Der Browser wird nicht leider nicht mehr unterstützt!
Um die Website korrekt anzuzeigen, verwende bitte einen der folgenden Browser:Achtung:Bitte aktualisiere deinen Browser, wenn du mit diesem Browser fortfährst, könnte dein Einkaufserlebnis nicht zufriedenstellend sein!

Sitzkissen & Sitzauflagen

34 Produkte
Produkte angezeigt 24 / 34 Produkte

Sitzkissen & Sitzauflagen

Mit einem gut gepolsterten Sitzkissen, einer Stuhlauflage oder modernen Sitzauflagen wird jeder Stuhl oder Liegestuhl, jede Bank, sogar jede Europalette zum neuen Lieblingskuschelplatz. Den Dekoeffekt gibt es bei jeder Auflage automatisch obendrauf. Ob Sitzauflagen für Gartenmöbel oder Sonnenliegen - in der riesigen Auswahl findest du sicher deinen Favoriten!


Sitzkissen und Sitzauflagen für Boden, Stühle und Gartenmöbel: So wird es gemütlich!

  1. Gut gepolstert: Sitzauflagen und Sitzkissen
  2. Welche Eigenschaften sind beim Kauf entscheidend?

Gut gepolstert: Sitzauflagen und Sitzkissen

Sitzkissen sind gefragt, wenn die Sitzgelegenheit nicht gepolstert ist und beim längeren Sitzen unbequem werden kann. Manche Kissen und Auflagen für den Stuhl sind zudem dafür geeignet, die Körperhaltung zu korrigieren oder die gesamte Muskulatur zu entlasten. Ähnliches gilt für Sitzauflagen. Gartenstühle aus Holz, Kunststoff oder Metall sind zwar praktisch und sehen gut aus. Die Sitzflächen sind jedoch eher hart. Kissen schaffen bequeme Abhilfe.


Besonders lauschig wird der Aufenthalt auf Balkon, Terrasse oder im Garten durch Sitzpolster und Sitzauflagen für Loungemöbel von Liege bis Gartenbank. Diese Auflagen oder Bankkissen decken den gesamten Sitzbereich sowie die Stuhllehne oder die Liegefläche ab. Alle Polster- und Sitzauflagen-Varianten sind in unzähligen Designs, Formen und Ausführungen erhältlich. Das macht die Auswahl zwar aufwendiger, den Deko- und Bequemlichkeitseffekt im Garten aber umso größer!


Welche Arten von Sitzkissen gibt es?

Generell lassen sich drei verschiedene Arten Sitzkissen unterscheiden: klassische Sitzkissen, Stuhlkissen und Gelsitzkissen. Jeder dieser drei Typen erfüllt verschiedene Anforderungen:


  • Sitzkissen: Große Sitzkissen sind auch als Bodensitzkissen bekannt. Sie können andere Sitzmöbel wie Sofas oder Sessel ersetzen oder ergänzen. Durch ihre großen Maße prägen sie den Look des Zimmers und sorgen für mehr Gemütlichkeit und tolle Farbakzente. Gerade Kinder sind von Bodensitzkissen begeistert. Auch im Außenbereich, wie beispielsweise auf dem Balkon oder der Terrasse, können dick gepolsterte Sitzkissen die Möblierung abrunden.
  • Stuhlkissen: Stuhlkissen machen das Sitzen auf Esszimmerstühlen, Gartenstühlen oder Balkonmöbeln aus Holz, Metall oder Rattan bequemer. Die Kissen kommen zum Teil mit Schnüren, Knöpfen oder Klettverschlüssen, damit sie an den Sitzmöbeln befestigt werden können. In der Innenraumvariante bestehen sie oft aus atmungsaktiver Baumwolle.
  • Gelsitzkissen: Gelsitzkissen sind am ehesten als orthopädische Sitzkissen zu bezeichnen. Die weiche und doch stabile Gelfüllung passt sich jeder Position an und unterstützt eine gesunde, entspannte Körperhaltung. Von einem solchen Stuhlkissen profitierst du auch am Schreibtisch im Homeoffice.


Welche Arten von Sitzauflagen gibt es?

Im Grunde sind Sitzauflagen die XXL-Variante von Sitzkissen. Sie decken nicht nur die Sitzfläche, sondern auch die Rückenlehne ab. Ganz zu trennen sind beide Varianten nicht, auch wenn Sitzauflagen in den meisten Fällen das Synonym für gepolsterte Freilufteinrichtungen sind:

  • Sesselauflagen decken die gesamte Sitzfläche der Gartenstühle mit typischer hoher Lehne ab. Mit fröhlichen Farben und einer meist wasserabweisenden Oberfläche machen sie den Sommer einfach schöner.
  • Bankauflagen für die Gartenbank machen aus dem romantischen Sitzplatz einen bequemen Sitzplatz. Meist sind sie eher dezent gehalten, um die stilvolle Optik von Bänken aus Holz zu unterstreichen.
  • Liegenauflage für die Sonnenliege sind die beste Ergänzung für einen faulen Nachmittag unter dem Sonnenschirm. Sie decken die gesamte Länge der Liege ab und laden zum stundenlangen Relaxen ein.
  • Sitzauflagen für Loungegruppen und Europaletten verleihen der Terrasse oder dem Balkon ein angesagtes, lässiges Aussehen. Europaletten werden mit einer passenden Sitzauflage fast von selbst zum Loungemöbel. Coole Farben und klare Linien stehen hier im Vordergrund. Zudem sind Loungemöbel praktisch genauso bequem wie Polstermöbel im Wohnzimmer.
Text And Image Section

Welche Eigenschaften sind beim Kauf entscheidend?

Wer seine Wohnung mit Sitzkissen und den Garten, die Terrasse oder den Balkon mit Sitzauflagen verschönern will, sollte beim Kauf vor allem drei Aspekte beachten: Die richtige Größe, die passende Form und das geeignete Material sind entscheidend, damit Kissen und Bankauflage ihre Aufgabe erfüllen können. Bei Gartenmöbeln werden die passenden Kissen oftmals mitgeliefert. Sind keine Sitzauflagen inklusive oder sollen die aktuellen Sitzauflagen ausgetauscht werden, helfen diese Aspekte bei der Wahl des richtigen Kissens.

Größe

Sitzkissen und Sitzauflagen gibt es in zahlreichen Größen. Bei Stuhlkissen sollte die Größe ideal auf die Sitzfläche abgestimmt werden. Für Bodensitzkissen ist eine Größe von mindestens 40 x 40 cm empfehlenswert. Sitzauflagen für Gartenmöbel sollten vor allem die gesamte Rückenlehne abdecken. Da die Lehnfläche sehr groß ist, wird es hier bei falscher Größenwahl schnell unbequem.


Polsterstärke

Auch die Dicke der Polsterung ist eine wichtige Entscheidung. Besonders dicke Polsterhöhen mit 7 cm oder mehr sind zwar ausgesprochen bequem, sehen jedoch auf filigraneren Stühlen überdimensioniert aus und erfüllen oftmals nicht ihren Zweck. Eine Höhe von 2 bis 3 cm ist für Esszimmerstühle ideal.


Form

Es gibt runde und quadratische Sitzkissen sowie rechteckige Sitzauflagen – und diese Geometrie ist nicht nur eine Stilfrage. Maximaler Komfort ist nur dann möglich, wenn die Kissen und Polster die richtigen Maße haben. Sowohl die Höhe und Breite der Rückenlehne als auch die Tiefe der Sitzfläche beziehungsweise der Liegefläche bei Liegenauflagen sollten vor dem Kauf ausgemessen werden.


Material

Woraus soll die Kissenhülle bestehen und wie ist die Füllung zusammengesetzt? Als Material für den Bezug kommen Baumwolle, Leinen oder Polyester, aber auch (Kunst-)Leder oder Filz infrage. Hier fällt die Entscheidung nach der benötigten Wetterfestigkeit: Sitzauflagen für Gartenmöbel bestehen am besten aus strapazierfähigem Polyester. Es lässt sich leicht reinigen, trocknet schnell, ist reißfest und bleibt lange farbecht.


Die Füllung bestimmt, wie bequem das Sitzkissen oder die Sitzauflage am Ende wirklich ist. Ein Sitzkissen sollte nicht zu weich sein, damit der Körper beim Sitzen nicht komplett einsinkt. Als Füllmaterial werden unter anderem Daunen, Federn, Schaumstoff, Schaumstoffflocken oder andere Kunstfasern verwendet.


Extras

Verstellbare Rückenbänder und Bindekordeln sorgen für den perfekten Halt der Auflagen auf dem Stuhl oder der Liege, sodass auch bei mehrmaligem Aufstehen nichts verrutscht oder herunterfällt. Bei einigen Modellen lässt sich der Bezug sogar dank mehrerer Reißverschlüsse bequem abnehmen und in der Waschmaschine waschen.

So bleiben Sitzauflagen und Sitzkissen lange schön

  • Idealerweise sollten Sitzkissen in der Waschmaschine gewaschen werden dürfen. Sind die Sitzauflagen zu sperrig, sind abnehmbare Bezüge mit Knöpfen oder Reißverschlüssen praktisch. Bei Lederkissen sollte eine spezielle Lederpflege verwendet werden.
  • Freiluft-Auflagen sollten nach jedem Gebrauch abgenommen und in einer dafür vorgesehenen Aufbewahrungsbox verstaut werden, wo sie vor Regen, Feuchtigkeit und Staub geschützt sind.
  • Feucht gewordene Polster und Kissen sollten vor dem Wegräumen gut durchtrocknen, um Schimmel und Stockflecken zu vermeiden. Spätestens im Herbst sollten die Sitzauflagen trocken eingelagert werden.