Der Browser wird nicht leider nicht mehr unterstützt!
Um die Website korrekt anzuzeigen, verwende bitte einen der folgenden Browser:Achtung:Bitte aktualisiere deinen Browser, wenn du mit diesem Browser fortfährst, könnte dein Einkaufserlebnis nicht zufriedenstellend sein!

Nachtlichter für Kinder

4 Produkte
Produkte angezeigt 4 / 4 Produkte

Nachtlicht für Kinder – keine Angst im Dunkeln!

Schluss mit Monstern im Kinderzimmer und der Angst vor der Nacht! Mit einem Nachtlicht an der Steckdose oder direkt neben dem Kinderbett schlafen Kinder schneller ein, besser durch und länger ruhig. Finde heraus, ab wann sich ein Kinder- und Baby-Nachtlicht lohnt und welche Funktionen es haben sollte.


Inhalt

1. Was sind Nachtlichter?

2. Welche Arten von Nachtlichtern gibt es?

3. Wie finde ich das richtige Nachtlicht für mein Baby?

4. Welche Vor- und Nachteile hat ein Nachtlicht für Kinder?

5. Ab welchem Alter sind Nachtlichter für Kinder sinnvoll?


Was sind Nachtlichter?

Die Furcht im Dunkeln ist erlernt – und lässt viele nie wieder los. In der übersprudelnden Fantasie werden Schatten im Zimmer zu Monstern und das Einschlafen wird unmöglich. Das macht gerade Kindern zu schaffen. Gehen Mama und Papa aus dem Kinderzimmer und löschen die Lampen, fühlen sich die Kleinen hilflos.

Ein Nachtlicht für Kinder ist eine sanfte Lichtquelle für eine angstfreie Atmosphäre. Nicht zu helles LED-Licht, Musik und Farben beruhigen deinen Nachwuchs. Außerdem kannst du LED-Nachtlichter als Orientierungslicht und Nachtlampe verwenden – du kannst in der Nacht nach den Kleinen sehen, ohne sie beim Schlafen zu stören. Größere Kinder können mit einem Nachtlicht mit Bewegungsmelder ohne zusätzliches Licht zur Toilette gehen oder etwas trinken.


Welche Arten von Nachtlichtern gibt es?

Ob nur sanfter Schein in einer schönen Lichtfarbe, ein projizierter Sternenhimmel oder multimediale Einschlafhilfe: Wähle das Nachtlicht für Kinder, mit dem sich dein Knirps am sichersten fühlt und gut schlafen kann:

  1. Ein Nachtlicht mit Bewegungsmelder ist vor allem für die Orientierung gut und hilft Kindern, die weniger ängstlich sind. Mit diesem LED-Nachtlicht für die Steckdose oder den Betrieb mit Batterien kannst du ihre Selbstständigkeit fördern – zum Beispiel bei Durst oder dem nächtlichen Toilettengang.
  2. Ein Nachtlicht mit Sternenhimmel und Projektion fokussiert dein Kind auf viele beruhigende Eindrücke und verwandelt das Kinderzimmer in eine fantastische Welt. Dieses Nachtlicht mit angenehmer Helligkeit und schönen Farben begleitet auch abendliche Einschlafrituale wie das Vorlesen oder Singen.
  3. Ein Kuscheltier mit Nachtlicht bietet zwei Beschützer in einem. Bei hochwertigen Nachtlichtern mit Kuscheltier kannst du die Helligkeit einstellen – je nachdem, ob der Stofffreund mit einem Schlummerlicht weiter weg für Geborgenheit sorgen oder direkt neben deinem Kind liegen soll.
  4. Ein Nachtlicht mit Babyphone im Set hilft dir dabei, dein Baby rund um die Uhr zu beschützen. Über das Babyphone hörst du, was vor sich geht, mit dem Nachtlicht musst du keine weitere Lampe in Flur oder Zimmer anschalten, um nach dem Rechten zu sehen.


Worauf achte ich bei einem Nachtlicht für mein Baby?

Bevor du ein Nachtlicht für Baby und Kind aussuchst, solltest du herausfinden, mit welchen sinnlichen Eindrücken sich dein Nachwuchs am besten beruhigen lässt. Zu viele äußerliche Reize können das Gegenteil von dem erreichen, was ein Schlaflicht schaffen soll: einen ruhigen, ungestörten Schlaf.

Farbe des Lichts

  • Warmweiße Nachtlichter in verschiedenen Helligkeitsstufen sind nah am natürlichen Sonnenlicht, dunkeln aber das Kinder- oder Babyzimmer ausreichend ab. Sie können als Schlummerhilfe oder Orientierungslicht in der Steckdose oder per Batterie betrieben werden. Viele Leuchten besitzen einen Dämmerungssensor.
  • Buntes Licht – zum Beispiel bei einem Nachtlicht mit Sternenhimmel-Projektion oder einem LED-Nachtlicht mit transparenter Motiv-Scheibe – wirkt ebenso beruhigend und vermittelt ein Gefühl von Freude und Geborgenheit. Hier sind Nachtlichter ideal, die langsam durch verschiedene Farben wechseln. Dieser gleichförmige Rhythmus beeinflusst das Kinderhirn und wiegt die Kleinen sanft in den Schlaf.


Leuchtmittel

Ein LED-Nachtlicht ist nicht nur sparsam und langlebig, es passt auch zu den Sicherheitsanforderungen im Kinderzimmer. LED- Leuchtmittel entwickeln nur minimal Wärme und können deswegen sorgenfrei berührt werden.

Projektionen

Nachtlichter mit Projektor sind die ideale Ablenkung für ängstliche oder aktive Kinder und Babys. Wenn sich Sterne langsam an den Wänden und der Decke drehen oder die Lieblingscomicfiguren über dem Kinderbett wachen, muss sich niemand fürchten, sondern fängt an zu träumen. Die gleichförmigen Bewegungen einiger Projektionsnachtlichter mit Stern sind eine perfekte Einschlafhilfe.

Musik

Das klassische Gutenachtlied hat seine Wirkung noch nie verfehlt. Multifunktionale Nachtlichter unterstützen Licht und Projektionen mit sanften Melodien, die deine Kids zielsicher ins Traumland schicken.

Timer

Damit das Baby-Nachtlicht nicht die ganze Nacht spielt, projiziert oder leuchtet, kannst du über einen Timer eine Abstellzeit einprogrammieren. Wenn du das erste Mal ein Nachtlicht für Kinder installierst, wirst du die perfekte Zeitspanne bis zum Einschlafen ein paar Abende ausprobieren müssen.




Welche Vor- und Nachteile hat ein Nachtlicht für Kinder?

Vorteile NachtlichtNachteile Nachtlicht
Hilft beim Beruhigen und EinschlafenVerbraucht Energie
Mindert SchlafstörungenKann zur notwendigen Gewohnheit werden
Orientierungshilfe für ElternKann den Schlafrhythmus bei Neugeborenen beeinflussen

Ab welchem Alter sind Nachtlichter für Kinder sinnvoll?

Grundsätzlich kannst du Nachtlichter für Kinder bereits ab der Geburt verwenden. Neugeborene und Kleinkinder bis etwa drei Jahre haben jedoch keine Angst vor der Dunkelheit – sie kennen dieses Konzept nicht. Damit ist das Nachtlicht nicht fürs Baby, sondern für dich als Orientierungshilfe gedacht. Achte dann auf ein besonders abgedunkeltes Licht in einer rötlichen Schattierung.