Der Browser wird nicht leider nicht mehr unterstützt!
Um die Website korrekt anzuzeigen, verwende bitte einen der folgenden Browser:Achtung:Bitte aktualisiere deinen Browser, wenn du mit diesem Browser fortfährst, könnte dein Einkaufserlebnis nicht zufriedenstellend sein!

Rendered: 2024-07-22T04:36:01.000Z

3016570000019

Taittinger Brut Reserve, Champagner

saftig & mineralisch
Frankreich, Champagne
Cuvée, brut

Jugendschutz

Keine Abgabe unter 18 Jahren

-16%
UVP: 52.99
43.99
*
lieferbar
In den Warenkorb
Auf die Merkliste

Taittinger Brut Reserve, Champagner

Mehr zum Champagnerhaus

Das Champagnerhaus Taittinger ist – je nach Betrachtung – eines der ältesten Häuser der Champagne und ein wahrer Familienbetrieb. Anders als bei vielen anderen Champagnerhäusern ist das Haus nicht in den Händen eines großen Luxuskonzerns, sondern fest in den Händen der Familie Taittinger.

Das Champagnerhaus wurde bereits 1734 vom Champagner-Händler Jacques Fourneaux gegründet und ist somit nach Ruinart das zweitälteste Champagnerhaus. Die Taittingers kamen erst später dazu. Als der junge Offizier Pierre-Charles Taittinger mit österreichischen Wurzeln 1915 in Epernay, dem Epizentrum der Champagnerproduktion, stationiert war, verliebte er sich sofort in das schäumende Getränk und die Gegend. Die Liebe war so groß, dass er 1931 dorthin zurückkehrte und zusammen mit seinem Schwager das Haus Fourneaux-Forest erwarb. Damit legte er den Grundstein für die Champagnerdynastie Taittinger.

Ein genialer Schachzug, der sich bis heute auszahlt. Zum Anwesen gehörten auch ein aus dem Mittelalter stammender Kreidekeller der Benediktinerabtei Saint-Nicaise und ein Chateau, welcher früher Wohnsitz des Comte de Champagne war. Der aristokratische Hintergrund ist auch heute noch ein wichtiger Teil der Identität von Taittinger und ein Abbild eines alten Comtes ziert auch heute noch eine jede Flasche. Die Prestige Cuvée ist ein weiteres Beispiel dafür. Sie wurde als Hommage an die Vergangenheit auf „Comte de Champagne“ getauft.

Die Familie hat ihr Herz an die Champagne verloren, und das, obwohl sie noch nicht so lange dort ist. Als das Unternehmen, zu dem auch noch einige weitere Betriebe und berühmte Hotels gehörten, 2005 aufgrund von Erbstreitigkeiten verkauft werden musste, dauerte es kaum ein Jahr, bis der Familienspross Pierre-Emmanuel Taittinger die Mehrheitsanteile für die unglaubliche Summe von 660 Millionen Euro zurückkaufte. Zum Glück konnte er diese Begeisterung für Champagner auch seiner Tochter Vitalie einimpfen, die das Unternehmen heute mit viel Stolz und Leidenschaft leitet.

So schmeckt der Wein

Die Stilistik des Hauses wird von zwei Faktoren geprägt: Reife und Chardonnay. Zeit ist der entscheidende Faktor für die Herstellung erstklassiger Champagnerqualitäten. Taittinger hat das sofort verstanden und überführt diese Philosophie in ihr tägliches Schaffen. Die Basis Cuvée Tattinger Réserve hat eine 3- bis 4-jährige Kellerreifung hinter sich und enthält zudem einen großen Anteil länger gereifter Reserveweine. Einmalig für eine Basisqualität und ein deutlicher Hinweis auf die herausragenden Qualitäten der gesamten Range.

Neben der Zeit hat das Traditionshaus auch einen klaren Fokus auf die Rebsorte Chardonnay. In der Basis ohne Jahrgang setzen sie auf eine beeindruckende Menge von 40 % Chardonnay und bringen somit viel Klasse auf die Flasche. Doch nicht nur auf dem Etikett macht der Taittinger eine gute Figur, sondern auch mit den eigenen fünf Sinnen.

Beim ersten Anblick präsentiert er sich funkelnd in einem kräftigen Strohgelb und zeigt eine feine Perlage, die langsam und mit kleinen Bläschen an die Oberfläche auftaucht. In der Nase präsentiert er sich mit viel Ausdruckskraft und Noten von Steinobst, weißen Blüten, Brioche und Vanille. Im Auftakt zeigt er sich kraftvoll, frisch und strahlt trotzdem Ruhe und Gelassenheit aus. Am Gaumen kommen dann noch weitere Nuancen in Form von zarten Birnen- und Honignoten hinzu. Ein stimmiges Bild voller Finesse, Spannung und Demut.

Als Begleiter zu diesem Gericht empfiehlt sich ein frisches Fischgericht wie einen Kräuterpfannkuchen mit gebratener Forelle oder eine herzhafte Pasta wie Tagliatelle mit Fenchel und Lachs.

  • Art: Schaumwein
  • Qualitätsstufe: Champagner
  • Herkunft: Frankreich
  • Anbaugebiet: Champagne
  • Rebsorte: Pinot Noir, Chardonnay, Pinot Meunier
  • Geschmacksrichtung: brut
  • Alkoholgehalt: 12,5 % vol
  • Restzuckergehalt: 9,8 g/l
  • Säuregehalt: 4,3 g/l
  • Gebindegröße: 0,75-l-Flasche
  • Serviertemperatur: 8 - 10 °C
  • Speiseempfehlung: Aperitif, Dessert
  • Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer: Champagne Taittinger, 9 Place Saint Nicaise, 51100 Reims, Frankreich
  • Allergene: enthält Sulfite