Artikel pro Seite: 36

Bohrmaschinen & Zubehör

Küchenschränke an der Wand befestigen? Schwere Bilder sicher aufhängen? Ein Loch in die Wand bohren kann jeder, das Ergebnis wird dabei jedoch unterschiedlich ausfallen. Mit passendem Bohrmaschinen Zubehör aus dem Lidl-Onlineshop ist das aber kein Problem mehr.

Welche Maschinenarten gibt es?

Neben Akkuschraubern und Kreissägen zählen Bohrmaschinen zu den beliebtesten Elektrowerkzeugen. Im Haushalt werden sie häufig verwendet und sind ein effizienter Ersatz zu herkömmlichen Werkzeugen wie Hammer und Handsäge. Neben klassischen Bohrmaschinen finden Sie unter anderem auch:
  • Schlagbohrmaschine
  • Säulenbohrmaschine
  • Tischbohrmaschine
  • Bohrhammer
  • Bohrer-/ Bitschraubenset
Daneben gibt es eine Auswahl an Zubehör wie Akkus und Ladegeräten, jedoch auch Elektrowerkzeug wie Bohr- und Meißelhammer oder Abbruchhammer. Hier kommt es auf den Verwendungszweck und vor allem das Material an, in das gebohrt werden soll. Durch die richtige Wahl der Bohrmaschinen sorgen Sie für Präzision und schonen gleichzeitig Werkzeug und Zubehör.

Verwendungszweck einzelner Maschinenarten

Ob es sich um eine einfache Hauswand handelt oder den harten Untergrund aus Beton: Bohrmaschinen mit passendem Zubehör gehören in jeden Haushalt. In manchen Fällen ist sogar ein Bohrhammer empfehlenswert, wobei es ganz auf die eigenen Ansprüche ankommt.

Schlagbohrmaschine

Was früher mit viel Körperkraft bewerkstelligt werden musste, wird nun durch Bohrmaschinen erleichtert. Die Schlagbohrmaschine erreicht eine besonders hohe Drehzahl und kann zum Bohren mit und ohne Schlag verwendet werden, aber auch als Ersatz für einen Schrauber. Der Schlag wird dabei rein mechanisch erzeugt: Die vibrierende Bewegung entsteht durch die Positionierung der Zahnräder im Getriebe. Dadurch fehlt es den Bohrmaschinen jedoch etwas an Vortrieb, sodass mehr Kraft aufgewendet werden muss. Zusätzlich besitzen sie eine hohe Schlagfrequenz und sind somit wesentlich lauter – auf Zubehör wie einen Gehörschutz sollten Sie also während des Bohrens keinesfalls verzichten.

Säulenbohrmaschine oder Tischbohrmaschine

Ein Muss für die Werkstatt: Die Säulenbohrmaschine ist in Sachen Präzision kaum zu übertreffen und lässt sich dank unterschiedlichem Zubehör für mehr als bloßes Bohren verwenden. Durch die Positionierung brechen Bohrer nicht so schnell ab, da sie im perfekt senkrechten Winkel von oben auf das Material treffen. Meistens verfügt die Säulenbohrmaschine über einen Bohrständer und einen Bohrtisch, die Tischbohrmaschine muss erst auf einer geeigneten Arbeitsplatte mit Zubehör befestigt werden – beide Bezeichnungen werden für die Bohrmaschinen mittlerweile aber auch synonym verwendet.

Bohrhammer

Der Antrieb des Bohrhammers ist im Vergleich zu Schlagbohrmaschinen elektropneumatisch, sodass der Bohrer fast von allein in die Wand getrieben wird. Sie müssen sich beim Gebrauch kaum anstrengen, sondern lediglich auf die richtige Positionierung des Bohrers achten und ihn stabil halten. Bohrhämmer zeichnen sich durch eine höhere Schlagkraft aus. Zusätzlich können sie auch für Stemmarbeiten verwendet werden, sodass mit ihnen unter anderem Fliesen leicht entfernt werden können. Mit passendem Zubehör wie beschichteten Bohrkronen sind Sie für jeden Zweck ausgerüstet. Welche Maschinenart besonders gut für welches Material geeignet ist, können Sie folgender Tabelle entnehmen:
Werkzeug Material Verwendung
Schlagbohrmaschine Holz, Metall, Stein, Leichtbeton, Mauerwerk Bohren, Schlagen
Säulenbohrmaschine / Tischbohrmaschine Alle (abhängig vom Aufsatz) Bohren, Schleifen, Sägen, Polieren
Bohrhammer Stein (Natur, Ziegel), (schwerer) Beton Bohren, Schlagen, Stemmen, Meißeln

Bohrfutter und Zubehör für Elektrowerkzeuge

Bohrmaschinen verfügen vorne über Bohrfutter, welches meist an das Getriebe angelegt und leicht festgeschraubt wird. Mit dessen Hilfe können unterschiedliche Bohransätze und Zubehör wie Bits befestigt werden, wobei deren Durchmesser und Stärke vom Bohrfutter abhängig ist. Je breiter der Bohrer, desto breiter muss das Bohrfutter sein und umso mehr Kraft ist notwendig, um ihn zu drehen. Somit muss die Leistung der Bohrmaschinen entsprechend angepasst sein, um auch tatsächlich zu funktionieren. Besonders bequem ist bei Bohrmaschinen ein Schnellspannbohrfutter, das keinen Bohrfutterschlüssel oder sonstiges Zubehör benötigt und sich leicht mit der Hand öffnen lässt. Im Lidl Onlineshop finden Sie ein breites Sortiment an Bohrmaschinen Zubehör, mit denen Sie schnell und einfach Bohrungen vornehmen können und nie wieder Ihren Nachbarn um Hilfe bitten müssen!

Tipps für den Kauf von Bohrmaschinen Zubehör

Welchen Bohrer verwende ich für welches Material?

In erster Linie kommt es nicht auf die Art der Bohrmaschinen an, sondern auf den Bohraufsatz. Bereits auf den ersten Blick sind Unterschiede erkennbar: Holz- und Metallbohrer sind besonders scharf und heben die Späne gewissermaßen von der Oberfläche ab. Deutlich stumpfer sind Stein- und Betonbohrer, die das Material durch Schläge zerbröseln.
Spezielle Hammerbohrer sind mit einem Hartmetallkopf ausgestattet und durch ihre besondere Form ideal dafür geeignet, schnell in Beton, Ziegel oder in Mauerwerk zu bohren. Sie stellen somit nützliches Zubehör für geübte Handwerker dar und sind im Set zu kaufen.

Wie groß sollte der Bohrer sein?

Passend zur Bohrmaschine sind unterschiedliche Bohrer und Bitschrauben verfügbar, deren Durchmesser sich unterscheidet. Achten Sie darauf, Bohraufsatz und Dübel aneinander anzupassen: Ist das Loch zu klein, passt der Dübel nicht hinein. Ist es zu groß, findet der Dübel keinen Halt – durch die Millimeterangaben der Durchmesser können Sie die Größe jedoch genau anpassen. Unterschiedliche Durchmesser sind meist als Zubehör im Set erhältlich.

Wie viel Watt benötigt die Bohrmaschine?

Grundsätzlich ist eine höhere Wattzahl der Bohrmaschinen natürlich empfehlenswert, da somit leichter und effizienter Löcher gebohrt werden können. Eine leistungsstarke Schlagbohrmaschine von mindestens 650 Watt kann selbst Beton zerschlagen und wäre somit universell einsetzbar. Wer auf eine höhere Bohrleistung angewiesen ist, sollte jedoch zum Bohrhammer mit entsprechendem Zubehör greifen. Für den Hausgebrauch ist eine Leistung von rund 700 Watt völlig ausreichend.

Welche Leerlaufdrehzahl und Schlagzahl ist notwendig?

Bei beiden gilt ebenfalls: Je höher, desto besser. Eine Drehzahl von rund 2.500 Umdrehungen pro Minute ist meist ausreichend. Für sauberes Arbeiten mit Holz sind hingegen 4.000 Umdrehungen pro Minute empfehlenswert. Die Schlagzahl der Bohrmaschinen bestimmt die Anzahl der Schläge pro Minute, wobei für Heimwerker etwa 40.000 Schläge in der Minute genügen.

Was sollte nach dem Bohren beachtet werden?

Im Anschluss an die erfolgreiche Bohrung müssen Sie das Werkzeug herausziehen. Am besten gelingt dies durch Drehen: So wird das Material geschont, da es am Eingang nicht ausbricht. Als nächster Schritt sollte das Loch ausgesaugt werden, sodass überflüssiger Staub entfernt wird und mehr Platz für Dübel und Schraube entsteht.