• Artikel pro Seite: 36

    Gartenmöbel-Sets

    Gartenmöbel-Sets aus zusammenpassenden Stühlen und Tischen machen das Essen und Entspannen im Freien noch angenehmer. Finde hier das Set, das deinen Ansprüchen entspricht – aus Holz, Kunststoff oder Metall.

Wofür und wo kann ich ein Gartenmöbel-Set nutzen?

Ein Gartenmöbel-Set bestehend aus Tisch und Stühlen ist ideal geeignet, um das Esszimmer bei gutem Wetter nach draußen zu verlagern. Ob Frühstück, Nachmittagskaffee oder Grillabend: Mit bequemen Gartenmöbeln, die aufeinander abgestimmt sind, wird das Essen im Freien noch angenehmer.

Große Terrassen, Hinterhöfe und Gärten können mit entsprechend großen Sets mit sechs oder mehr Sitzplätzen ausgestattet werden. Für kleinere Flächen und mittelgroße bis große Balkone gibt es Sets, die nur aus einem kompakten Tisch und zwei bis vier Stühlen bestehen.

Welche Varianten gibt es?

Nicht nur die Anzahl der Sitzplätze ist entscheidend bei der Suche nach dem richtigen Gartenmöbel-Set. Jede Variante hat besondere Merkmale, die beim Kauf berücksichtigt werden sollten.

Ein erweiterbares Gartenmöbel-Set garantiert genügend Platz für Freunde und Familie.

Stelle dir am besten nachfolgende Fragen. Es gibt kein Richtig oder Falsch – die individuelle Vorliebe und die persönlichen Ansprüche entscheiden, welches Set das passende ist.

  • Sollen Tische und Stühle klappbar oder stapelbar sein, damit sie bei Nichtgebrauch platzsparend verstaut werden können?
  • Ist ein ausziehbarer oder ausklappbarer Tisch nötig, um spontan mehr oder weniger Platz zu schaffen?
  • Soll das Gartenmöbel-Set erweiterbar sein?
  • Sind verstellbare Stuhllehnen erwünscht oder reichen Stühle mit statischer Lehne?
  • Wird ein runder oder ein eckiger Tisch bevorzugt? Welche Form passt besser zur verfügbaren Fläche?

Materialien für Gartenmöbel-Sets im Vergleich

Neben der Funktionalität der Gartenmöbel muss auch eine Entscheidung bezüglich des Materials getroffen werden. Nicht nur der persönliche Geschmack und die gewünschte Atmosphäre spielen eine Rolle – auch Aspekte wie Pflege und Preis sollten bei der Materialwahl bedacht werden.

Sets aus Holz

Ein Gartenmöbel-Set aus Holz sorgt sofort für mehr Gemütlichkeit.

Holzmöbel überzeugen durch ihre natürliche Anmutung und die warme Atmosphäre , die sie schaffen. Wer ein Gartenmöbel-Set aus Holz kaufen möchte, sollte dabei auf harte Hölzer wie Teak, Akazie, Eiche oder Lärche zurückgreifen. Diese Sorten sind besonders wetterfest und robust. Die Nachteile von Gartenmöbeln aus Holz sind die intensive Pflege und der oftmals höhere Preis.

Sets aus Metall

Metall ist ebenfalls ein beliebtes Material für Gartenmöbel-Sets. Der Grund: Es ist besonders pflegeleicht. Und das gilt gleichermaßen für alle Varianten. Aluminium überzeugt zusätzlich mit geringem Gewicht, was von Vorteil ist, wenn die Gartenmöbel öfter hin- und hergeräumt werden. Gartenmöbel-Sets aus Edelstahl sind besonders hochwertig, wohingegen Gusseisen optisch für einen rustikalen Landhausstil sorgt.

Sets aus Kunststoff

Gartenmöbel-Sets aus Kunststoff sind heutzutage viel mehr als die klassische Kombination aus weißen Gartenstühlen und dazugehörigem Tisch. Thermoplastische Kunststoffe gibt es in zahlreichen Farben und Ausführungen, sodass die Möbel an jeden Stil angepasst werden können. Besonders beliebt sind auch Sets aus Polyrattan. Die häufig im Stil von Loungemöbeln gestalteten Essplätze vereinen die typische Flechtoptik von Korbmöbeln mit der Leichtigkeit und einfachen Pflege der Kunststoffmöbel.

Die Materialien im direkten Vergleich

Vorteile Nachteile
Holz
  • Natürliche warme Atmosphäre
  • Robust
  • Lange Lebensdauer
  • Nachhaltig
  • Pflegeintensiv
  • Teuer
  • Schwer
  • Anfällig für Schimmel
Metall
  • Leicht (Aluminium)
  • Einfach zu pflegen
  • Wetterfest
  • Kühle Atmosphäre (Aluminium, Edelstahl)
  • Schwer (Edelstahl, Gusseisen)
Kunststoff
  • Leicht
  • Einfach zu pflegen
  • Wetterfest
  • Vielfältige Ausführung
  • Gefahr des Ausbleichens
  • Je nach Qualität nicht besonders langlebig

Was ist bei der Pflege und Lagerung zu beachten?

Je nach gewähltem Material variiert der Pflegeaufwand für die Gartenmöbel. Kunststoff und Metall sind pflegeleicht: Hier reicht es aus, die Möbel regelmäßig mit einem feuchten Lappen abzuwischen. Bei Flecken wie Vogelkot hilft der Einsatz einer weichen Bürste und milder Seifenlauge. Holzmöbel brauchen etwas mehr Pflege. Zwar sollten auch sie regelmäßig feucht abgewischt werden und anschließend gut trocknen. Zusätzlich sollten die Möbel jedoch mindestens zweimal im Jahr mit einem speziellen Holzpflegeöl behandelt werden. Eine Imprägnierung oder Lackierung hilft außerdem dabei, die Gartenmöbel aus Holz lange schön und schimmelfrei zu halten.

Wie mache ich mein Gartenmöbel-Set winterfest?

Spätestens im Herbst, wenn die Regenschauer häufiger werden, sollte die Überwinterung der Gartenmöbel geplant werden. Im Idealfall werden die Möbel im Gartenhaus, Geräteschuppen, Keller oder Dachboden verstaut. Ist das nicht möglich, finden klappbare Möbel in Stauboxen Schutz vor Regen, Schnee und Frost. Schutzhüllen können bei allen Arten und Größen von Gartenmöbeln zum Einsatz kommen und dafür sorgen, dass die Witterung dem Material nichts anhaben kann.

Welches Zubehör ergänzt das Gartenmöbel-Set?

Erst mit dem richtigen Zubehör schafft ein Gartenmöbel-Set die Atmosphäre eines Outdoor-Esszimmers:

  • Kissen, Polster und Auflagen für die Stühle steigern den Komfort.

  • Eine Tischdecke sieht nicht nur hübsch aus, sondern bewahrt zudem das Material vor Kratzern und Flecken. Tischdeckenbeschwerer sorgen dafür, dass die Tischdecke auch bei Wind nicht wegfliegt.

  • Ein Outdoor-Teppich kann empfindlichen Rasen vor Schäden durch Tisch- und Stuhlbeine schützen.

  • Ein Sonnenschirm spendet Schatten, sodass die Gartenmöbel auch während der Mittagszeit entspannt genutzt werden können.