Was tun, wenn der Staubsauger stinkt?

Um die eigenen vier Wände sauber und hygienisch zu halten, ist ein Staubsauger unerlässlich. Doch was tun, wenn das Gerät anfängt, unangenehm zu riechen oder gar zu stinken? Derartiger Gestank tritt sowohl bei Staubsaugern mit als auch bei Geräten ohne Beutel auf und kann verschiedene Ursachen haben.

Was tun, wenn der Staubsauger stinkt?

Um die eigenen vier Wände sauber und hygienisch zu halten, ist ein Staubsauger unerlässlich. Doch was tun, wenn das Gerät anfängt, unangenehm zu riechen oder gar zu stinken? Derartiger Gestank tritt sowohl bei Staubsaugern mit als auch bei Geräten ohne Beutel auf und kann verschiedene Ursachen haben.

Warum stinkt der Staubsauger?

Die Gründe für einen stinkenden Staubsauger sind vielfältig und es bedarf einer gründlichen Analyse, um den Übeltäter ausfindig zu machen. Während in vielen Fällen ein voller Beutel verantwortlich ist, in dem Milben und Bakterien schlechte Gerüche verursachen, sind ebenso häufig andere Bauteile des Gerätes verschmutzt oder der Staubsauger wurde falsch verwendet.

Fehlersuche, Prüfung und Handlungsempfehlung

Die folgenden Tipps zeigen, wie Schritt für Schritt vorgegangen werden sollte, um der Ursache des Gestanks auf den Grund zu gehen und ihn zu beseitigen.

Staubsaugerbeutel

Eine Person wechselt den Staubsaugerbeutel aus

Falls der Staubsaugerbeutel bereits seit mehreren Wochen oder gar Monaten nicht gewechselt wurde, ist es wahrscheinlich, dass der Staubsauger stinkt, weil sich Milben, Bakterien und andere Keime im Beutel vermehrt haben. Dies tritt besonders dann auf, wenn organischer Schmutz aufgesaugt wurde. In diesem Fall sollte der Beutel gewechselt und entsorgt werden, um den unangenehmen Geruch zu beseitigen.

Milbenfilter

Bei Staubsaugern, die mit einem speziellen Milbenfilter ausgestattet sind, führt ein verdreckter Milbenfilter ebenfalls zu unangenehmen Gerüchen. Zur Reinigung solltest du diesen am besten zunächst ausklopfen und dann gegebenenfalls mit Wasser ausspülen. Falls du den Filter auswäschst, muss dieser vor dem nächsten Saugen unbedingt vollständig getrocknet werden, um die Bildung von Schimmelpilzen zu vermeiden.

Staubsauger ohne Beutel: Auffangbehälter

Eine Person öffnet den Auffangbehälter eines beutellosen Staubsaugers.

Viele gehen davon aus, dass nur Staubsauger mit Beutel unangenehme Gerüche entwickeln. Dies ist leider nicht korrekt, denn auch beutellose Staubsauger stinken, wenn sie längere Zeit nicht geleert werden. Grundsätzlich sollten Staubsauger ohne Beutel alle zwei bis drei Wochen entleert werden, um eine derartige Geruchsbildung zu vermeiden. Denke daran, den Staubbehälter und auch die anderen Teile des Staubsaugers wie Filter und Schaumstoff regelmäßig zu reinigen. Dies sorgt nicht nur für ein hygienisches Gerät, sondern stellt gleichzeitig sicher, dass die Saugleistung nicht nachlässt.

Defekter Motor

In manchen Fällen kann auch ein defekter Motor die Ursache für unangenehme Gerüche sein. In diesem Fall führt eine ungewöhnlich hohe Hitzeentwicklung dazu, dass Staub und Partikel anbrennen. Falls der Staubsauger verbrannt stinkt, kann dies ein Hinweis auf einen Motor sein, der nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert und ausgetauscht werden muss.

Aufsaugen von Feuchtigkeit

Das Aufsaugen von feuchtem Schmutz oder Flüssigkeiten führt ebenfalls zu einem stinkenden Staubsauger, da durch die Feuchtigkeit Schimmel und Bakterien entstehen, die unangenehme Gerüche verursachen. Falls versehentlich Feuchtigkeit aufgesaugt wurde, sollte der Beutel gewechselt beziehungsweise das Gerät entleert werden, um derartige Phänomene zu verhindern.

Tipps gegen Gerüche

Die folgenden Tipps helfen dabei, unangenehme Gerüche zu beseitigen oder diese am besten gar nicht erst entstehen zu lassen.

Regelmäßige Reinigung

Eine regelmäßige Reinigung des Gerätes ist bei der Vermeidung von üblen Gerüchen bereits die halbe Miete. Stelle sicher, dass der Staubsaugerbeutel regelmäßig gewechselt beziehungsweise der Auffangbehälter entleert wird. Zusätzlich solltest du Teile wie das Saugrohr, das Innenfach und eventuelle Filter des Staubsaugers alle vier bis sechs Wochen reinigen, da sich auch hier Schmutzpartikel sammeln, die mit der Zeit Bakterien und Keime entstehen lassen, die für unangenehme Gerüche sorgen.

Staubsauger-Deo/-Duftstäbchen

Eine weitere Möglichkeit, Gerüchen entgegenzuwirken, ist die Verwendung von speziellen Duftstäbchen, die in den Staubsaugerbeutel gegeben werden. Derartige Düfte sind auch in anderen Formen, wie zum Beispiel als Granulat oder Duftbeutel, erhältlich und sorgen für einen angenehmen Duft im Raum, sobald Luft in das Gerät gesaugt wird.

Hausmittel

Wer kein spezielles Staubsauger-Deo kaufen möchte, kann auf zahlreiche Hausmittel wie Waschpulver zurückgreifen, die ebenfalls dafür sorgen, dass keine unangenehmen Gerüche entstehen. Gib das Hausmittel deiner Wahl einfach direkt in den Beutel beziehungsweise in den Auffangbehälter oder sauge es einfach auf, um Gerüchen vorzubeugen oder diese zu neutralisieren. Waschpulver ist hierzu ebenso geeignet wie Natron oder Kaffee.