• Toaster & Sandwichmaker

    Ein knuspriger Toast mit Butter und Marmelade zum Frühstück oder ein leckeres, frisches Sandwich mit warmem Käse für zwischendurch: Dank hochwertiger Toaster und Sandwichmaker kannst du dir den Genuss des frisch gerösteten Brots direkt nach Hause in deine Küche holen und ganz nach deinem Geschmack die besten Rezepte ausprobieren.

Toaster und Sandwichmaker im Vergleich: Welche Geräte gibt es?

Knuspriges, goldbraun geröstetes Brot: Dieses Ergebnis können sowohl Toaster als auch Sandwichmaker innerhalb kürzester Zeit erzielen. Dennoch gibt es zwischen den Geräten einige Unterschiede, die unbedingt beachtet werden müssen.

  • Kompakttoaster: Kompakttoaster verfügen über kurze Schlitze – entweder nur einen einzigen zur Röstung einer einzelnen Scheibe Toast oder zwei parallel hintereinander angeordnete Schlitze, sodass zwei schmale Scheiben Brot gleichzeitig getoastet werden können. Die kleinen Geräte passen in so gut wie jede Küche und sind für Singles, Paare oder gelegentliche Toastesser gut geeignet.

  • Langschlitztoaster: Langschlitztoaster verfügen ebenfalls über einen oder zwei Schlitze, jedoch sind diese länger als die durchschnittliche Toastscheibe. So können in einem Schlitz zwei kleine Scheiben getoastet werden, aber auch einzelne größere Scheiben wie beispielsweise von Graubrot. Wer mit vielen Leuten frühstückt und daher viel Toast auf einmal benötigt oder gerne auch andere Brotsorten rösten möchte, ist mit einem Langschlitztoaster gut versorgt.

  • Sandwichmaker: Anders als Toaster, die bloß die puren Brotscheiben rösten, sodass diese im Anschluss belegt werden können, produzieren Sandwichmaker entsprechend ihrem Namen warme Sandwiches . Der gewünschte Belag wird zwischen zwei Brotscheiben gelegt und das Ganze dann im Anschluss zwischen den beiden Platten des Sandwichmakers erwärmt.

  • Multifunktionsgeräte: Manche Geräte vereinen beide Funktionen in sich. Flachtoaster können beispielsweise sowohl Brot rösten als auch heiße Sandwiches produzieren. Auf keinen Fall sollte der Versuch gestartet werden, einen herkömmlichen Toaster auf die Seite zu legen, um ein belegtes Sandwich zu grillen. Die Geräte sind dafür nicht geeignet. Andere Multifunktionsgeräte sind zum Beispiel dank Wechselplatten zur Herstellung von Sandwiches und Waffeln einsetzbar oder verfügen über eine zusätzliche Grillfunktion für Fisch und Fleisch.

Leckere Rezepte für Sandwiches und Toasts

Ein einfaches Käse-Schinken-Sandwich oder ein Toast mit Marmelade sind zwar lecker, aber die gerösteten Brote können noch viel mehr. Zur Inspiration gibt es online viele tolle Rezepte – der Fantasie sind quasi keine Grenzen gesetzt!

Kriterien für den Kauf

Je nach Art des Geräts sind beim Kauf eines Toasters oder Sandwichmakers verschiedene Aspekte zu beachten, damit die Zubereitung der Mahlzeiten sowie die allgemeine Handhabung und Pflege der Küchengeräte möglichst leichtfallen und es keine unangenehmen Überraschungen gibt.

Kaufhilfe Toaster

Toaster mit Brötchenaufsatz

Selbst bei einem scheinbar simplen Gerät wie einem Toaster gibt es inzwischen zahlreiche Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen, die sich nicht zuletzt auch im Preis widerspiegeln. Vor dem Kauf sollte dabei genau überlegt werden, welche Eigenschaften der neue Toaster aufweisen sollte und worauf eventuell verzichtet werden kann.

Schlitze

Wie bereits erwähnt werden Toaster sowohl mit schmalen Schlitzen als auch mit Langschlitzen angeboten. Die Anzahl und die Größe der Schlitze bestimmen, wie viele Scheiben auf einmal getoastet werden können und welche Art von Brot dafür überhaupt infrage kommt. Bei sehr kompakten Toastern mit schmalem, kurzem Schlitz kann es zum Beispiel bereits problematisch werden, einen etwas größeren XXL-Toast zu bräunen. Die meisten handelsüblichen Toaster sind in ihren Maßen jedoch auf die Standardgrößen der Toastbrote abgestimmt.

Art der Schlitze Kann so viele Toastscheiben gleichzeitig toasten
Einfachschlitztoaster 1
Doppelschlitztoaster 2
Vierfachschlitztoaster 4
Langschlitztoaster 2, auch für Graubrot geeignet
Doppellangschlitztoaster 4, auch für Graubrot geeignet

Leistung und Bräunungsgrad

Die Leistung bestimmt, wie lange das Bräunen der Brotscheiben dauert. Bei zu geringer Leistung kann kein befriedigendes Ergebnis erzielt werden beziehungsweise dauert es sehr lange, bis der Toast knusprig ist. Für einen 2-Schlitz-Toaster sollten etwa 800 Watt Leistung vorhanden sein, bei einem 4-Schlitz- oder Doppellangschlitztoaster reichen 1.200 bis 1.400 Watt aus. Der konkrete Bräunungsgrad wird über die entsprechenden Bedienelemente eingestellt. Günstige Modelle nummerieren dabei einfach die verschiedenen Stufen durch, sodass zum Ermitteln des gewünschten Bräunungsgrads etwas experimentiert werden muss – schließlich bedeutet Stufe 4 bei jedem Toaster etwas anderes. Andere Toaster geben an, welche Stufe zu welchem Ergebnis führt (beispielsweise goldbraun oder dunkelbraun), sodass der Toast von Anfang an gelingt.

Ausstattung

Eine gute Ausstattung macht die Handhabung des Toasters einfacher. Zum Zubehör, auf das im Idealfall nicht verzichtet werden sollte, gehören unter anderem

  • Krümelschublade, um die Brotkrumen, die im Toaster herunterfallen, einfach zu entfernen

  • Brötchenaufsatz zum Erwärmen von Brötchen

  • Nachhebefunktion, um verklemmte oder besonders kleine Brotscheiben sicher aus dem Toaster holen zu können

  • Brotscheibenzentrierung für eine gleichmäßige Bräunung des Brots

  • Auftau- und Aufwärmfunktion, um auch tiefgefrorenes oder bereits wieder abgekühltes Brot auf Temperatur zu bringen

  • Kabelaufwicklung, um unnötigen Kabelsalat in der Küche zu vermeiden und das Unfallrisiko zu verringern

Material

Der Großteil der Toaster besteht aus Aluminium, Kunststoff oder Edelstahl. Kunststoff und Aluminium sind besonders leicht und preiswert. Toaster mit einer Edelstahlhülle kosten etwas mehr, sind dafür aber auch besonders robust und langlebig. Auch die Optik spielt bei der Wahl des Materials eine Rolle – denn im Idealfall fügt sich der Toaster gut in die restliche Kücheneinrichtung ein oder übernimmt die Funktion des stylishen Hinguckers.

Kaufhilfe Sandwichmaker

Mit dem Sandwichmaker leckere Sandwiches backen

Leckere Ergebnisse und einfache Pflege: Um einen Sandwichmaker zu finden, der diese Faktoren vereint, sollten die verschiedenen Modelle genau verglichen werden.

Platten

Herzstück des Sandwichmakers sind die Platten. Die meisten Modelle verfügen über zwei Plattenpaare, sodass zwei Sandwiches gleichzeitig hergestellt werden können. Für Familien bieten sich größere Geräte mit vier Platten an, damit alle gleichzeitig essen können. Im Idealfall sind die Platten herausnehmbar und spülmaschinengeeignet, was die Reinigung des Geräts erheblich erleichtert. Bei 3-in-1-Sandwichmakern, die auch grillen und backen können, gehören herausnehmbare Platten standardmäßig dazu.

Mit Backpapier vorbeugen

Um die Reinigung der Platten zu vereinfachen, kann das Innere des Sandwichmakers mit Backpapier ausgelegt werden. Dadurch fällt die Röstung des Brotes eventuell etwas geringer aus, dafür bleibt das Gerät sauber.

Material

Die Platten des Sandwichmakers sollten möglichst mit einer Antihaftbeschichtung versehen sein, damit Käse, Brot und Co. nicht kleben bleiben und sich leicht lösen lassen. An der Außenhülle sollten wärmeisolierte Griffe für ein sicheres Öffnen und Schließen des Geräts vorhanden sein. Das Äußere des Sandwichmakers besteht meistens aus Gusseisen, Edelstahl oder Kunststoff. Alle Materialien heizen sich mit der Zeit auf, sodass die Bedeutung der passenden Griffe nicht zu unterschätzen ist.

Leistung

Je höher die Leistung des Sandwichmakers, desto schneller sind die leckeren Brote fertig. Als Richtwert sollte das Gerät eine Leistung von etwa 800 bis 1.200 Watt aufweisen. Schwächere Geräte brauchen entsprechend länger, um das gleiche Ergebnis zu erzielen, sodass auch keine Energie gespart wird. Ob das Gerät heiß genug und für den Einsatz bereit ist, zeigt in den meisten Fällen die Temperaturkontrollleuchte an.

Toaster und Sandwichmaker reinigen und pflegen

Sandwichmaker wird gereinigtMit einem weichen Tuch kann der Sandwichmaker gereinigt werden.

Vor der Reinigung gilt bei allen Elektrogeräten: Stecker ziehen, um Unfälle zu vermeiden. Beim Toaster sollte regelmäßig die Krümelschublade entleert und die Außenhülle mit einem feuchten, weichen Lappen abgewischt werden. Das Innere des Toasters lässt sich mit einem feinen Pinsel ausfegen, wenn nötig. Spitze Gegenstände wie Messer und Putzmittel haben im Toaster nichts verloren. Beim Sandwichmaker sollte ebenfalls die Außenhülle regelmäßig abgewischt werden. Die Platten werden, sofern herausnehmbar, in der Spülmaschine oder per Hand mit einem weichen Schwamm gereinigt. Fest montierte Platten werden zunächst mit einem Küchentuch ausgewischt, eventuelle harte Essenreste können mit einem Holzlöffel bearbeitet werden. Bei Angebranntem werden die entsprechenden Stellen über Nacht eingeweicht und am nächsten Morgen gereinigt. Auch hier sind spitze Gegenstände tabu, um die Beschichtung nicht zu beschädigen.