Der Browser wird nicht leider nicht mehr unterstützt!
Um die Website korrekt anzuzeigen, verwenden Sie bitte einen der folgenden Browser:Achtung:Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie mit diesem Browser fortfahren, könnte Ihr Einkaufserlebnis nicht zufriedenstellend sein!

So glänzt der Toaster innen und außen

Der Toaster ist klebrig und voller Fingerabdrücke? Beim Toasten riecht es verbrannt und wenn man das Gerät anhebt, raschelt es im Inneren? Dann ist es höchste Zeit, den Toaster einer gründlichen Reinigung zu unterziehen. Frühstücksüberbleibsel wie Krümel von Toastbrot, Brötchen oder anderen Backwaren bleiben oft zwischen den empfindlichen Heizstäben hängen. Im Folgenden erklären wir dir, wie du bei der Reinigung am besten vorgehst, damit die empfindlichen Bauteile im Inneren des Toasters keinen Schaden nehmen.

Anleitung: Toaster reinigen Schritt für Schritt

In der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung erfährst du, wie du bei der Reinigung deines Toasters am besten vorgehst und was du beim Saubermachen beachten solltest. Im Allgemeinen gilt, wenn der Toaster täglich in Gebrauch ist, sollte er am besten einmal pro Woche umgedreht und ausgeklopft werden. Eine gründlichere Innenreinigung sollte einmal im Monat erfolgen.

Schritt 1: Vorbereitung

Da der Toaster ein besonders empfindliches elektronisches Gerät ist, solltest du bei der Reinigung Vorsicht walten lassen, um Gefahren zu vermeiden und den Toaster nicht zu beschädigen. Bevor du mit der Reinigung beginnst, solltest du daher Folgendes beachten:

Schritt 2: Krümelschublade leeren

Die meisten modernen Toaster verfügen über eine praktische Schublade, in der sich Brotkrumen und Körner ansammeln, was die Reinigung stark erleichtert. Ziehe die Schublade einfach heraus und entsorge Krümel und angebrannte Brotstückchen im Mülleimer. Wasche die Krümelschublade anschließend mit etwas warmem Wasser und Spülmittel und lass sie vollständig trocknen, bevor du sie wieder einsetzt.

Schritt 3: Toaster innen reinigen

Halte den Toaster über einen großen Teller oder über das Waschbecken, drehe ihn um, schüttle ihn leicht und klopfe vorsichtig mit der flachen Hand auf die Unterseite und die Seiten des Geräts, sodass lose Krümel herausrieseln können. Falls sich nach diesem Vorgang immer noch Krümel im Toaster verklemmt haben, lockere sie, indem du mit einem Föhn in den Toaster pustest oder mit einem trockenen Pinsel – z. B. einem Backpinsel – an den Innenwänden entlangstreichst. Besonders hartnäckige und eingebrannte Brotreste entfernst du am besten mit einer Zahnbürste.

Schritt 4: Toaster außen reinigen

Natürlich soll der Toaster auch von außen eine gute Figur machen. Entferne Fingerabdrücke und stärkere Verschmutzungen wie Fettflecken mit einer Lösung aus warmem Wasser und fettlösendem Spülmittel und einem Mikrofasertuch. Poliere anschließend mit einem trockenen Tuch nach. So glänzt auch ein Toaster mit Edelstahlbeschichtung wieder wie neu. Falls du einen Toaster mit einem Kunststoffgehäuse besitzt, kannst du bei sehr starker Verschmutzung auch einen Schmutzradierer oder einen speziellen Kunststoffreiniger verwenden.

Toaster reinigen mit Zitrone und Salz

Für hartnäckige Flecken am Äußeren des Toasters gibt es einen Geheimtipp, der ganz ohne Chemie auskommt. Schneide einfach eine Zitrone in der Hälfte durch und bestreue sie mit Salz. Reibe nun mit der Zitronenhälfte über das Gehäuse des Toasters, bis es wieder glänzt. Wische dann mit klarem Wasser nach und trockne den Toaster mit einem Küchenhandtuch ab. Bei Modellen aus Edelstahl solltest du zuerst an einer unauffälligen Stelle testen, ob die Oberfläche mit dieser Methode keine Kratzer bekommt.

Fettablagerungen im Toaster

Mittlerweile gibt es viele Snacks, die sich einfach und schnell im Toaster zubereiten lassen. Diese Lebensmittel hinterlassen jedoch nicht nur Krümel, sondern Zucker- und Fettrückstände und andere eingebrannte Essensreste, die sich nur mühsam beseitigen lassen, da die Heizstäbe schwer zu erreichen sind. Solches Essen ist daher in der Mikrowelle oder im Backofen besser aufgehoben. Mit den folgenden Tipps kannst du jedoch auch Fettablagerungen aus dem Inneren des Toasters entfernen:


  • Lasse das Gerät nicht abkühlen bzw. heize es noch einmal kurz auf und ziehe dann den Stecker, damit klebrige Essensreste wie Käse noch etwas warm und besser löslich sind.
  • Nutze zur Reinigung eine Zahnbürste oder einen Stab, den du mit einem Lappen oder mit Küchenpapier umwickelt hast, und reinige die Heizstäbe und die Innenwände des Toasters.
  • Im Notfall kannst du die Zahnbürste oder den Lappen mit etwas Essig oder Zitronensaft befeuchten. Achte darauf, dass der Toaster vor dem nächsten Einsatz wieder komplett getrocknet ist!

Bitte beachten Sie:

Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Lieferung. Alle Artikel solange der Vorrat reicht! Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Abbildungen ähnlich. Bitte beachten Sie, dass wir nur Bestellungen von Kunden mit einer Lieferanschrift in Deutschland akzeptieren.