Hemden bügeln – so geht’s am besten!

© Africa Studio – fotolia.com

Hemden bügeln – nicht Ihre Lieblingshausarbeit? Nur allzu verständlich, denn es gehört nicht gerade zu den Tätigkeiten, die einem nahezu mühelos und blitzschnell von der Hand gehen. Und auch unsere Tipps werden Ihnen die Arbeit nicht völlig ersparen, das müssen wir zugeben. Aber wenn Sie unsere Reihenfolge beachten, wird es auf jeden Fall leichter werden, versprochen!

Vor dem eigentlichen Bügeln sollten Sie das Hemd am besten leicht anfeuchten, das erspart später jede Menge Bügelkraft. Wenn Sie ein Dampfbügeleisen mit Sprühfunktion besitzen, können Sie besonders anspruchsvolle Stellen auch zwischendurch immer wieder feucht einsprühen. Dann geht es los, und zwar mit der Unterseite des Kragens. Am einfachsten geht das, wenn die Rückseite des Hemdes vorn über das Bügelbrett hängt. Dann geht es mit der Passe weiter, die Sie von rechts bügeln. Dazu ziehen Sie sie am besten über die Spitze des Bügelbretts.

Nun ist der rechte Ärmel dran: Beginnen Sie mit der Manschette, die Sie zuerst von innen bügeln (dabei Über- und Untertritt des Schlitzverschlusses nicht vergessen), dann von außen. Dann legen Sie die Ärmelrückseite so nach oben, dass die Naht des Ärmels parallel zur Kante des Bügelbretts liegt. Von der Ärmelöffnung aus bügeln Sie dann entlang der Naht bis zur Schulter hinauf - und dann zurück zur Manschette, bis in die kleinen Falten an der Manschette hinein. Genauso bügeln Sie anschließend die vordere Seite des Ärmels. Keine Sorge, das geht alles viel schneller, als es sich hier liest. Dann drehen Sie das Hemd um und bügeln den linken Ärmel auf die gleiche Weise.

Als nächstes sind die Hemdkanten, also die Innenseiten der Knopfleiste und der Knopflochleiste, an der Reihe, die Sie beide von innen bügeln, ebenso wie die Oberseite des Kragens. Hemdtaschen – soweit vorhanden – werden auch von innen gebügelt.

Jetzt wenden Sie das Hemd und bügeln die Oberseite von rechts. Um die Knöpfe fahren Sie dabei vorsichtig mit der Spitze des Bügeleisens herum. Dann schieben Sie die gebügelte Hemdvorderseite nach hinten über das Bügelbrett, sodass sie nun die Rückseite und anschließend die linke Vorderseite bügeln können. Das war's! Zum Abschluss hängen Sie das Hemd auf einen Bügel, knöpfen den obersten Knopf sorgfältig zu und lassen das Hemd ein bisschen auslüften.

Hier geht es zu unseren Herren Hemden