• Artikel pro Seite: 36

    Küchenzeilen

    Für gemütliche Kochabende mit Freunden oder einen schnell zubereiteten Gaumenschmaus: Eine Küche mit den passenden Geräten ist ein Muss für jede Wohnung. In den praktischen Küchenzeilen aus dem Lidl Onlineshop gelingt jedes Gericht ausgezeichnet!

Küchenzeilen mit Einbaugeräten - die komfortable Lösung

Wurden die Schränke erst einmal aufgehängt und die Geräte angeschlossen, ist eine Änderung nicht mehr ganz so einfach. Daher sollten Sie sich bei der Planung von Küchenzeilen im Voraus Gedanken machen: Wie viel Platz steht zur Verfügung? Welchen Stil sollen die Küchenmöbel haben und wie soll der Aufbau der Küchenzeilen letztendlich aussehen? Auch die Wahl der Elektrogeräte spielt eine wichtige Rolle. Diese Hilfsmittel sollten in Ihrer Küche nicht fehlen:
  • Backofen
    An modernster Technik und erstaunlichen Funktionen wird beim Backofen nicht gespart. Die meisten Modelle sind mit Ober- und Unterhitze ausgestattet, doch auch Umluft- oder Grillfunktion können vorhanden sein.
  • Dunstabzugshaube
    Auch als Kaminhaube bekannt sorgt diese dafür, Qualm und Gerüche zu entfernen sowie fetthaltigen Dampf aus der Luft zu filtern. So setzt sich kein Fettfilm auf die Möbel der Küchenzeilen ab – und gleichzeitig riecht nicht die gesamte Wohnung nach Essen.
  • Geschirrspüler
    Je nach Größe der Küchenzeilen ist die Geschirrspülmaschine ein hilfreiches Elektrogerät für den Haushalt. Durch eine unterschiedliche Breite kann sie für die Single-Küche oder für die Küchenzeile einer Großfamilie angepasst werden.
  • Kühlschrank
    Sei es ein einfaches Modell oder eine Kühl-Gefrier-Kombi: Der Kühlschrank ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Durch ihn werden Lebensmittel länger haltbar, sodass Gemüse und Fleisch möglichst lange frisch bleiben.
Elektrogeräte, die häufig gebraucht werden, sollten sich auf einer erhöhten Position befinden. Die täglich benutzte Mikrowelle zum Beispiel sollte auf Sicht- und Greifhöhe platziert werden, um sie besser erreichen zu können. Eingebaute Geräte haben den deutlichen Vorteil, dass sie zur gesamten Optik und Einrichtung passen und ideal integriert sind. Der vorhandene Platz wird dabei bestmöglich genutzt. Küchenzeilen mit Einbaugeräten sind damit sowohl eine praktische als auch eine optisch ansprechende Lösung.

Küchen in groß und klein – für jeden was dabei

KüchenzeileSei es die Miniküche für die Einzimmerwohnung oder ein luxuriöser Küchenblock, an dem mehrere Personen gleichzeitig mithelfen können: Küchenzeilen sind universell an jede Raumgröße anpassbar. Farblich abgestimmte Fronten ermöglichen es, sie an die Einrichtung anzugleichen.

Grundelemente der Küchenzeilen

Vor allem die Wahl der Arbeitsplatte ist für Küchenzeilen von großer Bedeutung. Wer gerne und häufig kocht, sollte ein robustes Material wählen – denn nur so kann die Platte Einwirkungen von Wasser, Hitze oder Druck widerstehen. Küchenzeilen verfügen zudem über eine Spüle, welche oft mit einem Abtropfbecken ausgestattet ist. Eine Vielzahl nützlicher Schränke bietet ausreichend Stauraum für Geschirr, Töpfe und weitere Küchenutensilien. Sei es der praktische Hängeschrank für Tassen, ausziehbare Schubladen für Besteck oder ein gewöhnlicher Unterschrank: So können viele Gegenstände auf kleinem Raum verstaut werden.

Herd oder Backofen?

Der klassische Herd kombiniert das Kochfeld mit einem darunterliegendem Backrohr und wird als ein Elektrogerät verkauft. Im Unterschied dazu kann ein moderner Backofen auch getrennt erworben werden. Als Einbaugerät wird er häufig auf Augenhöhe in Schränke integriert. Das autarke, vom Backofen unabhängige Kochfeld, meist aus Edelstahl oder Keramik gefertigt, kann ebenso frei platziert werden.

Energiestufen und Klassifizierungen

Küchenzeile Seit dem 1. Januar 2015 ist eine neue Einordnung des Energieverbrauchs wirksam, um die Effizienz der Geräte zu kategorisieren. In der Regel handelt es sich dabei um eine Skala von A bis G – je weiter der Buchstabe im Alphabet, desto mehr Energie verbrauchen die Elektrogeräte. Aufgrund technischer Erneuerungen wird diese Skala in bestimmten Abständen angepasst, um eine zeitgemäße Einordnung zu ermöglichen. Gleichzeitig dürfen einen Monat nach diesem Stichtag die niedrigsten Energieeffizienzklassen nicht mehr in den Handel gebracht werden. So gilt für die Dunstabzugshaube beispielsweise folgende Tabelle:
Einführung der Effizienzklasse Skala Inverkehrbringen verboten für
01.01.2015 A bis G G
01.01.2016 A+ bis F F
01.01.2018 A++ bis E E
01.01.2020 A+++ bis D

Die Kategorisierung variiert bei jedem Gerät. So werden Kühlschränke von A+++ bis A eingestuft. Backöfen der Stufe E, F und G dürfen bereits jetzt nicht mehr verkauft werden. Dabei verbraucht beispielsweise ein A+++ Kühlschrank teilweise nur die Hälfte der Energie, die der A Kühlschrank benötigt. Die Investition lohnt sich: So wird die Umwelt geschont und zeitgleich auch Kosten gespart.

Stromsparen mit dem Kühlschrank

Neben der Energieeffizienzklasse spielt auch die Positionierung des Kühlschranks eine wichtige Rolle. Er sollte in Küchenzeilen nicht neben der Heizung oder dem Herd aufgestellt werden, da durch die nebenan entstehende Hitze mehr Strom für das Kühlen verbraucht wird. Auch sollte das Gerät regelmäßig abgetaut und gereinigt werden. Eine Temperatur von 4-8 Grad ist völlig ausreichend. Achten Sie während des Betriebs darauf, die Tür nicht zu lange geöffnet zu lassen und keine heißen Speisen hineinzustellen.

Kochfeld aus Edelstahl oder Glaskeramik?

Während die einen traditionsgemäß mit Gas kochen und andere einen modernen Induktionsherd wählen, bleiben Stahl und Glaskeramik nach wie vor die beliebtesten Materialien für Kochfelder von Küchenzeilen. Edelstahl ist eine günstige und robuste Variante, lässt sich jedoch aufgrund der erhöhten Flächen schwerer reinigen. Glaskeramik – auch als Cerankochfeld bekannt – ist heutzutage am weitesten verbreitet. Es ist pflegeleicht, besitzt eine edle Optik und verbraucht weniger Strom.

Geschirrspüler oder Spülen von Hand?

Sie ist praktisch und spart Zeit: Eine Spülmaschine schafft Abhilfe für das lästige Spülen von Hand. Und wer Geschirrspüler für teuer und nicht ökologisch hält, hat sich geirrt! In erster Linie kommt es auf die Haushaltsgröße, das verschmutzte Geschirr und die Art an, wie gründlich per Hand gespült wird. Eine vollständig gefüllte Spülmaschine mit guter Energieeffizienzklasse ist in den meisten Fällen umweltfreundlicher als das Spülen von Hand unter fließendem Wasser.

Freie Auswahl: Gestaltung der Küchenzeilen

Küchenzeilen individuell gestalten: Dank attraktiver Frontfarben kann diese ideal an Wände, Boden oder sonstige Merkmale der Wohnung angepasst werden. Zudem können Sie die jeweiligen Geräte selbst auswählen und nach Belieben zusammenstellen: Benötigen Sie eine Mikrowelle? Welches Material ist Ihnen beim Kochfeld lieber? Durch unterschiedliche Ausstattungsvarianten können Sie die Küchenzeilen genau nach eigenem Wunsch wählen.