Baby & Textilausstattung

Gut gepolstert, weich gewickelt oder sanft getrocknet – hochwertige Textilartikel wie Stillkissen, Wickelunterlagen und Kapuzenhandtücher sorgen in den ersten Wochen und Monaten mit Baby für Komfort und Schutz. Hier findest du viele dieser nützlichen Alltagshelfer für zuhause und unterwegs.

Praktische Alltagshelfer für das Leben mit Baby – Stillkissen, Wickeldecken und Co.

Spätestens, wenn das voraussichtliche Geburtsdatum in greifbare Nähe rückt, ist es Zeit, die Wohnung für das Baby herzurichten: Babybett, Wickelkommode und süße Babykleidung. Zur Erstausstattung gehören aber auch Textilien, die euch das Leben leichter und komfortabler machen können. Denn die erste Babyzeit soll vor allem eines sein: kuschelig und schön!

Stillkissen

Ein Stillkissen ist zunächst einmal dazu gedacht, dass beim Stillen oder Fläschchen geben sowohl Mama als auch das Baby eine bequeme Position einnehmen können. Dein Schatz liegt in dem Kissen erhöht auf deinem Schoß, sodass du ihn nicht die ganze Zeit aus eigener Kraft halten musst. Das entlastet sowohl deine Arme als auch deine Rücken- und Nackenmuskulatur. Gleichzeitig liegt dein Baby warm und geborgen und kann die Nähe zu dir genießen.

Stillkissen gibt es in unterschiedlichen Formen, Größen und natürlich in vielen ansprechenden Farben und Mustern. Das klassische Stillkissen ähnelt in seiner Form einer Banane: lang, schmal und mehr oder weniger stark gebogen. So kannst du es beim Stillen und Füttern flexibel auf deinem Schoß positionieren. Du kannst aus Modellen mit verschiedenen Formen und Füllungen wählen. Eine Füllung aus Watte ist besonders weich und kuschelig, eine Füllung aus Polystyrol-Kügelchen passt sich gut deiner Körperform und der Stillposition an. Wichtig ist stets, dass Kissen und Bezug waschbar sind, denn es ist unvermeidbar, dass hin und wieder etwas danebengeht. Bei Stillkissen ist es außerdem praktisch, wenn sich das Füllmaterial entnehmen bzw. nachfüllen lässt. So kannst du den Härtegrad des Kissens selbst bestimmen.

Stillkissen in der Schwangerschaft

Es lohnt sich, schon in der Schwangerschaft ein Stillkissen zu kaufen, denn es bietet dir bereits in den letzten Schwangerschaftswochen eine große Entlastung beim Schlafen und Sitzen. Und auch während und nach der Stillzeit erweisen sich die weichen, großen Kissen als wahre Allroundtalente – etwa als Nackenstütze, Nestchen, Kinderbettpolsterung oder Seitenschläferkissen.

Wickeldecken

Sobald du mit deinem Baby häufiger unterwegs bist, wird es Zeit für eine Wickelunterlage aus wasserabweisendem, leicht zu reinigendem Material. Du kannst sie sowohl zu Hause verwenden als auch zusammenfalten und in der Wickeltasche verstauen. Aufgenähte Fächer bieten Platz für Ersatzwindeln, Feuchttücher und Pflegeprodukte, damit du unterwegs immer alles dabeihast. Und beim Sonnetanken im Park kannst du die Wickeldecke schnell zur wärmenden Unterlage für deinen Schatz umfunktionieren.

Kapuzenbadetücher

Warm eingekuschelt

Kapuzenbadetücher mit Tier- oder Comicmotiven sehen nicht nur niedlich aus, sie halten deinen kleinen Liebling auch zuverlässig warm und trocken. Wickle ihn nach dem Baden fest in sein Handtuch ein und trage ihn dann umgehend zum beheizten Wickelplatz (je nach Jahreszeit). Die Kapuze schützt das empfindliche Babyköpfchen vor dem Auskühlen – das ist wichtig, weil kleine Babys noch nicht in der Lage sind, ihre Körpertemperatur selbst zu regulieren.

Gemütliches Schlummern mit Babyschlafsack, Schmusetuch und Nestchen

Babys lieben das Gefühl, fest und kuschelig verpackt zu sein. Es erinnert sie an die Zeit in Mamas Bauch und trägt oft entscheidend dazu bei, dass sie ruhig und zufrieden einschlafen können. Ob Babyschlafsack oder Einschlagdecke – mit diesen Helfern ist dein Baby im eigenen Bettchen oder unterwegs immer sicher und wohlig eingepackt:

Babyschlafsack

Zwei Babys in SchlafsäckenSchlafsäcke halten warm und geben deinem Baby Geborgenheit.

In einem Babyschlafsack fühlt sich dein Schatz geborgen und beschützt. Für ganz junge Babys werden Schlafsäcke dringend empfohlen, denn im Gegensatz zur Decke können sie nicht weggestrampelt oder versehentlich über das Gesicht gezogen werden.

Ganzjahres-Babyschlafsäcke für Sommer und Winter bestehen oft aus einem Innen- und einem Außenschlafsack, es gibt aber auch ganz dünne Modelle nur für den Hochsommer und dick gefütterte Babyschlafsäcke für den Winter. Hochwertige Füllungen transportieren Feuchtigkeit nach außen und ermöglichen einen guten Luftaustausch, sodass es dein Baby warm hat, ohne zu schwitzen.

Einschlagdecke

Eine Einschlagdecke ist vor allem im Winter praktisch, wenn du deinen Schatz im Kinderwagen warm einpacken willst. Dazu schlägst du drei Seiten der Decke um und befestigst sie mit Klettverschlüssen. Viele Modelle sind auch unterwegs im Auto oder Buggy nutzbar.

Babybettzeug

Etwas ältere Babys und Kleinkinder können bei Bedarf vom Schlafsack auf klassische Babybettwäsche umsteigen. Vielleicht gehört dein Liebling zu den Babys, die etwas mehr Bewegungsfreiheit brauchen, um sich in ihrem Bettchen wohlzufühlen. Achte darauf, dass das Kissen möglichst flach ist, damit der Kopf nicht darin einsinken kann und die ungehinderte Atmung gewährleistet ist. Die Decke kann für den Übergang mit speziellen Halterungen am Bettgestell befestigt werden, damit dein Baby sie sich nicht über den Kopf ziehen kann. Richtig kuschelig und trotzdem nicht zu warm wird es mit atmungsaktiver Babybettwäsche.

Schmusetuch

Ein Baby, das in ein Dreieckstuch gewickelt istNicht ohne mein Schmusetuch: So fühlen Babys sich geborgen.

Als Schmusetuch kann zwar auch eine Einschlag- oder Kuscheldecke dienen, doch richtig gemütlich wird es mit einem kuschelweichen Plüschtuch, das deinen Schatz überallhin begleitet. Es ist Einschlafhilfe, Seelentröster und Reisegefährte zugleich. Viele Modelle sind mit mehreren verschiedenen Materialien befüllt, sodass dein Baby mit dem Schmusetuch spielerisch seinen Tastsinn entdecken kann.

Nestchen

Ein kuscheliges Nestchen bietet deinem Baby eine wohltuende Begrenzung. Für Neugeborene ist der viele Platz um sie herum oft beängstigend und sie können die reflexartigen Bewegungen ihrer Gliedmaßen noch nicht bewusst kontrollieren. Es hilft ihnen, dann von einem weichen Polster umschlossen zu sein. Am Gitterbettchen bietet ein Nestchen zudem einen Schutz gegen die harten Stäbe. Aber: Beim Schlafen muss unbedingt auf eine ausreichende Belüftung geachtet werden.

Was du beim Kauf deiner Baby-Textilausstattung beachten solltest

Wie bei allen Sachen, die du für dein Baby kaufst, kommt es auch bei Stillkissen, Schlafsäcken, Schmusetüchern und anderen Textilien darauf an, dass sie völlig schadstofffrei sind. Greife daher nur auf sichere, schadstoffgeprüfte Artikel zurück. Wähle außerdem hochwertige Materialien, die sich leicht reinigen lassen und die so gut verarbeitet sind, dass sie das Kauen, Strampeln und Ziehen deines Babys unbeschadet überstehen. Unterschätze niemals die Kraft und Beharrlichkeit, mit der sich dein kleiner Räuber daranmacht, den knisternden Inhalt eines Greifspielzeugs ans Tageslicht zu bringen.

Zusammenfassung: Textilien für dein Baby kaufen

Damit Stillkissen oder Schmusetuch deinen kleinen Liebling so lange wie möglich begleiten, solltest du beim Kauf auf folgende Merkmale achten:

  • Das Material ist schadstofffrei.
  • Ein babysicherer Gebrauch ist möglich.
  • Es ist bei hohen Temperaturen waschbar.
  • Der Stoff ist atmungsaktiv.
  • Das Material ist hochwertig und hygienisch.
  • Das Füllmaterial lässt sich auswechseln.
  • Das Kissen oder Tuch ist robust verarbeitet