtschaftet und unter strengen Kontrollen an die Genossenschaft abgeliefert. Diese achtet besonders auf die enge Zusammenarbeit mit den Winzern und den schonenden Anbau der Trauben. Die klimatischen Bedingungen eignen sich hervorragend für den Anbau von fruchtigen und kräftigen Rotweinen. Für den Großteil der Weine ist die Reifung in Eichenfässern ein grundlegender Bestandteil. Insgesamt verfügt die Bodegas Luzón über 4500 Eichenfässer aus französischer und amerikanischer Eiche. Für jeden Wein, abhängig von seiner Frucht und Struktur, wählt der Winzer die Art der Eiche, den Röstgrad und die Dauer der Reifung.

Wochenaktion