Der Browser wird nicht leider nicht mehr unterstützt!
Um die Website korrekt anzuzeigen, verwenden Sie bitte einen der folgenden Browser:Achtung:Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie mit diesem Browser fortfahren, könnte Ihr Einkaufserlebnis nicht zufriedenstellend sein!

Tipps und Tricks zum mühelosen Reinigen von Thermoskannen

Wer häufig Heißgetränke mit zur Arbeit nimmt oder diese über einen längeren Zeitraum zu Hause genießen möchte, hält sie meistens mit einer Thermoskanne warm. Die Thermoskanne sauber zu machen, stellt hingegen für die wenigsten Menschen einen Genuss dar, denn das Innere der Kanne ist nur schwer zugänglich und kann mit den üblichen Spülmethoden nicht zufriedenstellend gereinigt werden. Mit den folgenden Tipps und Tricks gelingt die Reinigung deiner Thermoskanne einfach und problemlos – egal, ob du eine Kanne mit Glaseinsatz, mit Beschichtung oder eine Edelstahl-Thermoskanne reinigen möchtest.

Warum und wie oft sollte eine Thermoskanne gereinigt werden?

Kaffee und Tee hinterlassen mit der Zeit Rückstände in der Thermoskanne, die regelmäßig entfernt werden sollten, um diese sauber und hygienisch zu halten. Wenn stets dasselbe Getränk, also z. B. nur Kaffee oder Schwarztee, aus einer Isolierkanne getrunken wird, reicht es in der Regel, diese nach jedem Gebrauch mehrmals mit Wasser auszuspülen und einmal im Monat einer gründlichen Tiefenreinigung zu unterziehen. Wird die Isolierkanne hingegen für unterschiedliche Getränke genutzt, sollte die Reinigung häufiger erfolgen, um zu vermeiden, dass sich die Ablagerungen negativ auf den Geschmack der Getränke auswirken.

Unterschiedliche Reinigungsmethoden für unterschiedliche Modelle

Die Wahl der richtigen Reinigungsmethode hängt stark von der Art des Modells ab. Was bei einer Edelstahlkanne zu optimalen Ergebnissen führt, kann beschichtete Kannen oder Kannen mit Glaseinsatz beschädigen und im schlimmsten Fall unbrauchbar machen.

Edelstahl

Thermoskannen oder Isolierkannen aus Edelstahl sind sehr beliebt, denn sie sind nicht nur besonders robust gegen Stöße und andere Einwirkungen von außen, sondern gleichzeitig verhältnismäßig pflegeleicht. Am einfachsten gelingt ihre Reinigung mit einem vielfältig genutzten Hausmittel: Backpulver. Hierzu befüllst du die Kanne zunächst zur Hälfte mit sehr heißem Wasser und gibst ein Päckchen Backpulver hinein. Warte fünf Minuten, bis das Backpulver nicht mehr so stark schäumt, und fülle dann den Rest der Kanne mit heißem Wasser auf. Schließe den Deckel und lasse das Mittel über Nacht einweichen. Anschließend kann das Wasser ausgegossen und die Kanne mit klarem Wasser ausgespült werden.

Beschichtung

Bei einer beschichteten Thermoskanne solltest du von einer Reinigung mit Backpulver absehen, da dies dazu führen kann, dass die Beschichtung der Kanne beschädigt wird. Stattdessen eignen sich herkömmliche Geschirrspültabs. Gib einfach einen Tab in die Kanne und fülle diese mit warmem Wasser bis zum Rand auf. Schließe den Deckel und lasse das Reinigungsmittel ebenfalls über Nacht oder mindestens zwölf Stunden lang einwirken. Spüle die Kanne anschließend mit klarem Wasser aus, trockne sie mit einem Mikrofasertuch ab und schon sieht sie wieder aus wie neu.


Glaseinsatz

Kannen mit Glaseinsatz sind besonders sensibel, da das Glas weder zerkratzt werden sollte noch mit Säuren oder Tensiden in Berührung kommen darf. Zur Reinigung dieser Kannen ist Gebissreiniger am besten geeignet. Lege einfach ein Gebissreiniger-Tab in die Thermoskanne und fülle diese mit warmem Wasser auf. Lasse den Reiniger ca. zehn Minuten einwirken und spüle die Thermoskanne anschließend mit klarem Wasser aus. Getrocknet wird eine Thermoskanne mit Glaseinsatz am besten mit einem Baumwolltuch.

Reinigung mit Hausmitteln

Neben den oben beschriebenen Mitteln gibt es natürlich noch weitere Hausmittel, die zum Reinigen von Thermoskannen verwendet werden können.


  • Salz: Fülle die Kanne bis zum Rand mit heißem Wasser und löse zwei Esslöffel Salz darin auf, indem du den Deckel schließt und die Kanne einmal kräftig schüttelst. Lasse die Thermoskanne über Nacht stehen, am nächsten Morgen ist sie wie neu.
  • Reis: Fülle die Isolierkanne bis zur Hälfte mit warmem Wasser und gib einen Tropfen Spülmittel und etwa eine Handvoll Reiskörner dazu. Wenn du die Kanne nun mit geschlossenem Deckel schüttelst, werden Verschmutzungen schonend abgetragen.
  • Kartoffeln: Dank ihres hohen Stärkegehalts eignen sich Kartoffeln hervorragend zur Reinigung von Thermoskannen. Gib dazu einfach eine Handvoll Kartoffelstückchen oder Kartoffelschalen in die Kanne, fülle sie mit Wasser auf, schließe sie und schüttele sie kräftig. Nach ca. 15 Minuten kannst du die Kanne leeren und mit klarem Wasser nachspülen.
  • Zitrone: Zitronensaft eignet sich besonders gut zum Entfernen muffiger Gerüche aus der Thermoskanne. Fülle die Kanne bis zum Rand mit kochendem Wasser, gib den Saft einer halben, ausgepressten Zitrone dazu und lasse alles 15 Minuten einwirken. Gieße das Zitronenwasser dann ab, spüle mit klarem Wasser nach und schon bist du die üblen Gerüche los.
  • Essig: Bei Thermoskannen aus Edelstahl kann auch Essig wahre Wunder bewirken. Gib einfach einen Esslöffel in die Kanne, fülle sie mit warmem Wasser auf und lasse die Mischung einwirken. Danach einfach wie gewohnt mit klarem Wasser nachspülen.


Die folgende Tabelle zeigt, welches Hausmittel für welchen Kannentyp geeignet ist.

Edelstahlkanne Beschichtete KanneKanne mit Glaseinsatz
Backpulver/NatronJaNeinNein
GeschirrspültabJaJaNein
GebissreinigerJaJa Ja
SalzJaNeinNein
ReisJaJaJa
KartoffelnJaJaJa
ZitroneJaJaNein
EssigJaNeinNein